VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
Bundesliga, 10. January 2021
DATENCENTER
SCHIEDSRICHTER ZUSCHAUER
0
1
Tore
4
-
Torschüsse
-
-
Ecken
-
-
Fouls
-
-
Ballbesitz in %
-
-
Abseits
-
2
Gelb
2
1
Gelb-Rot
-
-
Rot
-

AUFSTELLUNG

1 TO
Rafal Gikiewicz
19 VE
Felix Uduokhai
22 VE
Iago Amaral Borduchi
8 MF
Rani Khedira
16 MF
Ruben Vargas
20 MF
Daniel Caligiuri
23 MF
Marco Richter
25 MF
Carlos Gruezo
33 MF
Tobias Strobl
36 MF
Reece Oxford
7 ST
Florian Niederlechner

ERSATZBANK

40 TO
Tomás Koubek
2 VE
Robert Gumny
3 VE
Mads Pedersen
5 VE
Marek Suchy
17 MF
Noah Joel Sarenren Bazee
28 MF
André Hahn
41 MF
Tim Civeja
11 ST
Michael Gregoritsch
27 ST
Alfred Finnbogason

TRAINER

Heiko Herrlich

AUFSTELLUNG

1 TO
Gregor Kobel
2 VE
Waldemar Anton
4 VE
Marc Oliver Kempf
15 VE
Pascal Stenzel
24 VE
Borna Sosa
3 MF
Wataru Endo
8 MF
Gonzalo Castro
23 MF
Orel Mangala
31 MF
Mateo Klimowicz
14 ST
Silas Wamangituka
22 ST
Nicolás González

ERSATZBANK

33 TO
Fabian Bredlow
5 VE
Konstantinos Mavropanos
16 VE
Atakan Karazor
7 MF
Tanguy Coulibaly
10 MF
Daniel Didavi
19 MF
Darko Churlinov
20 MF
Philipp Förster
21 MF
Philipp Klement
9 ST
Sasa Kalajdzic

TRAINER

Pellegrino Matarazzo

TORE

2424 Sosa 2222 González 10'
2424 Sosa 1414 Wamangituka 29'
46' 2323 Richter 1616 Vargas
2222 González 88 Castro 61'
1010 Didavi 1010 Didavi 86'
10. Min 22González 24Sosa
29. Min 14Wamangituka 24Sosa
23Richter 16Vargas 46. Min
61. Min 8Castro 22González
86. Min 10Didavi 10Didavi

AUSWECHSLUNGEN

46' 88 Khedira 1111 Gregoritsch
66' 2222 Borduchi 33 Pedersen
66' 1616 Vargas 22 Gumny
66' 2525 Gruezo 2828 Hahn
1010 Didavi 3131 Klimowicz 77'
2020 Förster 88 Castro 77'
86' 77 Niederlechner 1717 Sarenren Bazee
77 Coulibaly 2222 González 86'
99 Kalajdzic 1414 Wamangituka 86'
2121 Klement 33 Endo 90'
8Khedira 11Gregoritsch 46. Min
22Borduchi 3Pedersen 66. Min
16Vargas 2Gumny 66. Min
25Gruezo 28Hahn 66. Min
77. Min 31Klimowicz 10Didavi
77. Min 8Castro 20Förster
7Niederlechner 17Sarenren Bazee 86. Min
86. Min 22González 7Coulibaly
86. Min 14Wamangituka 9Kalajdzic
90. Min 3Endo 21Klement

KARTEN

23' 25 Gruezo
2 Anton 32'
3 Endo 50'
73' 23 Richter
76' 23 Richter
25Gruezo 23. Min
32. Min 2Anton
50. Min 3Endo
23Richter 73. Min
23Richter 76. Min
WEITERE DATEN EINBLENDEN

Die Auswärtsstärke untermauert

Der VfB kehrt in dieser Saison zum fünften Mal in dieser Saison mit drei Punkten von einem Auswärtsspiel zurück. Beim FC Augsburg siegte die Mannschaft mit dem Brustring am Sonntag aufgrund eines durchgehend engagierten und konsequenten Auftritts verdient mit 4:1.

Ausgangslage

In Augsburg stand an diesem Sonntag ein Nachbarschaftsduell auf dem Programm: Der VfB gastierte als Tabellenelfter mit 18 Zählern nach 14 Spieltagen beim Zehnten aus Augsburg, der vor dem Spiel 19 Punkte auf dem Konto hatte. Die Mannschaft mit dem Brustring wollte nach zuletzt nach zwei Bundesliganiederlagen in Serie (jeweils 0:1 gegen Wolfsburg und Leipzig) bei den Fuggerstädtern wieder etwas Zählbares mitnehmen. Die Gastgeber hatten indes zum Jahresauftakt mit 1:0 beim 1. FC Köln gewonnen.

Personal

Jeweils einen Wechsel im Vergleich zum Jahresauftakt nahmen die Cheftrainer beider Mannschaften vor. Beim VfB kam Mateo Klimowicz zu seinem sechsten Startelfeinsatz der Saison, Sasa Kalajdzic nahm dafür zunächst auf der Bank Platz.

Der Augsburger Coach Heiko Herrlich war durch die Gelb-Sperre von Kapitän Jeffrey Gouweleeuw gezwungen zum Wechseln. Ihn ersetzte der ehemalige VfBler Rani Khedira im Defensivverbund. Mit Carlos Gruezo lief ein weiterer Spieler mit Vergangenheit beim Club aus Cannstatt im FCA-Dress von Beginn an auf.

