VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
2. Bundesliga, 21. December 2019
DATENCENTER
SCHIEDSRICHTER ZUSCHAUER
Thorben Siewer 35200
2
Tore
2
17
Torschüsse
16
8
Ecken
4
18
Fouls
17
46.00
Ballbesitz in %
54.00
1
Abseits
3
1
Gelb
3
-
Gelb-Rot
-
-
Rot
-

AUFSTELLUNG

1 TO
Ron-Robert Zieler
2 VE
Josip Elez
3 VE
Miiko Albornoz
21 VE
Jannes Horn
31 VE
Waldemar Anton
6 MF
Marvin Bakalorz
10 MF
Genki Haraguchi
11 MF
Linton Maina
18 MF
Marc Stendera
17 ST
Marvin Ducksch
26 ST
Hendrik Weydandt

ERSATZBANK

23 TO
Michael Esser
20 VE
Dennis Aogo
22 VE
Matthias Ostrzolek
7 MF
Edgar Prib
19 MF
Emil Hansson
34 MF
Niklas Tarnat
35 MF
Florent Muslija
16 ST
Sebastian Soto

TRAINER

Kenan Kocak

AUFSTELLUNG

33 TO
Fabian Bredlow
4 VE
Marc Oliver Kempf
15 VE
Pascal Stenzel
28 VE
Holger Badstuber
3 MF
Wataru Endo
6 MF
Santiago Ascacibar
8 MF
Gonzalo Castro
10 MF
Daniel Didavi
21 MF
Philipp Klement
14 ST
Silas Wamangituka
27 ST
Mario Gomez

ERSATZBANK

1 TO
Gregor Kobel
17 VE
Maxime Awoudja
24 VE
Borna Sosa
16 MF
Atakan Karazor
23 MF
Orel Mangala
25 MF
Lilian Egloff
31 MF
Mateo Klimowicz
18 ST
Hamadi Al Ghaddioui
22 ST
Nicolás González

TRAINER

Tim Walter

TORE

13' 1717 Ducksch 1111 Maina
1010 Didavi 2222 González 46'
2222 González 1414 Wamangituka 62'
74' 77 Prib 1010 Haraguchi
17Ducksch 11Maina 13. Min
46. Min 22González 10Didavi
62. Min 14Wamangituka 22González
7Prib 10Haraguchi 74. Min

AUSWECHSLUNGEN

2222 González 2121 Klement 46'
63' 1818 Stendera 77 Prib
1818 Al Ghaddioui 2727 Gomez 65'
73' 1111 Maina 3535 Muslija
2323 Mangala 1010 Didavi 78'
86' 3535 Muslija 1919 Hansson
46. Min 21Klement 22González
18Stendera 7Prib 63. Min
65. Min 27Gomez 18Al Ghaddioui
11Maina 35Muslija 73. Min
78. Min 10Didavi 23Mangala
35Muslija 19Hansson 86. Min

KARTEN

6' 21 Horn
28 Badstuber 31'
4 Kempf 45 + 2'
8 Castro 76'
21Horn 6. Min
31. Min 28Badstuber
45 + 2. Min 4Kempf
76. Min 8Castro
WEITERE DATEN EINBLENDEN

Eine Partie mit mehreren Wendungen

Der VfB trennt sich zum Jahresabschluss mit 2:2 von Hannover 96. Nachdem die Mannschaft mit dem Brustring im ersten Spielabschnitt nicht zu ihrem Spiel fand und in der Anfangsviertelstunde in Rückstand geriet, brachte sie ein schnelles Jokertor zu Beginn der zweiten Hälfte zurück ins Spiel. Daniel Didavi & Co. agierten anschließend deutlich präsenter und gefährlicher – und schließlich belohnte sich die Wasenelf mit einem zweiten Treffer. Die Gastgeber konnten noch einmal zurückschlagen und erzielten nach einem Konter den 2:2-Endstand.

Ausgangslage

Der VfB schloss am Montag die Hinrunde mit einem Unentschieden beim SV Darmstadt 98 (1:1) ab und kann 30 Zähler nach 17 Partien aufweisen. Damit rangiert die Mannschaft mit dem roten Brustring punktgleich mit dem Tabellenzweiten aus Hamburg auf Rang drei der Tabelle.

Hannover unterlag derweil am 17. Spieltag 1:2 beim VfL Bochum. Die Niedersachsen starteten mit 20 Punkten auf Platz 14 liegend in die Rückrunde, mit zwei Zählern vor den Abstiegsrängen. Am 16. Spieltag feierten die Niedersachsen mit 3:2 gegen den FC Erzgebirge Aue ihren ersten Heimsieg der Saison nach zuvor vier Unentschieden und drei Niederlagen.

Das direkte Hinrunden-Duell entschied der VfB mit 2:1 in der Mercedes-Benz Arena für sich. Für die Wasenelf trafen damals Mario Gomez und Daniel Didavi.

