VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
Bundesliga, 27. January 2019
DATENCENTER
SCHIEDSRICHTER ZUSCHAUER
Frank Willenborg (Osnabrück) 75000
4
Tore
1
19
Torschüsse
7
8
Ecken
1
9
Fouls
10
71.70
Ballbesitz in %
28.30
6
Abseits
1
1
Gelb
1
-
Gelb-Rot
-
-
Rot
-

AUFSTELLUNG

1 TO
Manuel Neuer
4 VE
Niklas Süle
5 VE
Mats Hummels
27 VE
David Alaba
32 VE
Joshua Kimmich
6 MF
Thiago Alcántara do Nascimento
8 MF
Javier Martínez Aguinaga
18 MF
Leon Goretzka
29 MF
Kingsley Coman
9 ST
Robert Lewandowski
25 ST
Thomas Müller

ERSATZBANK

26 TO
Sven Ulreich
13 VE
Márcio Rafael Ferreira de Souza
17 VE
Jérôme Boateng
11 MF
James Rodríguez
22 MF
Serge Gnabry
35 MF
Renato Júnior Luz Sanches
19 ST
Alphonso Davies

TRAINER

Niko Kovac

AUFSTELLUNG

1 TO
Ron-Robert Zieler
2 VE
Emiliano Insua
4 VE
Marc Oliver Kempf
18 VE
Ozan Kabak
32 VE
Andreas Beck
6 MF
Santiago Ascacibar
9 MF
Steven Zuber
14 MF
Alexander Esswein
20 MF
Christian Gentner
11 ST
Anastasios Donis
22 ST
Nicolas Gonzalez

ERSATZBANK

13 TO
Jens Grahl
3 VE
Dennis Aogo
24 VE
Borna Sosa
8 MF
Gonzalo Castro
10 MF
Daniel Didavi
17 MF
Erik Thommy
27 ST
Mario Gomez

TRAINER

Markus Weinzierl

TORE

5' 66 Alcántara do Nascimento 99 Lewandowski
2020 Gentner 1111 Donis 26'
55' 2020 Gentner
71' 1818 Goretzka 3232 Kimmich
84' 99 Lewandowski 3232 Kimmich
6Alcántara do Nascimento 9Lewandowski 5. Min
26. Min 11Donis 20Gentner
20Gentner 55. Min
18Goretzka 32Kimmich 71. Min
9Lewandowski 32Kimmich 84. Min

AUSWECHSLUNGEN

46' 88 Martínez Aguinaga 2222 Gnabry
1717 Thommy 1111 Donis 74'
75' 2525 Müller 1111 Rodríguez
86' 2929 Coman 1919 Davies
1010 Didavi 99 Zuber 87'
2424 Sosa 1414 Esswein 90'
8Martínez Aguinaga 22Gnabry 46. Min
74. Min 11Donis 17Thommy
25Müller 11Rodríguez 75. Min
29Coman 19Davies 86. Min
87. Min 9Zuber 10Didavi
90. Min 14Esswein 24Sosa

KARTEN

32' 27 Alaba
20 Gentner 66'
27Alaba 32. Min
66. Min 20Gentner
WEITERE DATEN EINBLENDEN

Keine Punkte in München

Nach einem 1:1 zur Halbzeit muss sich die Mannschaft von Markus Weinzierl im Auswärtsspiel beim FC Bayern München am Ende mit 1:4 geschlagen geben.

Knapp eine Stunde lang macht der VfB vor 75.000 Zuschauern in der Münchner Allianz Arena ein ordentliches Auswärtsspiel. Nach dem sehenswerten Tor von Anastasios Donis zum zwischenzeitlichen Ausgleich hat der 22-jährige Grieche in der 33. Minute sogar die Chance zum Führungstreffer, scheitert aber an Manuel Neuer, der auf der Linie pariert. Im zweiten Durchgang spielt der Rekordmeister aus München dann seine Klasse aus. Der VfB setzt auch nach dem neuerlichen Rückstand in der 55. Minute noch den einen oder anderen Nadelstich. Doch der abermalige Ausgleich bleibt Nicolas Gonzalez verwehrt, der in der 64. Minute nur den Pfosten trifft, ehe Leon Goretzka und Robert Lewandowski in der Schlussphase für die Entscheidung sorgen.

