VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
Bundesliga, 21. April 2018
DATENCENTER
SCHIEDSRICHTER ZUSCHAUER
Sören Storks 58932
2
Tore
-
11
Torschüsse
7
3
Ecken
5
8
Fouls
18
43.50
Ballbesitz in %
56.50
2
Abseits
3
1
Gelb
2
-
Gelb-Rot
-
-
Rot
-

AUFSTELLUNG

16 TO
Ron-Robert Zieler
2 VE
Emiliano Insua
3 VE
Dennis Aogo
5 VE
Timo Baumgartl
21 VE
Benjamin Pavard
28 VE
Holger Badstuber
6 MF
Santiago Ascacibar
17 MF
Erik Thommy
20 MF
Christian Gentner
27 ST
Mario Gomez
33 ST
Daniel Ginczek

ERSATZBANK

26 TO
Alexander Meyer
35 VE
Marcin Kaminski
19 MF
Chadrac Akolo
23 MF
Orel Mangala
31 MF
Berkay Özcan
34 MF
Jacob Bruun Larsen
14 ST
Anastasios Donis

TRAINER

Tayfun Korkut

AUFSTELLUNG

1 TO
Jirí Pavlenka
13 VE
Milos Veljkovic
18 VE
Niklas Moisander
23 VE
Theodor Gebre Selassie
32 VE
Marco Friedl
7 MF
Florian Kainz
8 MF
Jérôme Gondorf
35 MF
Maximilian Eggestein
44 MF
Philipp Bargfrede
10 ST
Max Kruse
29 ST
Ishak Belfodil

ERSATZBANK

33 TO
Jaroslav Drobny
4 VE
Robert Bauer
15 VE
Sebastian Langkamp
11 MF
Milot Rashica
16 MF
Zlatko Junuzovic
9 ST
Aron Jóhannsson
24 ST
Johannes Eggestein

TRAINER

Florian Kohfeldt

TORE

13. Min 20 Gentner 2 Insua
90 + 1. Min 31 Özcan 14 Donis
20Gentner 2Insua 13. Min
31Özcan 14Donis 90 + 1. Min

AUSWECHSLUNGEN

58. Min 33 Ginczek 31 Özcan
62. Min 7 Kainz 11 Rashica
67. Min 17 Thommy 14 Donis
71. Min 29 Belfodil 9 Jóhannsson
71. Min 8 Gondorf 16 Junuzovic
82. Min 27 Gomez 35 Kaminski
33Ginczek 31Özcan 58. Min
62. Min 7Kainz 11Rashica
17Thommy 14Donis 67. Min
71. Min 29Belfodil 9Jóhannsson
71. Min 8Gondorf 16Junuzovic
27Gomez 35Kaminski 82. Min

KARTEN

7. Min 7 Kainz
39. Min 44 Bargfrede
54. Min 33 Ginczek
7. Min 7Kainz
39. Min 44Bargfrede
33Ginczek 54. Min
WEITERE DATEN EINBLENDEN

Die 40-Punkte-Marke ist geknackt

Der VfB hat an diesem Samstag einen optimalen Fußballnachmittag erwischt. Bei sommerlichen Temperaturen siegte die Mannschaft von Tayfun Korkut am VfBfairplay Spieltag mit 2:0 gegen den SV Werder Bremen in einer mit 58.932 Zuschauern ausverkauften Mercedes-Benz Arena. Mit diesen drei Zählern macht die Wasenelf den Klassenverbleib am 31. Spieltag nun auch rechnerisch perfekt. Der Kapitän Christian Gentner bringt sein Team früh in Führung, ehe Berkay Özcan in der Nachspielzeit für die Entscheidung sorgt.

Ausgangslage

Nachdem der VfB am vergangenen Wochenende im Heimspiel gegen Hannover 96 das Erreichen der 40-Punkte-Marke in letzter Sekunde verpasst hatte, wollten Tayfun Korkut und seine Spieler „den Heimsieg nachholen“, wie der Cheftrainer am Tag zuvor sagte. Die Mannschaft mit dem roten Brustring ging mit 39 Zählern auf dem Punktekonto in ihr 31. Bundesliga-Duell der Saison.