Spielverlauf
1. Minute Der VfB startet mit guten Offensivaktionen in die Partie. Nicolas Gonzalez leitet den Angriff über die rechte Seite ein, passt auf Mateo Klimowicz, dessen Schuss zur Ecke abgeblockt wird. In der Folge des Eckballs flankt Waldemar Anton von der linken Seite ins Torzentrum, Nicolas Gonzalez köpft über das Tor.
10. Minute Die frühe Führung für die Jungs aus Cannstatt: Nach einem Zweikampf zwischen Mateo Klimowicz und Augsburgs Reece Oxford im FCA-Strafraum entscheidet der Schiedsrichter Daniel Schlager auf Strafstoß. Nicolas Gonzalez tritt zum dritten Mal in dieser Saison zum Elfmeter an und trifft zum dritten Mal. Es ist das insgesamt fünfte Saisontor des Argentiniers.
14. Minute Die Augsburger haben aber wenig später die Chance zum Ausgleich. Daniel Caligiuri tritt zu einem Freistoß aus 30 Metern Torentfernung an. Der Ball landet an der Latte.
16. Minute Und die Gastgeber setzten nach. Florian Niederlechner flankt in den VfB Strafraum, wo Pascal Stenzel vor dem heranstürmenden Ruben Vargas per Kopf zur Ecke klärt. Auch bei zwei folgenden Ecken ist die VfB Defensive zur Stelle.
29. Minute Nur drei Stationen benötigt der VfB für seinen zweiten Treffer des Tages. Marc Oliver Kempf schickt Borna Sosa mit einem langen Ball auf die Reise. Der Kroate treibt den Ball über die linke Seite nach vorne, passt in den Rücken der gegnerischen Defensive, wo Silas Wamangituka frei zum Abschluss kommt und zum 2:0 einschiebt. Es ist das achte Saisontor des Kongolesen - das siebte, das er auf fremden Plätzen erzielt.
36. Minute Und der VfB bleibt am Drücker. Mateo Klimowicz zieht aus halblinker Position in 16 Metern Torentfernung aufs lange Eck. Der Ball wird noch zur Ecke abgefälscht.
43. Minute Die nächste Chance für das Team mit dem Brustring: Nicolas Gonzalez probiert es mit einem Heber, Augsburgs Torhüter Rafal Gikiewicz streckt sich und blockt den Ball ab.
45. Minute Mit der zwei-Tore-Führung für den VfB geht es auch in die Pause. Die Elf von Cheftrainer Pellegrino Matarazzo führt verdient, nutzt seine Chancen effektiv aus und lässt in der Defensive kaum Gelegenheiten des Gegners zu. Die größte Chance der Gastgeber resultierte aus einem direkten Freistoß.
46. Minute Gerade einmal knapp 30 Sekunden benötigen die Augsburger nach dem Wiederanpfiff, um den Anschlusstreffer zu erzielen. Ruben Vargas legt über die linke Seite für Marco Richter auf, der aus kurzer Distanz um 1:2 einschiebt.
47. Minute Im Gegenzug hat Gonzalo Castro die Chance, den alten Vorsprung wieder herzustellen. Der VfB Kapitän schießt aus spitzem Winkel von der linken Seite am langen Pfosten vorbei.
61. Minute Der VfB macht wieder Druck und jubelt mit Verzögerung: Nach einer Flanke von Nicolas Gonzalez schiebt Gonzalo Castro am langen Pfosten zum 3:1 ein. Zunächst entscheidet das Schiedsrichtergespann auf Abseits und erkennt den Treffer nicht an. Doch die Videoschiedsrichter überprüfen die Szene und sehen, dass der Treffer regulär ist. Die Jungs aus Cannstatt führen also doch mit 3:1. Bereits vor dem Tor hatte die Wasenelf gute Offensivaktionen: Nicolas Gonzalez scheiterte mit einem Fallrückzieher und Marc Oliver Kempf mit einem Kopfball an Augsburgs Schlussmann Rafal Gikiewicz (60').
76. Minute In der Schlussviertelstunde agiert der VfB in Überzahl, nachdem Augsburgs Marco Richter wegen wiederholtem Foulspiels die Gelb-Rote-Karte sieht.
81. Minute Fast das 4:1 für den VfB, doch der eingewechselte Philipp Förster wird beim Torschuss noch entscheidend gestört.
87. Minute Und dann fällt er doch noch der vierte VfB Treffer an diesem Nachmittag. Daniel Didavi schiebt den Ball aus kurzer Distanz über die Linie. Kurz darauf ist Schluss.

Waldemar Anton:

Wir haben ein gutes Spiel gemacht, das Spaß gemacht hat. Wir haben die Räume gut gefunden, haben gut kombiniert und waren giftig sowie bissig in den Zweikämpfen, sodass wir verdient gewonnen haben, wenn wir vielleicht auch noch ein Tor hätten mehr machen können. Es ist ein verdienter Sieg für uns.

Fazit

Auswärts punktet kein Team häufiger als der VfB. Mit dem Sieg in Augsburg verbuchte die Mannschaft mit dem Brustring die Auswärtszähler 15,16 und 17 auf ihr Konto. Nur Bayer 04 Leverkusen hat nach acht Auswärtspartien genauso viele Punkte gesammelt. Beim FCA agierten Gonzalo Castro und Co. von Beginn an mit viel Tempo nach vorne, gingen früh und verdient in Führung. Auch der zwischenzeitliche Anschlusstreffer der Gastgeber brachte die Elf von Pellegrino Matarazzo nicht aus dem Konzept. Der VfB schlug schnell zurück und stellte den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her, den er kurz vor dem Schlusspfiff noch auf drei Tore ausbaute. Unterm Strich steht ein verdienter Erfolg, da die Jungs aus Cannstatt fast über die gesamte Spieldauer das Geschehen unter Kontrolle hatte sowie die Mehrzahl an Torchancen, die sie effektiv nutzten.

15. Spieltag: FC Augsburg - VfB