VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
Profis, 17. October 2019

"Jeder freut sich auf das Spiel und will gewinnen"

Im Interview mit VfB TV spricht Gregor Kobel über die Nachbereitung des letzten und die Vorbereitung des nächsten Heimspiels gegen Kiel am Sonntag in der Mercedes-Benz Arena.

VfB Keeper Gregor Kobel über…

… das trainingsfreie Wochenende nach dem Testspiel gegen St. Gallen am Freitag:

"Ich glaube es ist schon auch wichtig, dass man in der Saison auch ab und zu mal ein paar freie Tage hat, in denen man ein bisschen herunterfahren kann. Das tut jedem gut, wieder die nötigen Kräfte zu sammeln. Nichtsdestotrotz sind wir nach den freien Tagen jetzt wieder sehr hart eingestiegen und haben das Tempo wieder hochgefahren, um am Sonntag im Heimspiel gegen Kiel wieder bereit zu sein."

… die Herangehensweise gegen Holstein Kiel:

"Dass wir nach dem letzten Spiel etwas gutzumachen haben, darüber müssen wir nicht reden. Jeder will das Spiel gewinnen, das ist klar, gerade nach dem letzten Spiel. Die Stimmung ist gut, die letzten Nationalspieler kommen wieder dazu und wir können uns alle zusammen auf die nächste Aufgabe am Wochenende fokussieren. In der Mannschaft steckt eine riesige Qualität, darin habe ich großes Vertrauen. Wir sind eine coole Truppe. Das merkt man auch jetzt wieder, wenn die Nationalspieler zurückkommen. Man freut sich, wenn ein Teamkollege wieder da ist, da wird viel gelacht. Daher freue ich mich wie jeder andere auch sehr auf das Heimspiel am Wochenende."

VfB TV
Gregor Kobel im Interview
VfB TV Icon
Aktuell › News
16. Oktober 2019
Mehr Videos zum VfB Stuttgart aufvfbtv.vfb.de

… die Aufarbeitung des Duells gegen Wehen Wiesbaden:

"Wir sind da mehr als einmal drangesessen, haben uns alles ganz genau angeschaut und uns kritisch hinterfragt, wie es dazu kommen konnte. Nichtsdestotrotz wird es sicher ein ganz anderes Spiel am Sonntag, in das wir reingehen wie in jedes andere auch und natürlich gewinnen wollen."

… über die besondere Begegnung von Tim Walter mit seinem vorherigen Verein:

"Er bereitet das Spiel so wie jedes andere vor und lässt sich bis jetzt noch nichts anmerken. Ich denke, für ihn ist es sicher ein besonderes Spiel – genauso wie für Ata auch. Dass Holstein Kiel zuletzt nicht so viele Punkte geholt hat, darf keine Rolle spielen, das galt für Wehen Wiesbaden ja auch. Wir müssen uns einfach im Klaren sein, dass das Duell gegen den VfB für viele Mannschaften in der 2. Bundesliga ein Highlight ist und dass sie dementsprechend auftreten werden. Daher gilt es für uns, jetzt unter der Woche schon Vollgas zu geben, hart und voll fokussiert zu arbeiten und so auch am Sonntag in das Spiel reinzugehen."