Der Heimspieltag des VfB stand indes ganz im Zeichen von VfBfairplay. Bereits von Montag an wurde das Thema Inklusion mit mehreren Veranstaltungen in den Fokus gerückt. Der Hauptsponsor Mercedes-Benz Bank machte darüber hinaus, wie schon in den Vorjahren beim VfBfairplay Spieltag, Platz auf dem Brustring. Dort, wo sonst der Schriftzug des Hauptsponsors prangt, stand in der Begegnung mit Bremen die Frage „Was ist Inklusion?“ und darunter auf jedem Spielertrikot ein anderer Hashtag wie beispielsweise „Chancengleichheit“, „Miteinander“ oder auch „Teilhabe“.

Der Gegner aus Bremen war indes dem VfB in Sachen Punkten auf den Fersen. Mit 37 Zählern hatte das Team des Trainers Florian Kohfeldt nur zwei Zähler weniger als die Gastgeber des Tages. Von den vergangenen fünf Spielen hatten die Werderaner drei gewonnen und nur eines verloren.


Personal

Nur eine Änderung gab es in der VfB Startelf im Vergleich zum vorherigen Heimspiel gegen Hannover. Santiago Ascacibar war nach seiner Gelbsperre wieder dabei. Der Argentinier ersetzte den verletzten Andreas Beck, der wegen einer Teilruptur des Kreuzbandes in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommt. Benjamin Pavard ist dagegen nach seiner Bänderdehnung im rechten Sprunggelenk aus dem Hannover-Spiel noch rechtzeitig fit geworden und stand auch im 31. Bundesliga-Spiel in der Anfangsformation.

Ein Trio tauschte derweil der Werder-Trainer Florian Kohfeldt in seiner Anfangsformation. Florian Kainz, Jerome Gondorf und Ishak Belfodil begannen für Milot Rashica, Zlatko Junuzovic (beide Bank) und Thomas Delaney (nicht im Kader wegen einer Gelbsperre).

Spielverlauf
13. Minute Beide Mannschaften spielen von Beginn an mit hohem Einsatz. Gefährliche Torraumaktionen bleiben aber vorerst aus - bis zur 13. Minute als sich Emiliano Insua über die linke Seite durchsetzt, flankt und Christian Gentner zum 1:0 einköpft. Ein optimaler Beginn für das Team mit dem roten Brustring.
27. Minute Die nächste Torchance geht ebenfalls auf das VfB Konto. Daniel Ginczek legt per Kopf auf seinen Sturmpartner Mario Gomez ab, dessen Schuss aus der Drehung klären die Bremer zur Ecke.
32. Minute Und wieder wird es vor dem Bremer Tor gefährlich. Dennis Aogo prüft den Werder-Schlussmann Jiri Pavlenka mit einem flachen und strammen Freistoß ins Torwarteck. Der Tscheche streckt sich und wehrt den Ball zur Seite ab.
45. Minute Kurz vor dem Ende des ersten Durchgangs die bis dato beste Gelegenheit der Bremer. Florian Kainz kommt im Strafraum frei zum Schuss, verzieht aber (43'). Wenig später ist Pause in der ausverkauften Mercedes-Benz Arena: Die Zuschauer sehen bei sommerlichen Temperaturen in der ersten Hälfte eine muntere Partie, in der die Wasenelf bis zu diesem Zeitpunkt die größeren Torchancen hat und eine davon zur Führung nutzt.
49. Minute Der Bremer Jerome Gondorf versucht es aus der Distanz. Ron-Robert Zieler springt ab, streckt sich und lenkt den Ball zur Ecke.
53. Minute Die nächste Chance für die Gäste und der nächste gute Reflex des VfB Torhüters. Nach einer Ecke köpft der aufgerückte Werder-Verteidiger Marco Friedl aufs Tor. Ron-Robert Zieler ist auf der Hut.
64. Minute Nachdem sich das Geschehen etwa zehn Minuten vorwiegend zwischen den beiden Strafräumen abspielt, leitet auf Seiten des VfB Benjamin Pavard den nächsten guten Angriff ein. Der Franzose spielt Mario Gomez frei, der seinen Schuss aber neben das Tor setzt.
66. Minute Nur zwei Minuten später dann allerdings großes Glück für die Mannschaft mit dem roten Brustring. Bremens Jerome Gondorf schießt völlig freistehend aufs Tor, kann den Ball dabei aber nicht vollends kontrollieren, sodass der Schuss weit am Tor vorbeigeht.
88. Minute Der VfB verpasst die Entscheidung. Nach einem Konter über Christian Gentner scheitert der eingewechselte Anastasios Donis an Jiri Pavlenka.
90. Minute +1 Was die Mannschaft mit dem roten Brustring wenige Minuten zuvor verpasst hatte, gelingt ihnen in der Nachspielzeit. Berkay Özcan erzielt nach Vorlage von Anastasios Donis das 2:0. Kurz darauf ist Schluss.

