VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
Bundesliga, 15. December 2020
DATENCENTER
SCHIEDSRICHTER ZUSCHAUER
Sascha Stegemann 0
2
Tore
2
14
Torschüsse
15
2
Ecken
3
15
Fouls
14
62.00
Ballbesitz in %
38.00
4
Abseits
1
3
Gelb
3
-
Gelb-Rot
-
-
Rot
-

AUFSTELLUNG

1 TO
Gregor Kobel
2 VE
Waldemar Anton
4 VE
Marc Oliver Kempf
5 VE
Konstantinos Mavropanos
24 VE
Borna Sosa
3 MF
Wataru Endo
8 MF
Gonzalo Castro
20 MF
Philipp Förster
31 MF
Mateo Klimowicz
14 ST
Silas Wamangituka
22 ST
Nicolás González

ERSATZBANK

33 TO
Fabian Bredlow
15 VE
Pascal Stenzel
35 VE
Marcin Kaminski
7 MF
Tanguy Coulibaly
10 MF
Daniel Didavi
19 MF
Darko Churlinov
21 MF
Philipp Klement
23 MF
Orel Mangala
9 ST
Sasa Kalajdzic

TRAINER

Pellegrino Matarazzo

AUFSTELLUNG

1 TO
Andreas Luthe
5 VE
Marvin Friedrich
23 VE
Niko Gießelmann
25 VE
Christopher Lenz
28 VE
Christopher Trimmel
31 VE
Robin Knoche
21 MF
Grischa Prömel
33 MF
Sebastian Griesbeck
14 ST
Taiwo Awoniyi
27 ST
Sheraldo Becker
36 ST
Cedric Teuchert

ERSATZBANK

20 TO
Loris Karius
35 TO
Lennart Moser
6 VE
Julian Ryerson
7 MF
Akaki Gogia
15 ST
Marius Bülter
16 ST
Tim Maciejewski
18 ST
Keita Endo

TRAINER

Urs Fischer

TORE

2828 Trimmel 55 Friedrich 4'
2525 Lenz 1414 Awoniyi 77'
85' 99 Kalajdzic 2121 Klement
90' 99 Kalajdzic 1010 Didavi
4. Min 5Friedrich 28Trimmel
77. Min 14Awoniyi 25Lenz
9Kalajdzic 21Klement 85. Min
9Kalajdzic 10Didavi 90. Min

AUSWECHSLUNGEN

46' 3131 Klimowicz 1010 Didavi
46' 2424 Sosa 77 Coulibaly
53' 55 Mavropanos 1515 Stenzel
1515 Bülter 2727 Becker 61'
66 Ryerson 3636 Teuchert 68'
80' 2020 Förster 2121 Klement
80' 44 Kempf 99 Kalajdzic
77 Gogia 3333 Griesbeck 87'
31Klimowicz 10Didavi 46. Min
24Sosa 7Coulibaly 46. Min
5Mavropanos 15Stenzel 53. Min
61. Min 27Becker 15Bülter
68. Min 36Teuchert 6Ryerson
20Förster 21Klement 80. Min
4Kempf 9Kalajdzic 80. Min
87. Min 33Griesbeck 7Gogia

KARTEN

3' 5 Mavropanos
31' 31 Klimowicz
21 Prömel 35'
33 Griesbeck 55'
56' 22 González
7 Gogia 90 + 3'
5Mavropanos 3. Min
31Klimowicz 31. Min
35. Min 21Prömel
55. Min 33Griesbeck
22González 56. Min
90 + 3. Min 7Gogia
WEITERE DATEN EINBLENDEN

Ein Punkt dank zweier Jokertore

Der VfB hat an diesem Dienstag in der Mercedes-Benz Arena mit 2:2 vom 1. FC Union Berlin getrennt. Bereits früh geriet die Mannschaft mit dem roten Brustring in Rückstand. Erst nach dem Seitenwechsel spielten die Jungs aus Cannstatt zwingend auf den Ausgleich – und musste zunächst den zweiten Gegentreffer hinnehmen. Doch dann setzte der VfB zur Schlussoffensive an und kam dank zweier Tore des eingewechselten Sasa Kalajdzic noch zum Ausgleich. Mit Philipp Klement und Daniel Didavi waren zwei weitere Einwechselspieler die Vorlagengeber bei den VfB Toren. Derweil trugen die VfB Spieler in Gedenken an den verstorbenen Günter Sawitzki Trauerflor.

Ausgangslage

Beiden Mannschaften war am vergangenen Spieltag eine Überraschung gelungen: Der VfB setzte sich deutlich bei der favorisierten Borussia aus Dortmund mit 5:1 durch und der 1. FC Union Berlin trotze dem Deutschen Meister FC Bayern München durch ein 1:1 einen Punkt ab. Da es auch vor dem elften Spieltag für beide Teams durchaus positiv gelaufen war, trafen sie punktgleich (17 Zähler) als Tabellensiebter und Achter aufeinander. Sowohl der VfB als auch Union Berlin hatten in allen bisherigen elf Spielen jeweils ein Tor erzielt. Das gelang ansonsten nur dem FC Bayern München.