Personal

Daniel Didavi kehrte zum Rückrundenauftakt in die Startformation zurück. Er ersetzte den gesperrten Philipp Förster (fünfte gelbe Karte). Darüber rückte Philipp Klement für Borna Sosa (Bank) ins Mittelfeld. Und auch der Kapitän Marc Oliver Kempf kehrte nach seiner Rotsperre in die Anfangself zurück. Er spielte für Nathaniel Phillips, der mit einer Angina ausfiel.

Auf der Gegenseite gab es ebenfalls drei Wechsel bei den Gastgebern. Jannes Horn, Marc Stendera und Marvin Duksch liefen für Julian Korb (Erkältung), Matthias Ostrzolek, Florent Muslija (beide Bank). Zudem hütete mit Ron-Robert Zieler ein Ex-VfBler das Tor der Hannoveraner und mit Dennis Aogo stand ein weiterer ehemaliger VfB Spieler im Kader der Niedersachsen.

Spielverlauf
5. Minute Die Gastgeber starten mit einer Großchance in die Partie. Der Hannoveraner Marvin Ducksch kann sich im Strafraum drehen, da Marc Oliver Kempf ausrutscht, schließt aber überhastet ab und schießt am linken oberen Toreck vorbei.
13. Minute Die Niedersachsen gehen in Führung. Nach einem Ballverlust des VfB im Mittelfeld, spielt Hannover schnell nach vorne, Linton Maina legt für Marvin Ducksch auf, der zum 1:0 einschiebt.
45. Minute Der VfB tut sich im ersten Durchgang sehr schwer gegen Gastgeber, die früh attackieren. Im Aufbauspiel unterlaufen den Jungs aus Cannstatt immer wieder Fehlpässe, wodurch gefährliche Situationen entstehen. Eigene Gelegenheiten kann sich das Team mit dem Brustring in der ersten Hälfte nicht erspielen.
46. Minute Der VfB erwischt einen Blitzstart in die zweite Hälfte. Pascal Stenzel leitet den Angriff ein, über die Stationen Mario Gomez und Daniel Didavi kommt der Ball zum erst in der zweiten Hälfte eingewechselten Nicolas Gonzalez. Der Argentinier trifft nach zwölf Sekunden in Spielabschnitt zwei zum Ausgleich.
56. Minute Die Mannschaft mit dem roten Brustring erspielt sich die nächsten Chancen: Erst scheitert Nicolas Gonzalez an Ron-Robert Zieler aus spitzem Winkel. Nach der anschließenden Ecke kommt Holger Badstuber am langen Pfosten zum Schuss. Der Aufsetzer springt aber über das Tor. Zuvor hatten aber auch die Hannoveraner durchaus gefährliche Angriffe, die die Jungs aus Cannstatt abwehren mussten.
62. Minute Der VfB geht in Führung! Nicolas Gonzalez flankt den Ball von der linken Seite vors Tor und am langen Pfosten schießt Silas Wamangituka ins lange Eck zum 2:1 ein.
74. Minute Auch Hannover jubelt an diesem Nachmittag über ein Jokertor. Nach einem Konter erzielt Edgar Prib mit einem Schuss aufs kurze Eck das 2:2.
76. Minute Gonzalo Castro sieht seine fünfte gelbe Karte ist somit für das erste Ligaspiel im neuen Jahr gesperrt.
79. Minute Es entwickelt sich nun ein rasantes Spiel, in dem der VfB die nächste Gelegenheit durch den kurz zuvor eingewechselten Orel Mangala hat. Der Belgier zirkelt den Ball von der Strafraumgrenze aufs Tor. Ron-Robert Zieler lenkt den Ball ins Toraus.
90. Minute Keines der beiden Teams kann sich in der Schlussphase einen Vorteil erspielen, so bleibt es bis zum Schlusspfiff beim 2:2. In der 88. Minute köpft Santiago Ascacibar aus dem spitzen Winkel noch an den Pfosten.

Fazit

Zwei unterschiedliche Hälften lieferten die VfB Profis in Hannover ab. Im ersten Spielabschnitt fanden die Jungs aus Cannstatt nicht zu ihrem gewohnten Spiel, doch mit Beginn des zweiten Durchgangs bewiesen die Spieler um Kapitän Marc Oliver Kempf einmal mehr, dass sie sich nach einem Rückstand zurück in eine Partie kämpfen können. Sie präsentierten sich deutlich aktiver, verteidigten besser und waren auch vor dem gegnerischen Tor gefährlicher. Durch die Leistungssteigerung gelang es der Wasenelf, den frühen Rückstand aus der ersten Hälfte in ein 2:1 zu drehen. Nach dem Hannoveraner Ausgleich entwickelte sich in der Schlussphase ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten.

18. Spieltag: Hannover 96 - VfB