VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
Bundesliga, 23. May 2019
DATENCENTER
SCHIEDSRICHTER ZUSCHAUER
Bastian Dankert (Rostock) 58619
2
Tore
2
12
Torschüsse
16
6
Ecken
6
14
Fouls
14
61.30
Ballbesitz in %
38.70
2
Abseits
-
1
Gelb
2
-
Gelb-Rot
-
-
Rot
-

AUFSTELLUNG

1 TO
Ron-Robert Zieler
2 VE
Emiliano Insua
4 VE
Marc Oliver Kempf
18 VE
Ozan Kabak
21 VE
Benjamin Pavard
8 MF
Gonzalo Castro
10 MF
Daniel Didavi
19 MF
Chadrac Akolo
20 MF
Christian Gentner
11 ST
Anastasios Donis
22 ST
Nicolas Gonzalez

ERSATZBANK

13 TO
Jens Grahl
3 VE
Dennis Aogo
24 VE
Borna Sosa
28 VE
Holger Badstuber
9 MF
Steven Zuber
14 MF
Alexander Esswein
27 ST
Mario Gomez

TRAINER

Nico Willig

AUFSTELLUNG

1 TO
Rafal Gikiewicz
5 VE
Marvin Friedrich
14 VE
Ken Reichel
28 VE
Christopher Trimmel
7 MF
Marcel Hartel
21 MF
Grischa Prömel
24 MF
Manuel Schmiedebach
29 MF
Michael Parensen
32 MF
Robert Zulj
10 ST
Sebastian Andersson
20 ST
Suleiman Abdullahi

ERSATZBANK

30 TO
Lennart Moser
18 VE
Nicolai Rapp
25 VE
Christopher Lenz
8 MF
Joshua Mees
11 MF
Akaki Gogia
23 MF
Felix Kroos
9 ST
Sebastian Polter

TRAINER

Urs Fischer

TORE

41' 2020 Gentner 1111 Donis
1010 Andersson 2020 Abdullahi 43'
51' 2727 Gomez 2222 Gonzalez
2828 Trimmel 55 Friedrich 68'
20Gentner 11Donis 41. Min
43. Min 20Abdullahi 10Andersson
27Gomez 22Gonzalez 51. Min
68. Min 5Friedrich 28Trimmel

AUSWECHSLUNGEN

46' 1010 Didavi 2727 Gomez
88 Mees 77 Hartel 60'
73' 1919 Akolo 99 Zuber
1111 Gogia 2020 Abdullahi 80'
82' 2222 Gonzalez 1414 Esswein
2323 Kroos 2424 Schmiedebach 84'
10Didavi 27Gomez 46. Min
60. Min 7Hartel 8Mees
19Akolo 9Zuber 73. Min
80. Min 20Abdullahi 11Gogia
22Gonzalez 14Esswein 82. Min
84. Min 24Schmiedebach 23Kroos

KARTEN

28 Trimmel 59'
80' 4 Kempf
23 Kroos 86'
59. Min 28Trimmel
4Kempf 80. Min
86. Min 23Kroos
WEITERE DATEN EINBLENDEN

Ausgeglichenes Relegations-Hinspiel

Zwei Mal hat der VfB geführt, zwei Mal kamen die Gäste aus Berlin zum Ausgleich. In einem umkämpften Duell erzielen Christian Gentner und Mario Gomez die Tore für die Mannschaft mit dem roten Brustring. Suleiman Abdullahi und Marvin Friedrich gleichen jeweils aus. Damit hat es der VfB verpasst, für eine bessere Ausgangslage fürs Rückspiel zu sorgen. Die Arena in Stuttgart war am Donnerstagabend ist mit mehr als 58.000 Zuschauern ausverkauft.

Ausgangslage

Der VfB schloss am vergangenen Wochenende die Bundesliga-Saison nach 34 Spieltagen als 16. mit einer Bilanz von 28 Punkten und 32:70 Toren ab. Die Mannschaft mit dem roten Brustring zeigte dabei in den vergangenen vier Partien unter dem Interimstrainer Nico Willig eine aufsteigende Tendenz. Sieben Zähler sammelte der Klub aus Cannstatt in diesem Zeitraum und blieb drei Mal ohne Gegentor.

Den Gästen aus Berlin fehlte nach einer Aufholjagd in Bochum (2:2 nach 0:2) am vergangenen Sonntag nur ein Tor, um den direkten Aufstieg perfekt zu machen. So landete das Team des Trainers Urs Fischer auf Rang drei der 2. Bundesliga mit 57 Punkten und 54:33 Toren. Damit stellten die Berliner die beste Defensive der zweiten Liga.

