VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
Bundesliga, 20. February 2021
DATENCENTER
SCHIEDSRICHTER ZUSCHAUER
Benjamin Cortus (Röthenbach) 0
-
Tore
1
9
Torschüsse
10
-
Ecken
6
15
Fouls
10
52.40
Ballbesitz in %
47.60
-
Abseits
4
2
Gelb
1
-
Gelb-Rot
-
-
Rot
-

AUFSTELLUNG

1 TO
Timo Horn
5 VE
Rafael Czichos
8 VE
Ismail Jakobs
19 VE
Kingsley Ehizibue
22 VE
Jorge Meré
26 VE
Sava-Arangel Cestic
18 MF
Ondrej Duda
20 MF
Elvis Rexhbecaj
28 MF
Ellyes Skhiri
31 MF
Marius Wolf
43 ST
Emmanuel Dennis

ERSATZBANK

16 TO
Ron-Robert Zieler
2 VE
Benno Schmitz
3 VE
Noah Katterbach
23 VE
Jannes Horn
13 MF
Max Meyer
15 MF
Dimitris Limnios
21 MF
Salih Özcan
24 MF
Dominick Drexler
29 MF
Jan Thielmann

TRAINER

Markus Gisdol

AUFSTELLUNG

1 TO
Gregor Kobel
2 VE
Waldemar Anton
4 VE
Marc Oliver Kempf
5 VE
Konstantinos Mavropanos
24 VE
Borna Sosa
3 MF
Wataru Endo
8 MF
Gonzalo Castro
20 MF
Philipp Förster
23 MF
Orel Mangala
9 ST
Sasa Kalajdzic
14 ST
Silas Wamangituka

ERSATZBANK

33 TO
Fabian Bredlow
15 VE
Pascal Stenzel
16 VE
Atakan Karazor
7 MF
Tanguy Coulibaly
10 MF
Daniel Didavi
11 MF
Erik Thommy
21 MF
Philipp Klement
29 MF
Alkhaly Momo Cissé
31 MF
Mateo Klimowicz

TRAINER

Pellegrino Matarazzo

TORE

2424 Sosa 99 Kalajdzic 49'
49. Min 9Kalajdzic 24Sosa

AUSWECHSLUNGEN

61' 2626 Cestic 2424 Drexler
1111 Thommy 88 Castro 67'
69' 1818 Duda 2121 Özcan
69' 1919 Ehizibue 1313 Meyer
3131 Klimowicz 99 Kalajdzic 74'
77 Coulibaly 2020 Förster 75'
1616 Karazor 55 Mavropanos 85'
1515 Stenzel 1414 Wamangituka 85'
26Cestic 24Drexler 61. Min
67. Min 8Castro 11Thommy
18Duda 21Özcan 69. Min
19Ehizibue 13Meyer 69. Min
74. Min 9Kalajdzic 31Klimowicz
75. Min 20Förster 7Coulibaly
85. Min 5Mavropanos 16Karazor
85. Min 14Wamangituka 15Stenzel

KARTEN

19' 26 Cestic
4 Kempf 29'
86' 5 Czichos
26Cestic 19. Min
29. Min 4Kempf
5Czichos 86. Min
WEITERE DATEN EINBLENDEN

Bewährte Kombination führt zum Erfolg

Der VfB setzt sich am Samstag mit 1:0 beim 1. FC Köln durch. Für den Treffer des Tages sorgen zwei Spieler, deren Zusammenspiel bereits in den vergangenen Wochen schon erfolgreich war.

Der VfB hat am Samstag weitere wichtige Punkte im Kampf um den Klassenverbleib gesammelt. Mit 1:0 setzte sich die Mannschaft von Cheftrainer Pellegrino Matarazzo am Samstag beim 1. FC Köln durch. Wieder einmal sorgte die Kombination Borna Sosa – Sasa Kalajdzic für einen Torerfolg, wie zuletzt schon in den Heimspielen gegen Hertha BSC und den 1. FSV Mainz 05. Das Team mit dem Brustring bleibt darüber hinaus zum dritten Mal in dieser Saison ohne Gegentor.

Ausgangslage

Der VfB punktete im jüngsten Heimspiel gegen Hertha BSC beim 1:1 einfach. Als Tabellenzehnter mit 26 Zählern auf dem Konto ging es für die Mannschaft mit dem roten Brustring in ihr 22. Saisonspiel.

