VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
2. Bundesliga, 16. December 2019

Die Stimmen zum Spiel

Die Aussagen der VfB Akteure zum Auswärtsspiel in Darmstadt

Tim Walter, VfB Cheftrainer: „Wir sind gut in die Partie hereingekommen. Das Gegentor wirft dann aber kurzzeitig unsere Pläne über den Haufen. Borna ist vor der Pause so kompromisslos, wie man es sein muss. In der zweiten Hälfte war es dann ein Spiel auf ein Tor. Wir lassen nur noch eine Chance des Gegners zu. Wir waren aber auch nicht mehr so kompromisslos vor dem gegnerischen Tor, wie wir uns das gewünscht hätten. Was fehlt, ist am Ende der Ertrag.“

Dimitrios Grammozis, Cheftrainer SV Darmstadt 98: „Ich bin bedingt zufrieden. Einen Punkt gegen Stuttgart zu holen, ist gut. Wir hatten aber, was die klaren Chancen angeht, auch so manches zu bieten und hätten einen zweiten Treffer machen können. Meine Mannschaft hat ein kampfbetont gutes Spiel gemacht. Es gilt ihr ein Kompliment, da sie alles reingehauen hat.“

Gonzalo Castro: „Wir hatten in der zweiten Hälfte Riesenchancen, mit denen wir als Sieger vom Platz hätten gehen können, scheitern aber unter anderem am Pfosten und einmal klären die Darmstädter kurz vor der Linie. Positiv ist, dass wir uns viele Chancen erspielen, uns fehlt allerdings etwas die Effektivität. Ich hoffe, dass wir jetzt noch einmal eine gute Trainingswoche haben und einen guten Abschluss in Hannover hinlegen können.“

Mario Gomez: „Es ist bitter, schon wieder über eine solche Abseitssituation reden zu müssen. Das ist nun die sechste Szene in drei Spielen. Für mich ist es heute gleiche Höhe. Wir hätten das Spiel dennoch gewinnen können oder gar müssen, mit den Chancen, die wir hatten.“