Ausgangslage

Der VfB hatte eine Woche vor der Winterpause zu Hause gegen Hertha BSC das Spiel gedreht und mit 2:1 seinen letzten Sieg geholt. Die drei darauffolgenden Spiele in Wolfsburg sowie zu Hause gegen Schalke und Mainz gingen dagegen verloren. Mit 14 Punkten belegte die Mannschaft mit dem Brustring vor dem 19. Spieltag den Relegationsrang 16 - und hatte einen Punkt Rückstand auf Augsburg.

Der Rekordmeister aus München war mit der maximalen Ausbeute von sechs Siegen aus den vergangenen sechs Bundesliga-Spielen in das Duell mit dem VfB gegangen. Zuletzt hatten die Bayern vor mehr als zwei Monaten Punkte aus der Hand gegeben: Im November trennte sich das Team von Trainer Niko Kovac jeweils zu Hause gegen Freiburg und Düsseldorf unentschieden und musste sich im Spitzenspiel bei Borussia Dortmund mit 2:3 geschlagen geben. Vor dem 19. Spieltag betrug der Rückstand des Verfolgers auf den Tabellenführer aus Dortmund sechs Punkte.

Während der VfB die letzte Bundesliga-Begegnung mit den Bayern im September mit 0:3 verloren hatte, gewann die Mannschaft mit dem Brustring ihren letzten Gastauftritt in München am letzten Spieltag der Vorsaison im Mai mit 4:1.

Personal

VfB Cheftrainer Markus Weinzierl stellte wie schon beim Rückrundenstart eine Woche zuvor die beiden Neuzugänge Alexander Esswein und Steven Zuber von Beginn an auf. Zudem gab mit Ozan Kabak der dritte Winterneuzugang des VfB sein Bundesliga-Debüt. Der 18-jährige türkische Innenverteidiger ersetzte Timo Baumgartl, der unter der Woche über Schwindelgefühle geklagt hatte und daher nicht im Kader stand.

Für das Auswärtsspiel beim Rekordmeister nahm Markus Weinzierl vier weitere Veränderungen in seiner Startelf vor: Anstelle von Borna Sosa, Gonzalo Castro, Dennis Aogo und Mario Gomez gingen Emiliano Insua, Andreas Beck, Nicolas Gonzalez und Anastasios Donis für die Mannschaft mit dem Brustring ins Rennen. VfB Stürmer Mario Gomez saß bei der Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte erstmals in dieser Saison auf der Bank.

Aufseiten der Gastgeber schickte Trainer Niko Kovac dieselbe Startelf wie zuletzt beim Auswärtssieg gegen Hoffenheim in ihr erstes Heimspiel des Jahres. Die beiden Bayern-Routiniers Arjen Robben und Franck Ribéry waren angeschlagen und standen nicht im Kader der Münchner.

