VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
Junge Wilde, 25. Mai 2022

Kontinuität bei den NLZ-Trainern

Die Cheftrainer von der U21 bis zur U16 bleiben in der kommenden Saison unverändert. Hier eine Gesamtübersicht.

Während die Mannschaftskader in den Nachwuchsteams naturgemäß neu zusammengestellt werden, herrscht auf den Trainerpositionen Kontinuität. Bereits in seine fünfte Saison als U19-Coach geht Nico Willig. Frank Fahrenhorst betreut die U21 ebenso wie Markus Fiedler die U17 in der dritten Spielzeit. Seit Sommer 2020 ist Florian Wolff als Trainer der U16 verantwortlich. In der kommenden Saison tauschen Mischa Leibfarth (künftig U14) und Andreas Weinberger (künftig U15) ihre Mannschaften.

In Max Bergemann-Gorski, der bislang als U17-Trainer beim 1. FC Kaiserslautern arbeitete und künftig als Co-Trainer Analyse bei der U21 fungiert, sowie dem künftigen U14-Co-Trainer Lukas Liber, der bisher U16-Trainer bei der SG Sonnenhof Großaspach war, kommen zwei neue Trainer hinzu.

Thomas Krücken, Direktor Nachwuchsleistungszentrum: „Wir sind mit unseren Trainerteams sehr gut aufgestellt und ich freue mich über die Kontinuität auf diesen Schlüsselpositionen. Gemeinsam im Team werden wir fachbereichsübergreifend unseren eingeschlagenen, spielerzentrierten Weg fortsetzen – darauf freue ich mich sehr.“

 

Die Trainerteams der Nachwuchsmannschaften:

Team   Trainer                          Co-Trainer                           Co-Trainer Analyse

U21      Frank Fahrenhorst       Jan Kirchhoff/Heiko Gerber   Max Bergemann-Gorski

U19      Nico Willig                  Tobias Rathgeb                 Sebastian Hägele

U17      Markus Fiedler             Tomislav Zoric                  Yannick Herkommer

U16      Florian Wolff                NN                                 Niklas Bühler

U15      Andreas Weinberger      Manuel Eitel                     Marcel Pfeiffer             

U14      Mischa Leibfarth           Lukas Liber