Die Kölner mussten sich zwar zuletzt mit 0:2 Eintracht Frankfurt geschlagen geben, punkteten aber in den vergangenen Wochen konstant und sammelten aus den vergangenen fünf Spielen neun Zähler. Als 14. mit 21 Punkten empfingen die Rheinländer den VfB. Im bisher letzten Heimspiel feierte der FC seinen ersten Heimsieg der Saison mit 3:1 gegen Arminia Bielefeld.

Sowohl der VfB als auch das Geißbock-Team haben in dieser Spielzeit den Großteil ihrer Zähler auf fremden Plätzen geholt. Für die Jungs aus Cannstatt stehen 17 von insgesamt 26 Punkten auswärts zu Buche, die Kölner holten 15 von 21 Zählern in der Fremde.

Personal

Beim VfB kehrte Kapitän Gonzalo Castro nach seinem Muskelfaserriss wieder in die Startformation zurück, auch Marc Oliver Kempf gehörte nach seiner Erkältung wieder der ersten Elf an. Dafür nahmen Erik Thommy und Atakan Karazor zunächst auf der Bank Platz.

Ebenfalls zwei Änderungen in der Startelf gab es auf der Gegenseite beim 1. FC Köln. Ismail Jakobs und Kingsley Ehizibue begannen für Jannes Horn sowie Salih Özcan (beide auf der Bank).

Spielverlauf
17. Minute Die Gastgeber aus Köln geben den ersten Torschuss der Partie ab. Nach Vorlage von Ellyes Skhiri zielt Ondrej Duda deutlich über das VfB Tor.
30. Minute Der VfB spielt gegen defensiv kompakte Kölner an, hat zu diesem Zeitpunkt 60 Prozent Ballbesitz, die entscheidende Lücke in der gegnerischen Abwehr finden die Jungs aus Cannstatt aber nicht. Die Kölner probieren es ein-, zweimal per Konter, bleiben aber ebenfalls ungefährlich.
45. Minute Kurz vor der Pause köpft Konstantinos Mavropanos nach einer Ecke von Gonzalo Castro über das Tor. Wenig später geht es für beide Mannschaften torlos in die Pause. Die Mannschaft mit dem Brustring hat über die gesamten 45 Minuten mehr Spielanteile, der Gegner bietet aber keine Räume an, sodass die Torchancen noch ausbleiben.
49. Minute Wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff bringt eine erfolgsversprechende Kombination die Führung für den VfB: Nach einem Freistoß von Borna Sosa von der linken Mittelfeldseite verlängert Sasa Kalajdzic den Ball per Kopf zum 1:0 ins Kölner Tor. Es ist der zehnte Saisontreffer des Österreichers und der fünfte in den vergangenen vier Partien - drei davon hat zuletzt Borna Sosa aufgelegt.
69. Minute Die Wasenelf ist auch nach der Führung das aktivere Team, doch plötzlich werden die Gastgeber nach einem Konter gefährlich. Emmanuel Dennis verzieht aber bei seinem Abschluss aus halbrechter Position.
77. Minute Der Kölner Salih Özcan setzt den Ball aus 20 Metern an die Latte. Glück für den VfB.
90. Minute +4 Die Mannschaft mit dem Brustring bringt ihren Vorsprung auch über die vier Minuten Nachspielzeit und feiert einen verdienten Auswärtssieg gegen einen Konkurrenten aus der unteren Tabellenhälfte. Trotz der Drangphase der Kölner in der Schlussviertelstunde lassen Waldemar Anton und Co. kaum Chancen des Gegners zu.

Sasa Kalajdzic:

Borna bringt einfach geile Flanken mit Schmackes

Fazit

Der VfB feiert einen verdienten Auswärtssieg beim 1. FC Köln. Über weite Teile des Spiels war die Mannschaft mit dem Brustring das aktivere Team gegen defensiv kompakt auftretende Gastgeber. Nach einem chancenarmen ersten Durchgang war der frühe Treffer in der zweiten Hälfte wichtig. Dieser reichte letztlich auch zum dreifachen Punktgewinn. Auch wenn der 1. FC Köln in der Schlussphase auf den Ausgleich drängte und der VfB beim Lattentreffer von Salih Özcan Glück hatte, geht der Sieg insgesamt gesehen in Ordnung.

22. Spieltag: 1. FC Köln - VfB