Personal

Ein halbes Dutzend Spieler tauschte der Interimstrainer Nico Willig im Vergleich zum 0:0 beim FC Schalke 04 aus. Der zuletzt geschonte Marc Oliver Kempf verteidigte wieder in der Innenverteidigung. Darüber hinaus kehrte auch sein Abwehrkollege Ozan Kabak sowie Gonzalo Castro, Chadrac Akolo, Anastasios Donis und Nicolas Gonzalez in die Anfangsformation zurück. Für sie machten Holger Badstuber, Borna Sosa, Dennis Aogo, Alexander Esswein und Mario Gomez (alle Bank) sowie Timo Baumgartl Platz (nicht im Kader).

Drei Änderungen gab es indes beim 1. FC Union Berlin. Der gesperrte Florian Hübner (zehnte gelbe Karte) fehlte auf Seiten der Gäste. Zudem nahmen Felix Kroos und Sebastian Polter zunächst auf der Bank Platz. Für sie spielten Suleiman Abdullahi, Marcel Hartel und Michael Parensen.

Spielverlauf
7. Minute Es entwickelt sich von Beginn an ein umkämpftes Spiel mit zahlreichen Zweikämpfen im Mittelfeld. Einen dieser Zweikämpfe entscheidet Chadrac Akolo für sich. Der Kongolese bringt Daniel Didavi ins Spiel, der wiederum auf den mitgelaufenen Anastasios Donis passt. Der Grieche zieht aus halbrechter Position ab. Unions Torhüter Rafal Gikiewicz klärt den Ball zur Ecke.
12. Minute Eine weitere gute Offensivaktion des VfB: Nico Gonzalez zieht von links in die Mitte, trifft aber nur das Außennetz.
22. Minute Nach gut 20 Minuten haben die Gäste aus Berlin, die bisher größte Gelegenheit der Partie. Nach einer Hereingabe kommt Sebastian Andersson an den Ball, schließt aus kurzer Distanz ab, doch Ron-Robert Zieler lenkt das Spielgerät mit dem Oberkörper über das Tor.
41. Minute Der Kapitän bringt den VfB in Führung. Nach einem Solo von Anastasios Donis über das halbe Spielfeld, passt der Grieche in der Mitte auf Christian Gentner, der überlegt zum 1:0 einschiebt.
43. Minute Die Freude über den Führungstreffer auf Seiten des VfB soll aber nicht lange währen. Vom Anstoß weg kommt Union vor das Tor von Ron-Robert Zieler, wo Suleiman Abdullahi zum Ausgleich trifft. Wenig später gehen die beiden Mannschaften mit dem 1:1-Zwischenstand in die Pause.
51. Minute Mario Gomez kommt zu Beginn des zweiten Durchgangs für Daniel Didavi ins Spiel. Und es dauert nur sechs Minuten bis die weiß-roten Anhänger über einen Treffer ihres Stürmers jubeln. Es ist eine Mischung aus Willen - Mario Gomez startet von der Mittellinie aus sein Solo - und etwas Glück - der Schuss des VfB Stürmers springt vom Kopf des Berliners Marvin Friedrich ins Tor.
68. Minute Nach einer Ecke gleicht der 1. Union Berlin erneut aus. Marvin Friedrich kommt frei zum Kopfball und erzielt das 2:2.
73. Minute Steven Zuber gibt nach einem Innenbandriss im Knie, den er sich Ende April zugezogen hatte, sein Comeback.
78. Minute Sebastian Andersson nutzt eine Unachtsamkeit in der VfB Defensive aus, zieht sofort ab, Ron-Robert Zieler lenkt den Ball über die Latte.
90. Minute +4 Vier Minuten Nachspielzeit gibt der Schiedsrichter Bastian Dankert obendrauf. In dieser Phase haben die Gäste durch Sebastian Andersson noch eine gute Kopfballgelegenheit. Am Ende bleibt es beim 2:2.

Fazit

Der VfB ist im Rückspiel gefordert. Mit der Bürde von zwei Gegentoren vor heimischem Publikum reist das Team mit dem roten Brustring am Montag nach Berlin. Das heißt, die Jungs aus Cannstatt müssen entweder gewinnen oder bei einem Unentschieden mehr als zwei Tore erzielen, da die Auswärtstorregel zur Anwendung kommt. Sollte die Partie im Stadion An der Alten Försterei ebenfalls 2:2 enden, ginge es zunächst in die Verlängerung. Sollte dann keine Entscheidung gefallen sein, kommt es zum Elfmeterschießen.

Am Donnerstagabend sahen die mehr als 58.000 Zuschauer eine umkämpfte Partie, in der es der VfB zwei Mal verpasst hat, mit einem Vorsprung ins Rückspiel zu gehen.

Relegations-Hinspiel: VfB - 1. FC Union Berlin