Holger Badstuber:

Es war ein sehr guter Nachmittag mit einer super Leistung unsererseits. Wir wollten den Deckel drauf machen auf den Klassenverbleib und das ist uns gelungen. Es war wichtig, dass wir früh in Führung gehen. In der Nachspielzeit haben wir es dann endlich einmal geschafft, einen Konter konsequent zu Ende zu spielen. Wir hätten auch noch mehr Konter fahren können. Unter dem Strich gewinnen wir auch noch zu Null, damit können wir sehr zufrieden sein.

Fazit

Mit Stabilität und der nötigen Effizienz hat sich der VfB an diesem Samstag drei Punkte gegen den SV Werder Bremen erarbeitet. In der ersten Hälfte hatte das Team um Kapitän Christian Gentner über den Führungstreffer hinaus die besseren Torchancen. Nach dem Seitenwechsel hatte die Wasenelf dagegen in der einen oder anderen Situation auch das nötige Quäntchen Glück. Nach 90 Minuten steht ein weiterer und auch verdienter Heimsieg zu Buche, der dem VfB auch in der kommenden Saison die Zugehörigkeit zur Bundesliga sichert.

VfBfairplay Spieltag
SPIELPLAN

34. Spieltag, 12.05.2018 - 12.05.2018

12.05.Samstag, 12. Mai 2018 15:30 Uhr FC Bayern München FCB : VfB Stuttgart VfB 1:41:4 (1:2)
12.05.Samstag, 12. Mai 2018 15:30 Uhr TSG Hoffenheim TSG : Borussia Dortmund BVB 3:13:1 (1:0)
12.05.Samstag, 12. Mai 2018 15:30 Uhr SC Freiburg SCF : FC Augsburg FCA 2:02:0 (0:0)
12.05.Samstag, 12. Mai 2018 15:30 Uhr Hertha BSC BSC : RasenBallsport Leipzig RBL 2:62:6 (1:3)
12.05.Samstag, 12. Mai 2018 15:30 Uhr Hamburger SV HSV : Borussia M´gladbach BMG 2:12:1 (1:1)
12.05.Samstag, 12. Mai 2018 15:30 Uhr FC Schalke 04 S04 : Eintracht Frankfurt SGE 1:01:0 (1:0)
12.05.Samstag, 12. Mai 2018 15:30 Uhr Bayer 04 Leverkusen B04 : Hannover 96 H96 3:23:2 (2:0)
12.05.Samstag, 12. Mai 2018 15:30 Uhr 1. FSV Mainz 05 M05 : SV Werder Bremen SVW 1:21:2 (1:1)
12.05.Samstag, 12. Mai 2018 15:30 Uhr VfL Wolfsburg WOB : 1. FC Köln KOE 4:14:1 (1:1)
TABELLE
SPIELE S U N TORE DIFF PKT
1. FC Bayern München 34 27 3 4 92:28 +64 84
2. FC Schalke 04 34 18 9 7 53:37 +16 63
3. TSG Hoffenheim 34 15 10 9 66:48 +18 55
4. Dortmund 34 15 10 9 64:47 +17 55
5. Leverkusen 34 15 10 9 58:44 +14 55
6. RasenBallsport Leipzig 34 15 8 11 57:53 +4 53
7. VfB Stuttgart 34 15 6 13 36:36 0 51
8. E. Frankfurt 34 14 7 13 45:45 0 49
9. M'gladbach 34 13 8 13 47:52 -5 47
10. Hertha BSC 34 10 13 11 43:46 -3 43
11. Werder Bremen 34 10 12 12 37:40 -3 42
12. FC Augsburg 34 10 11 13 43:46 -3 41
13. Hannover 96 34 10 9 15 44:54 -10 39
14. 1. FSV Mainz 05 34 9 9 16 38:52 -14 36
15. SC Freiburg 34 8 12 14 32:56 -24 36
16. VfL Wolfsburg 34 6 15 13 36:48 -12 33
17. Hamburger SV 34 8 7 19 29:53 -24 31
18. 1. FC Köln 34 5 7 22 35:70 -35 22