VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
Bundesliga, 1. December 2018
DATENCENTER
SCHIEDSRICHTER ZUSCHAUER
Harm Osmers (Hannover) 52739
1
Tore
-
14
Torschüsse
18
3
Ecken
8
12
Fouls
10
36.00
Ballbesitz in %
64.00
3
Abseits
1
4
Gelb
2
-
Gelb-Rot
-
-
Rot
-

AUFSTELLUNG

1 TO
Ron-Robert Zieler
3 VE
Dennis Aogo
4 VE
Marc Oliver Kempf
5 VE
Timo Baumgartl
21 VE
Benjamin Pavard
32 VE
Andreas Beck
6 MF
Santiago Ascacibar
20 MF
Christian Gentner
11 ST
Anastasios Donis
22 ST
Nicolás Gonzalez
27 ST
Mario Gomez

ERSATZBANK

13 TO
Jens Grahl
2 VE
Emiliano Insua
8 MF
Gonzalo Castro
10 MF
Daniel Didavi
17 MF
Erik Thommy
19 MF
Chadrac Akolo
36 MF
Hans Nunoo Sarpei

TRAINER

Markus Weinzierl

AUFSTELLUNG

1 TO
Andreas Luthe
6 VE
Jeffrey Gouweleeuw
31 VE
Philipp Max
32 VE
Raphael Framberger
36 VE
Martin Hinteregger
8 MF
Rani Khedira
10 MF
Daniel Baier
11 MF
Michael Gregoritsch
19 MF
Ja-Cheol Koo
30 MF
Caiuby Francisco da Silva
20 ST
Julian Schieber

ERSATZBANK

13 TO
Fabian Giefer
38 VE
Kevin Danso
17 MF
Jonathan Schmid
28 MF
André Hahn
21 ST
Sergio Córdova
22 ST
Dong-Won Ji
23 ST
Marco Richter

TRAINER

Manuel Baum

TORE

39' 1111 Donis 3232 Beck
11Donis 32Beck 39. Min

AUSWECHSLUNGEN

46' 1111 Donis 22 Insua
2828 Hahn 1919 Koo 58'
2121 Córdova 2020 Schieber 59'
74' 2727 Gomez 1717 Thommy
2323 Richter 88 Khedira 79'
90 + 2' 1717 Thommy 1919 Akolo
11Donis 2Insua 46. Min
58. Min 19Koo 28Hahn
59. Min 20Schieber 21Córdova
27Gomez 17Thommy 74. Min
79. Min 8Khedira 23Richter
17Thommy 19Akolo 90 + 2. Min

KARTEN

26' 6 Ascacibar
20 Schieber 26'
68' 5 Baumgartl
32 Framberger 75'
89' 2 Insua
90 + 1' 1 Zieler
6Ascacibar 26. Min
26. Min 20Schieber
5Baumgartl 68. Min
75. Min 32Framberger
2Insua 89. Min
1Zieler 90 + 1. Min
WEITERE DATEN EINBLENDEN

Drei Punkte erkämpft

52.739 Zuschauer sehen in der Mercedes-Benz Arena den zweiten Heimsieg des VfB in dieser Saison. Dank eines kämpferischen und disziplinierten Auftritts setzt sich die Mannschaft des Cheftrainers Markus Weinzierl mit 1:0 durch. Der spielerisch beste Angriff des VfB führt in der 39. Minute auch zum einzigen Torerfolg der Partie. Der Rückkehrer Anastasios Donis trifft für das Team mit dem roten Brustring. 

Ausgangslage

Der VfB empfing den FC Augsburg als Tabellenletzten mit acht Punkten auf dem Konto und benötigte dringend Zähler, um wieder näher an die Mannschaften auf den Nicht-Abstiegsplätzen zu rücken. Eines dieser Teams, zu dem die Mannschaft mit dem roten Brustring aufschließen konnte, waren eben die Fuggerstädter, die an diesem Samstag in der Mercedes-Benz Arena zu Gast waren. Die Augsburger rangierten mit 13 Zählern auf Platz 13.

Personal

Im VfB Kader standen beim Heimspiel gegen den FC Augsburg drei Rückkehrer. Timo Baumgartl verteidigte nach überstandenem Magen-Darm-Infekt wieder von Beginn an zentral in der VfB Abwehr. Anastasios Donis war nach seinem Muskelbündelriss ebenfalls wieder fit und gehörte ebenfalls zur Startelf. Timo Baumgartl und Anastasios Donis rückten für Emiliano Insua (Bank) und Pablo Maffeo (wegen Sprunggelenksproblemen nicht im Kader) in die Anfangsformation. Darüber hinaus nahm Daniel Didavi auf der Ersatzbank Platz. Insgesamt fünf VfB Akteure begegneten zudem in diesem Spiel ihrem ehemaligen Verein: Die Trainer Markus Weinzierl, Wolfgang Beller, Thomas Barth und Halil Altintop sowie Erik Thommy waren in der Vergangenheit bereits für den FCA aktiv.