Spielverlauf
5. Minute Die Gastgeber gehen mit der ersten Offensivaktion in Führung. Zunächst kann Ron-Robert Zieler im Eins-gegen-eins gegen Kingsley Coman klären, doch dann landet der Ball über Thomas Müller und Robert Lewandowski bei Thiago Alcántara, der aus dem Rückraum kommend zum 1:0 flach ins linke Eck trifft.
13. Minute Die ersten Offensivaktionen des VfB laufen über Alexander Esswein, der auf der rechten Angriffsseite bereits zwei Freistöße herausgeholt hat. Nach einem Diagonalball von Santiago Ascacibar zieht der 28-Jährige ins Zentrum und schließt aus 20 Metern ab, sein Schuss wird zur Ecke geblockt.
23. Minute Doppelchance für den VfB. Zunächst kann Niklas Süle eine Flanke von Christian Gentner aus dem rechten Halbfeld vor Nicolas Gonzalez klären. Dann setzt sich Alexander Esswein an der rechten Grundlinie durch. Seine Hereingabe landet erneut beim 20-jährigen Argentinier, dessen Volleyschuss links vorbeigeht.
26. Minute Der VfB gleicht aus! Einen langen Ball von Christian Gentner pflückt Anastasios Donis aus der Luft, legt sich den Ball gut 20 Meter vor dem Tor zurecht und trifft mit einem sehenswerten Distanzschuss aus halblinker Position zum 1:1 in den rechten Winkel. Manuel Neuer ist chancenlos. Der VfB hatte in den letzten Minuten mutiger nach vorne gespielt und sich den Ausgleich dadurch verdient.
33. Minute Anastasios Donis hat die nächste Riesenchance: Steven Zuber flankt von der linken Strafraumkante, im Fünfmeterraum ist der 22-jährige Grieche vor Joshua Kimmich am Ball. Manuel Neuer pariert die Direktabnahme aus wenigen Metern auf der Linie.
37. Minute Bei einem Schuss von Kingsley Coman aus spitzem Winkel und wenigen Metern reißt Ron-Robert Zieler die Arme hoch und faustet zur Ecke.
55. Minute Die Gastgeber gehen mit 2:1 erneut in Führung. Nach einer Hereingabe von links kann Ozan Kabak die Kugel zunächst aus der Gefahrenzone köpfen. Am rechten Strafraumeck setzt der eingewechselte Serge Gnabry nach und zieht aus rund zehn Metern ab. Der Schuss des gebürtigen Stuttgarters wird von Christian Gentner am kurzen Pfosten unglücklich abgefälscht und landet im rechten Eck.
64. Minute Wieder hat der VfB die Riesenchance zum Ausgleich, doch Nicolas Gonzalez trifft aus zehn Metern nur den rechten Pfosten.
65. Minute Robert Lewandowski wird im Laufduell mit Marc Oliver Kempf leicht an der Hacke getroffen und bekommt den Elfmeter von Schiedsrichter Frank Willenborg. Der polnische Torjäger tritt selbst an - und scheitert vom Elfmeterpunkt am rechten Pfosten.
71. Minute Nach einem Eckball von Joshua Kimmich erhöht Leon Goretzka per Kopfball zum 3:1 für die Gastgeber.
77. Minute Ron-Robert Zieler pariert einen gefährlichen Distanzschuss von David Alaba per Faustabwehr.
85. Minute Robert Lewandowski hat im rechten Strafraum zu viel Platz und trifft aus spitzem Winkel zum 4:1 für den Tabellenzweiten.

Christian Gentner:

Wenn du in München etwas Zählbares mitnehmen willst, dann muss wirklich alles passen. Das hat es in der ersten Halbzeit eigentlich auch. Summa summarum verlieren wir aufgrund des zweiten Durchgangs dann doch verdient, weil sich Lücken aufgetan haben, die die Bayern eiskalt genutzt haben. Dennoch stimmt der Charakter und die Moral der Mannschaft nach wie vor. Wir haben uns letzte Woche gegen Mainz und auch hier in München nicht aufgegeben. Jetzt kommen mit Freiburg und Düsseldorf Gegner, gegen die wir natürlich mehr holen wollen und auch müssen.

Fazit

Bereits in der 5. Minute muss die Mannschaft mit dem Brustring den ersten Rückschlag hinnehmen, lässt sich von der Führung der Bayern aber keineswegs beirren, sondern spielt selbst mutiger nach vorne. Anastasios Donis belohnt den engagierten Auftritt der Wasenelf nach einer knappen halben Stunde mit dem 1:1-Ausgleich, mit dem der VfB beim Rekordmeister in den zweiten Durchgang geht. Nach dem Seitenwechsel können Kapitän Christian Gentner und Co. dem Druck, mit dem die Bayern den Heimsieg erzwingen wollen, allerdings nur noch phasenweise standhalten. Eine Schlüsselszene aus Sicht des VfB hat Nicolas Gonzalez nach einer guten Stunde, dessen Ausgleichstreffer nur der Pfosten im Weg steht.