VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
2. Bundesliga, 16. December 2019
DATENCENTER
SCHIEDSRICHTER ZUSCHAUER
Patrick Ittrich (Hamburg) 14875
1
Tore
1
11
Torschüsse
18
5
Ecken
10
6
Fouls
15
33.00
Ballbesitz in %
67.00
1
Abseits
5
1
Gelb
5
-
Gelb-Rot
-
-
Rot
-

AUFSTELLUNG

1 TO
Marcel Schuhen
21 VE
Immanuel Höhn
32 VE
Fabian Holland
35 VE
Dario Dumic
37 VE
Patrick Herrmann
6 MF
Marvin Mehlem
11 MF
Tobias Kempe
14 MF
Seung-Ho Paik
25 MF
Yannick Stark
27 MF
Tim Skarke
19 ST
Serdar Dursun

ERSATZBANK

31 TO
Florian Stritzel
2 VE
Mandela Egbo
3 VE
Sebastian Hertner
5 VE
Patric Pfeiffer
8 MF
Fabian Schnellhardt
18 MF
Mathias Honsak
20 MF
Marcel Heller
34 MF
Leon Müller
40 ST
Erich Berko

TRAINER

Dimitrios Grammozis

AUFSTELLUNG

33 TO
Fabian Bredlow
5 VE
Nathaniel Phillips
15 VE
Pascal Stenzel
24 VE
Borna Sosa
28 VE
Holger Badstuber
3 MF
Wataru Endo
6 MF
Santiago Ascacibar
8 MF
Gonzalo Castro
20 MF
Philipp Förster
14 ST
Silas Wamangituka
27 ST
Mario Gomez

ERSATZBANK

1 TO
Gregor Kobel
17 VE
Maxime Awoudja
10 MF
Daniel Didavi
16 MF
Atakan Karazor
21 MF
Philipp Klement
23 MF
Orel Mangala
25 MF
Lilian Egloff
18 ST
Hamadi Al Ghaddioui
22 ST
Nicolás González

TRAINER

Tim Walter

TORE

20' 1111 Kempe 66 Mehlem
2424 Sosa 45'
11Kempe 6Mehlem 20. Min
45. Min 24Sosa

AUSWECHSLUNGEN

2222 González 1414 Wamangituka 65'
1818 Al Ghaddioui 2727 Gomez 70'
76' 2727 Skarke 1818 Honsak
80' 1414 Paik 4040 Berko
90 + 4' 66 Mehlem 55 Pfeiffer
65. Min 14Wamangituka 22González
70. Min 27Gomez 18Al Ghaddioui
27Skarke 18Honsak 76. Min
14Paik 40Berko 80. Min
6Mehlem 5Pfeiffer 90 + 4. Min

KARTEN

6 Ascacibar 40'
47' 32 Holland
14 Wamangituka 47'
18 Al Ghaddioui 75'
3 Endo 85'
20 Förster 87'
40. Min 6Ascacibar
32Holland 47. Min
47. Min 14Wamangituka
75. Min 18Al Ghaddioui
85. Min 3Endo
87. Min 20Förster
WEITERE DATEN EINBLENDEN

Punkteteilung in Darmstadt

Der VfB hat zum Abschluss der Hinrunde beim SV Darmstadt 98 einen Zähler auf sein Konto verbucht. Beim 1:1 gerät das Team von Cheftrainer Tim Walter in Rückstand, gleicht aber unmittelbar vor dem Seitenwechsel durch ein Premierentor von Borna Sosa aus. In der zweiten Hälfte ist der VfB das dominierende Team, kann aber aus seiner Feldüberlegenheit kein Kapital in Form von Toren schlagen.

Ausgangslage

Zum Abschluss des 17. Spieltags bot sich dem VfB am Montagabend in Darmstadt die Chance, auf Tabellenplatz zwei vorzurücken und zugleich den Rückstand auf den Tabellenführer Bielefeld von zuvor vier auf zwei Zähler verkürzen – Voraussetzung war ein dreifacher Punktgewinn. Dieser gelang der Mannschaft mit dem roten Brustring bereits eine Woche zuvor mit 3:1 gegen den 1. FC Nürnberg in der Mercedes-Benz Arena.

Die Gastgeber aus Darmstadt wollten indes mit weiteren Zählern ihren Vorsprung auf die Abstiegsplätze vergrößern. Vor dem Duell gegen den VfB rangierten die Lilien drei Zähler vor dem Relegationsrang. Zuletzt hatte sich das Team von Dimitrios Grammozis 0:0 vom SV Wehen Wiesbaden getrennt.