Personal

Die VfB Elf führte nach seiner Gelbsperre wieder Kapitän Gonzalo Castro aufs Feld. Zudem stürmte Nicolas Gonzalez von Beginn an. Kurzfristig rückte außerdem Philipp Förster für Orel Mangala in die Startformation. Der Belgier verletzte sich beim Warm-up. Indes stand Daniel Didavi nach seinem Faserriss in der Hüftmuskulatur wieder im VfB Aufgebot.

Zwei Änderungen gab es auf Seiten der Gäste. Für Marcus Ingvartsen (Rippenprobleme) und Marius Bülter (Bank) starteten Cedric Teuchert und Niko Gießelmann. Der langjährige VfB Kapitän Christian Gentner fehlte unterdessen angeschlagen auf Seiten der Köpenicker.

Spielverlauf
4. Minute Union Berlin geht früh in Führung. Nach einem Freistoß aus dem Mittelfeld kommt Marvin Friedrich zum Kopfball und trifft zum 1:0 für die Gäste.
13. Minute In der zwölften Minute testet Mateo Klimowicz Unions Schlussmann Andreas Luthe, der den Ball abprallen lässt und die Berliner schließlich zur Ecke klären. In deren Anschluss köpft Konstantions Mavropanos aufs Tor. Der Grieche bekommt aber nicht genug Druck hinter den Ball.
23. Minute Die Gäste bleiben indes gefährlich. Cedric Teuchert probiert es aus der Distanz, der Ball setzt gefährlich auf, Gregor Kobel pariert stark.
45. Minute Der VfB geht mit dem Rückstand in die Pause. Nach dem frühen 0:1 aus Sicht der Mannschaft mit dem roten Brustring gelingt ihr in der ersten Hälfte nicht, genug Druck auf das gegnerische Tor aufzubauen, um eine zwingende Chance zum Ausgleich zu haben. Die Berliner tauchen derweil immer wieder gefährlich vor dem Tor von Gregor Kobel auf.
48. Minute Zur Pause kommen Daniel Didavi und Tanguy Coulibaly für den VfB ins Spiel. Dafür bleiben Mateo Klimowicz und Borna Sosa in der Kabine. Und Daniel Didavi ist direkt am ersten gefährlichen Angriff der Gastgeber beteiligt. Seine Hereingabe setzt Nicolas Gonzalez per Seitfallzieher an die Latte. Es ist der bisher neunte Aluminium-Treffer des VfB in dieser Saison.
51. Minute Wenige Minuten später ist der zweite eingewechselte VfB Profi an einer weiteren guten Offensivaktion beteiligt. Tanguy Coulibaly flankt und diesmal schließt Nicolas Gonzalez per Flugkopfball ab, verfehlt aber sein Ziel. Die Jungs aus Cannstatt starten druckvoll in die zweite Hälfte.
64. Minute Der VfB spielt weiter auf den Ausgleich. Gonzalo Castro erobert sich nach einem Fehlpass von Union-Torhüter Andreas Luthe den Ball. Nach einem Doppelpass mit Philipp Förster kommt der VfB Kapitän zum Abschluss. Andreas Luthe macht aber seinen Fehler wett und pariert den Ball.
77. Minute Die Gäste treffen mit ihrem ersten erwähnenswerten Angriff in der zweiten Hälfte zum 2:0. Nach einer Flanke von Christopher Lenz köpft Taiwo Awoniyi ein.
85. Minute Philipp Klement bringt eine Ecke von der rechten Seite vors Tor, dort köpft Sasa Kalajdzic zum 1:2-Anschluss für den VfB ein,
90. Minute In der Schlussphase wird es knifflig: Daniel Didavi schlägt einen langen Ball in den gegnerischen Strafraum, findet dort Sasa Kalajdzic - und der Österreicher trifft erneut. Der Schiedsrichter Sascha Stegemann erkennt den Treffer zunächst nicht an, da er ein vermeintliches Handspiel von Sasa Kalajdzic geahndet hat. Per Videobeweis gilt der Treffer dann doch. Der Ausgleich für den VfB!
90. Minute +3 Auf der Gegenseite hat Union Berlin die Chance auf das 3:2, doch Gregor Kobel pariert. Kurz darauf ist Schluss.

Sasa Kalajdzic:

Ich habe immer daran geglaubt, dass wir noch den Ausgleich schaffen können.

Fazit

Der VfB hat in dieser Saison erneut große Moral bewiesen. Nach dem frühen Rückstand und einer durchwachsenen ersten Hälfte spielte die Mannschaft mit dem roten Brustring nach dem Seitenwechsel zwar auf den Ausgleich, musste aber zunächst mit dem 0:2 den nächsten Rückschlag hinnehmen. Doch die Jungs aus Cannstatt gaben nicht auf und die Einwechselspieler sorgten für neuen Schwung und letztlich auch für den Ausgleich. Allen voran Sasa Kalajdzic, der zwei Treffer nach seiner Einwechslung erzielte.

12. Spieltag: VfB - 1. FC Union Berlin