VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
Bundesliga, 2. January 2021
DATENCENTER
SCHIEDSRICHTER ZUSCHAUER
Christian Dingert (Lebecksmühle) 0
-
Tore
1
10
Torschüsse
22
3
Ecken
6
10
Fouls
10
44.00
Ballbesitz in %
56.00
2
Abseits
3
2
Gelb
1
-
Gelb-Rot
-
-
Rot
-

AUFSTELLUNG

1 TO
Gregor Kobel
2 VE
Waldemar Anton
4 VE
Marc Oliver Kempf
15 VE
Pascal Stenzel
24 VE
Borna Sosa
3 MF
Wataru Endo
8 MF
Gonzalo Castro
23 MF
Orel Mangala
9 ST
Sasa Kalajdzic
14 ST
Silas Wamangituka
22 ST
Nicolás González

ERSATZBANK

33 TO
Fabian Bredlow
5 VE
Konstantinos Mavropanos
16 VE
Atakan Karazor
7 MF
Tanguy Coulibaly
19 MF
Darko Churlinov
20 MF
Philipp Förster
21 MF
Philipp Klement
30 MF
Roberto Massimo
31 MF
Mateo Klimowicz

TRAINER

Pellegrino Matarazzo

AUFSTELLUNG

1 TO
Péter Gulácsi
3 VE
Jose Angel Esmoris Tasende
4 VE
Willi Orban
5 VE
Dayot Upamecano
23 VE
Marcel Halstenberg
7 MF
Marcel Sabitzer
8 MF
Amadou Haidara
14 MF
Tyler Adams
25 MF
Dani Olmo
44 MF
Kevin Kampl
10 ST
Emil Forsberg

ERSATZBANK

33 TO
Josep Martínez
16 VE
Lukas Klostermann
45 VE
Eric Martel
20 MF
Lazar Samardzic
47 MF
Joscha Wosz
9 ST
Yussuf Poulsen
11 ST
Hee-Chan Hwang
19 ST
Alexander Sørloth
41 ST
Dennis Borkowski

TRAINER

Julian Nagelsmann

TORE

2525 Olmo 67'
67. Min 25Olmo

AUSWECHSLUNGEN

58' 99 Kalajdzic 77 Coulibaly
99 Poulsen 4444 Kampl 66'
1919 Sørloth 1010 Forsberg 73'
75' 1515 Stenzel 55 Mavropanos
75' 88 Castro 2020 Förster
1616 Klostermann 1414 Adams 81'
83' 44 Kempf 3131 Klimowicz
9Kalajdzic 7Coulibaly 58. Min
66. Min 44Kampl 9Poulsen
73. Min 10Forsberg 19Sørloth
15Stenzel 5Mavropanos 75. Min
8Castro 20Förster 75. Min
81. Min 14Adams 16Klostermann
4Kempf 31Klimowicz 83. Min

KARTEN

21' 15 Stenzel
7 Sabitzer 42'
49' 24 Sosa
15Stenzel 21. Min
42. Min 7Sabitzer
24Sosa 49. Min
WEITERE DATEN EINBLENDEN

Niederlage gegen RB Leipzig

Der VfB hat sein Heimspiel gegen RB Leipzig mit 0:1 verloren. Das Team von Cheftrainer Pellegrino Matarazzo hält dabei die Partie auch dank starker Paraden von Gregor Kobel bis zuletzt offen und hat kurz vor Schluss noch die Chance zum Punktgewinn.

Ausgangslage:

Im siebten Bundesliga-Heimspiel der Saison empfing der VfB den Tabellendritten aus Leipzig, der bislang die wenigsten Gegentore in dieser Bundesligasaison kassiert und keines seiner letzten acht Pflichtspiele in der Champions League, Bundesliga oder im DFB-Pokal verloren hatte. Und dem sich am Samstagabend eine große Chance bot: Durch die Niederlage von Konkurrent Bayer Leverkusen am Nachmittag konnte RB Leipzig mit einem Sieg in Stuttgart die Tabellenführung übernehmen. Das Team mit dem Brustring, das vor diesem Spieltag auf Rang sieben gestanden war und im letzten Spiel vor der Weihnachtspause im DFB-Pokal den SC Freiburg mit 1:0 bezwungen hatte, war indes durch die Ergebnisse der Nachmittagsspiele auf Platz elf zurückgerutscht.

Personal:

VfB Cheftrainer Pellegrino Matarazzo veränderte seine Startelf im Vergleich zu der beim 1:0-Erfolg kurz vor Weihnachten im Pokalspiel gegen den SC Freiburg auf drei Positionen: So kehrte Stammkeeper Gregor Kobel, für den im Pokal Fabian Bredlow spielte, diesmal wieder ins Tor zurück. Zudem rückten Borna Sosa und Silas Wamangituka für Tanguy Coulibaly und Mateo Klimowicz in die Anfangsformation.

Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann schickte nahezu die identische Startelf aufs Feld wie beim 3:0-Erfolg im Pokalspiel beim FC Augsburg und nahm nur eine Änderung vor: Für den am Sprunggelenk verletzten Nordi Mukiele begann diesmal Tyler Adams.