Personal

Der VfB Cheftrainer Tim Walter setzte überwiegend auf die Startformation, die er auch in der Vorwoche gegen Nürnberg aufgeboten hatte. Leidglich Silas Wamangituka spielte für Daniel Didavi von Beginn an.

Zwei personelle Wechsel nahm derweil der Darmstädter Coach Dimitrios Grammozis vor. Den gesperrten Victor Palsson (Rote Karte) ersetze Yannick Stark. Für Marcel Heller (Bank) lief Tim Skarke auf. Der ehemalige VfBler Erich Berko – von 2006 bis 2015 in den Nachwuchsmannschaften aktiv - nahm zunächst auf der Bank Platz.

Spielverlauf
20. Minute Die Anfangsphase verläuft ohne erwähnenswerte Torraumszenen auf beiden Seiten. Doch plötzlich geht es ganz schnell. Die Darmstädter nutzen einen Einwurf im Mittelfeld, um ihren Führungstreffer einzuleiten. Nach dem Einwurf leiten sie den Ball direkt weiter, Tobias Kempe kommt an den Ball und schiebt aus kurzer Distanz zum 1:0 ein.
35. Minute Die Gastgeber werden erneut gefährlich. Diesmal ist ein Freistoß der Ausgangspunkt: Nach der anschließenden Kopfballablage zieht Dario Dumic von der Strafraumgrenze ab, Fabian Bredlow pariert den Schuss, kann den Ball aber nicht festhalten, doch auch beim Nachschuss von Marvin Mehlem ist der VfB Torhüter zur Stelle.
45. Minute Unmittelbar vor dem Pausenpfiff gleicht Borna Sosa mit seinem ersten Pflichtspieltor im Brustringtrikot für den VfB aus. Silas Wamangituka flankt zunächst vom rechten Strafraumeck vors Tor, dort steht Gonzalo Castro völlig frei. Seinen Kopfball kann der Darmstädter Torhüter Marcel Schuhen gerade noch abwehren, gegen den Nachwuchs von Borna Sosa ist er dann allerdings machtlos. Mit dem 1:1 geht es in die Pause.
55. Minute Der VfB mit der großen Chance in Führung zu gehen: Borna Sosa erobert am gegnerischen Strafraum den Ball, legt auf Mario Gomez quer, der seinen Schuss aber zu hoch ansetzt.
60. Minute Auf der Gegenseite entwischt Darmstadts Tim Skarke den VfB Verteidigern. Sein Schuss ist aber letztlich zu schwach, sodass Fabian Bredlow keine Probleme hat, den Ball festzuhalten.
64. Minute Die nächste Gelegenheit für die Gäste: Marvin Mehlem schießt aus elf Metern aufs kurze Eck. Fabian Bredlow ist aber auf dem Posten und klärt zur Ecke.
65. Minute Im Gegenzug zappelt der Ball im Tor der Darmstädter. Mario Gomez trifft nach einer Hereingabe von Borna Sosa. Der Schiedsrichter Patrick Ittrich entscheidet aber auf Abseits und gibt den Treffer daher nicht.
74. Minute Die Mannschaft mit dem roten Brustring ist im zweiten Durchgang das spielbestimmende Team, trifft aber auf kämpferisch verteidigende Darmstädter. Der eingewechselte Nicolas Gonzalez findet aber die Lücke im gegnerischen Defensivverbund, passt von der rechten Seite vors Tor, dort bekommt Philipp Förster aber nicht genug Druck hinter den Ball.
78. Minute Pech für den VfB! Philipp Förster trifft nur den Pfosten, den Nachschuss von Santiago Ascacibar klärt der Darmstädter Immanuel Höhn.
90. Minute +1 Wieder ist es Philipp Förster, der eine Chance hat. Nach seinem Schuss rollt der Ball aber am langen Pfosten vorbei.
90. Minute +5 Nach fünf Minuten Nachspielzeit beendet der Schiedsrichter Patrick Ittrich die Partie. Es bleibt beim 1:1.

Fazit

Aufgrund des zweiten Durchgangs hätte sich der VfB drei Zähler verdient gehabt. Die Mannschaft mit dem Brustring war nach dem Seitenwechsel die deutlich aktivere Elf. Neben dem aberkannten Treffer von Mario Gomez scheiterten die Jungs aus Cannstatt aber auch am Aluminium oder an den leidenschaftlich verteidigenden Darmstädtern. So blieb es letztlich beim 1:1.

17. Spieltag: SV Darmstadt 98 - VfB