VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
Testspiele, 18. January 2020

Weiterer Sieg

Der VfB gewinnt zum Abschluss des Trainingslagers in Marbella das Testspiel gegen den ungarischen Erstligisten MOL Fehérvár FC mit 3:1.

Die Mannschaft mit dem roten Brustring erwischte dabei einen optimalen Start in die Partie. Nach nur vier Minuten erzielte Phillip Förster das 1:0 für den VfB. Zuvor hatte Nathaniel Phillips den Ball im Mittelfeld gewonnen und den Angriff über die linke Seite eingeleitet. Borna Sosa spielte auf Nicolas Gonzalez, der den Ball auf den freistehenden Phillip Förster auf der rechten Seite weiterleitete. Der 24-Jährige schloss dann schließlich erfolgreich mit einem flachen Schuss ab. Die Wasenelf erspielte sich in den Folgeminuten weitere Chancen. Nach elf Minuten scheiterte Nicolas Gonzalez noch aus spitzem Winkel am gegnerischen Torhüter. Kurz darauf jubelte der Argentinier dann doch. Phillip Förster und Wataru Endo kombinierten schön durchs Mittelfeld und Nicolas Gonzalez traf letztlich ins lange Eck (16. Minute). Bis zum Pausenpfiff blieb der VfB, bei dem Marc Oliver Kempf (leichte muskuläre Problem) nicht zum Einsatz kam, das aktivere Team, konnte aber keinen weiteren Treffer mehr erzielen.

Der dritte Treffer fiel dann nach dem Seitenwechsel durch den eingewechselten Mario Gomez. Borna Sosa flankte den Ball von der linken Seite auf Tanguy Coulibaly, der gegnerische Torhüter ließ den Ball abklatschen und Mario Gomez staubte mit dem langen Bein zum 3:0 ab (53‘). In der 72. Minute verkürzten die Ungarn dann durch Ivan Petriak auf 1:3. Dieser Spielstand sollte zugleich der Endstand sein. Der VfB gewinnt damit auch sein zweites Testspiel während des Trainingslagers in Marbella, nachdem die Mannschaft bereits am Montag mit 2:0 gegen den FC Basel gewonnen hatte. Nach zehn Tagen in Spanien reist der VfB am Sonntag zurück in die Heimat.

VfB Cheftrainer Pellegrino Matarazzo: "Es war ein ordentlicher Test. Wir haben den Gegner 60 Minuten gut kontrolliert und haben viel von dem umgesetzt, was wir trainiert haben. Gegen Ende des Spiels wurde durch die vielen Wechsel der Spielfluss etwas unterbrochen. Aber unter dem Strich können wir ein positives Fazit für das heutige Spiel und das Trainingslager ziehen."

VfB - MOL Fehérvár

So spielte der VfB

erste Hälfte

33 Fabian Bredlow
3 Watarau Endo
5 Nathaniel Phillips
10 Daniel Didavi
15 Pascal Stenzel
16 Atakan Karazor
18 Hamadi Al Ghaddioui
20 Philipp Förster
22 Nicolas Gonzalez
23 Orel Mangala
24 Borna Sosa

zweite Hälfte

1 Gregor Kobel
3 Watarau Endo (31 Mateo Klimowicz, 60‘)
5 Nathaniel Phillips (17 Maxime Awoudja, 60‘)
7 Tanguy Coulibaly (19 Darko Churlinov, 68‘)
10 Daniel Didavi (25 Lilian Egloff, 60‘)
14 Silas Wamangituka
15 Pascal Stenzel (30 Roberto Massimo, 60‘)
16 Atakan Karazor (26 Antonis Aidonis, 60‘)
21 Phillip Klement
24 Borna Sosa (8 Gonzalo Castro, 60‘)
27 Mario Gomez (ab 60‘ Kapitän)

Tore:
1:0 Philipp Förster (4. Minute), 2:0 Nicolas Gonzalez (16‘), 3:0 Mario Gomez (53‘), 3:1 Ivan Petriak (72‘)

VfB TV
VfB TV
VfB TV