Spielverlauf
3. Minute Die erste Chance des Spiels haben die Gäste: Nach einer Flanke aus dem Halbfeld in den VfB Strafraum kann dort Angelino aus 15 Metern volley abziehen. Doch Gregor Kobel taucht blitzschnell ab und pariert den Schuss zur Ecke.
22. Minute Mit einer überragenden Parade bewahrt Gregor Kobel den VfB vor dem Rückstand! Beim Elfmeter von Emil Forsberg ist er zwar bereits ins linke Eck unterwegs, reißt aber noch den Fuß hoch und kann damit den mittig und halbhoch geschossenen Strafstoß an die Latte lenken. Die Szene die zum Elfmeter geführt hatte: Nach einem Pass von Leipzigs Marcel Sabitzer in den Strafraum zu Emil Forsberg kommt dieser dort im Zweikampf mit Pascal Stenzel zu Fall.
23. Minute Der VfB ist zwar insgesamt ganz gut im Spiel und drückte zwischendurch die Leipziger einige Minuten lang hinten rein, kommt aber zunächst nicht richtig bis in den Strafraum der Gäste durch. Den ersten gefährlichen Torschuss seiner Mannschaft gibt nun Orel Mangala ab. Sein Schuss aus 17 Metern fliegt jedoch übers Tor.
28. Minute Gefährliche Szene durch Emil Forsberg: Der Leipziger Offensivspieler kommt im VfB Strafraum an den Ball und zieht dann aus der Drehung heraus sofort ab. Der Ball fliegt allerdings knapp am Tor vorbei.
43. Minute Die letzte Chance der ersten Halbzeit hat der VfB: Silas Wamangituka dringt auf der rechten Seite mit Tempo in den Gästestrafraum ein und spielt dann den Ball scharf in die Mitte. Weil Dayot Upamecano den Ball noch abfälscht, kann der sechs Meter vor dem Leipziger Tor einschussbereite Sasa Kalajdzic den Ball nicht kontrolliert aus Tor schießen und verfehlt das Gehäuse knapp. Kurz zuvor hatte Dani Olmo bei Leipzigs letzter Strafraumszene in der ersten Hälfte aus 14 Metern spitzem Winkel übers Tor geschossen.
47. Minute Die Gäste starten besser in die zweite Hälfte und haben gleich durch Amadou Haidara eine große Chance: Nach einem Pass in die Spitze von Kevin Kampl kommt er elf Meter vor dem VfB Tor frei zum Schuss, schießt aber am Tor vorbei. Kurz darauf kommt Emil Forsberg nach einem weiteren Pass durch die Schnittstelle der VfB Abwehr an der Strafraumgrenze zum Abschluss. Der Ball landet in den Armen von Gregor Kobel.
67. Minute Die Führung der Gäste: Am Ende eines Leipziger Angriffs flankt Angelino den Ball von der linken Seite in den VfB Strafraum. Am langen Pfosten kommt Dani Olmo knapp fünf Meter vor dem Tor frei zum Schuss und erzielt das erste Tor des Spiels.
80. Minute Gregor Kobel zeigt eine weitere starke Parade: Beim platzierten Flachschuss von Amadou Haidara aus 17 Metern taucht er erneut blitzschnell ab und kann den Ball mit der Hand abwehren. Der Abpraller landet zwar noch einmal beim Leipziger Mittelfeldspieler, den Nachschuss aus acht Metern schießt er aber übers Tor.
85. Minute Die größte Chance des VfB in diesem Spiel: Nach einem Ballgewinn kombiniert sich das Team mit dem Brustring schnell in den Strafraum der Gäste, wo am Ende Waldemar Anton nach einem Zuspiel von Nicolas Gonzalez alleine vor RB-Schlussmann Peter Gulacsi auftaucht. Den Schuss des VfB Verteidigers kann der Leipziger Keeper dann allerdings mit dem Fuß parieren.
89. Minute Gregor Kobel hält den VfB durch seine nächste starke Parade weiter im Spiel. Nach einer Flanke in den VfB Strafraum köpft Alexander Sörloth aus zehn Metern den Ball platziert aufs Tor. Der VfB Keeper kann den Ball aber mit einer tollen Reaktion zur Ecke lenken.

Gonzalo Castro:

In der ersten Halbzeit haben wir das Spiel mitgestaltet und waren abgesehen vom Elfmeter, den Gregor super hält, auf Augenhöhe. In der zweiten Hälfte war Leipzig dann einen Tick stärker als wir.

Fazit:

Das Team von VfB Cheftrainer Pellegrino Matarazzo hat sein Heimspiel gegen RB Leipzig mit 0:1 verloren – und das nach einem tollen Kampf. Im Angriff kam der VfB gegen die aktuell beste Defensive der Bundesliga nur selten gefährlich vors Tor, dennoch hatte er bis zuletzt die Möglichkeit auf einen Punktgewinn. Das lag daran, dass die Leipziger ihrerseits zwar mehrere Torchancen hatten, aber allen voran immer wieder am stark haltenden Gregor Kobel scheiterten. Unter anderem wehrte der VfB Torhüter einen Elfmeter mit einer überragenden Parade ab. Kurz vor Schluss bot sich der Mannschaft mit dem Brustring noch die große Chance zum 1:1, weil aber auch Leipzigs Schlussmann Peter Gulacsi in dieser Szene eine Glanzparade zeigte, blieb es beim 0:1.