Auch bei den Gästen aus Augsburg gab es zwei Veränderungen in der Startelf. Ja-Choel Koo und Raphael Framberger begannen für Jonathan Schmid (Bank) und Frederik Jansen (nicht im Kader). Der FCA-Cheftrainer Manuel Baum musste derweil weiterhin auf den Torjäger Alfred Finnbogasson verzichten. Auf Seiten der Augsburger blickten unterdessen Rani Khedira und Julian Schieber auf eine Vergangenheit im Trikot mit dem roten Brustring zurück.

Spielverlauf
5. Minute Die VfB Spieler starten mit Tempo in die Partie und setzen sich gleich in den Anfangsminuten im gegnerischen Strafraum fest. Der Ball fliegt zwei, drei Mal quer durch den Augsburger Sechzehnmeterraum, ohne dass die Jungs aus Cannstatt zum Abschluss kommen. Schließlich klären die Gäste den Ball vor die Füße von Dennis Aogo, der aus der Distanz schießt, sein Ziel aber verfehlt.
19. Minute Während Benjamin Pavard nach einem Zweikampf angeschlagen vor dem eigenen Strafraum liegt, läuft das Spiel weiter und Ron-Robert Zieler muss letztlich gegen Michael Gregoritsch in höchster Not retten.
25. Minute Die Partie verläuft ausgeglichen. Keines der beiden Teams kann sich bis zu diesem Zeitpunkt zwingende Torchancen erspielen. Vielmehr reiben sich die Spieler immer wieder in Zweikämpfen auf, was zu hitzigen Szenen führt - wie in der 25 Minute, als es an der Außenlinie zu einer Rudelbildung kommt. Nach dieser Situation sieht unter anderem Santiago Ascacibar seine fünfte gelbe Karte und wird damit im Auswärtsspiel in Mönchengladbach fehlen.
39. Minute Erstmals an diesem Nachmittag steigt der Lärmpegel in der Mercedes-Benz Arena deutlich an. Der VfB kombiniert sich gut durchs Mittelfeld ehe Andreas Beck mit einer flachen Hereingabe Anastasios Donis in Höhe der Strafraumgrenze anspielt. Der Grieche schließt direkt ab und bringt den VfB in Führung.
45. Minute Eine Minute Nachspielzeit gibt es im ersten Durchgang obendrauf. Bis zum Pausenpfiff des Schiedsrichters Harm Osmers ändert sich allerdings nichts mehr am Spielstand. Die Mannschaft von Markus Weinzierl geht dank des Tores von Anastasios Donis mit einem ein-Tore-Vorsprung in die Pause. Die VfB Spieler präsentieren sich über die ersten 45 Minuten hinweg kämpferisch und sehr präsent in den Zweikämpfen, sodass die Augsburger kaum zu Chancen kommen.
56. Minute Die Gäste aus Augsburg haben die erste Gelegenheit nach dem Seitenwechsel. Nach einer Ecke von Philipp Max köpft Martin Hinteregger aufs VfB Tor. Ron-Robert Zieler ist zur Stelle und wehrt den Ball mit einem guten Reflex ab.
64. Minute Die Gäste wollen den Ausgleich. Wieder probieren sie es mit dem Kopf - dieses Mal ist es André Hahn. Er bekommt aber nicht genug Druck hinter den Ball, sodass Ron-Robert Zieler keine Probleme hat, den Ball festzuhalten.
64. Minute Augsburg spielt, der VfB verteidigt in dieser Phase überwiegend. Der eingewechselte Sergio Cordova schießt von der Strafraumgrenze. Der Ball fliegt knapp am linken Pfosten vorbei.
76. Minute Der VfB kontert in der Schlussphase. Christian Gentner kommt dabei an der gegnerischen Strafraumgrenze zu Fall. Das Foul passiert ganz knapp außerhalb - folglich gibt es Freistoß. Dieser bringt aber nichts für die Jungs aus Cannstatt ein.
84. Minute Es folgen weitere gute Gelegenheiten für die Wasenelf, aber Erik Thommy (82') und Emiliano Insua (84') scheitern jeweils an Augsburgs Schlussmann Andreas Luthe.
90. Minute +4 Nach langen vier Minuten Nachspielzeit ist es endlich überstanden. Erleichtert und jubelnd fallen sich die VfB Spieler auf dem Platz in die Arme. Es bleibt beim 1:0 und damit feiert der VfB einen wichtigen Sieg.

Dennis Aogo:

Heute haben wir die nötige Aggressivität an den Tag gelegt und hatten richtige Zweikampfmonster hinten drin, die ihren Job gut gemacht haben

Fazit

Mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung erarbeitet sich der VfB drei wichtige Punkte vor heimischem Publikum. Der Kapitän Christian Gentner und Co. treten kämpferisch in den Zweikämpfen auf und nutzen eine der insgesamt wenigen Torchancen des Spiels. Mit diesem Sieg verlässt das Team mit dem roten Brustring vorerst die Abstiegsplätze.

13. Spieltag: VfB - FC Augsburg