VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
Oberliga Baden-Württemberg, 9. November 2019
DATENCENTER
SCHIEDSRICHTER ZUSCHAUER
Lars Erbst (Gerlingen) 3940

AUFSTELLUNG

2
Malte Tobias Moos
3
David Kammerbauer
6
Patrick Auracher
11
Michael Klauß
15
Nico Blank
18
Tobias Feisthammel
20
Mijo Tunjic
21
Bleron Visoka
25
Lukas Kling
27
Tobias Trautner
30
Johannes Ludmann

ERSATZBANK

1
Thomas Bromma
7
Noah Lulic
9
Shkemb Miftari
10
Cristian Giles Sanchez
13
Daniel Niedermann
16
Leander Vochatzer
23
Leon Braun
28
Erman Kilic
33
Marcelo Freitas

TRAINER

Gehrmann, Ramon

AUFSTELLUNG

1
Sebastian Hornung
3
Florian Kleinhansl
5
Marc Stein
9
Marcel Sökler
10
Nikos Zografakis
14
Antonis Aidonis
17
Pedro Allgaier
18
Joel Richter
23
Nick Bätzner
29
Jan Kliment
36
Maxime Aglago Awoudja

ERSATZBANK

4
Manuel Kober
7
Marco Pasalic
11
Benedikt Koep
16
José-Enrique Rios Alonso
22
Pedro Almeida Morais
24
Yannick Becker
28
Lukas Kiefer
30
David Tomic
32
Marvin Geng

TRAINER

Paco Vaz

TORE

56' 2020 Tunjic
74' 1010 Giles Sanchez
81' 2020 Tunjic

AUSWECHSLUNGEN

46' 2121 Visoka 1010 Giles Sanchez
3030 Tomic 1818 Richter 59'
1111 Koep 2929 Kliment 62'
77 Pasalic 2323 Bätzner 69'
76' 22 Moos 2323 Braun
77' 1111 Klauß 1616 Vochatzer
1616 Rios Alonso 1717 Allgaier 84'
85' 2020 Tunjic 77 Lulic

KARTEN

Kliment 25'
30' Auracher
56' Moos
Sökler 59'
76' Kling
Rios Alosno 90'
WEITERE DATEN EINBLENDEN

Niederlage im Stadtderby

Individuelle Fehler bringen die U21 nach torloser erster Hälfte gegen die Stuttgarter Kickers auf die Verliererstraße. Am Ende gewinnen die Stuttgarter Kickers vor fast 4.000 Zuschauern mit 3:0.

Das Spiel:

Die Kickers legten los wie die Feuerwehr und drängten die U21 in die eigene Hälfte, kamen in der Anfangsphase zu mehreren Eckbällen und hatten nach elf Minuten durch Mijo Tunjic die erste Möglichkeit. Sein Abschluss am kurzen Pfosten ging aber neben das Tor. Danach war das Team von Paco Vaz besser im Spiel und kam auch zu Torchancen. Nach schöner Vorarbeit von Nikos Zografakis kam Marcel Sökler nicht richtig mit dem Kopf an den Ball und der Nachschuss von Joel Richter ging am langen Pfosten vorbei (21. Minute). Nach einer knappen halben Stunde setzte Marcel Sökler einen Kopfball ein paar Zentimeter neben das Tor. Auf der Gegenseite landete eine Kopfballbogenlampe von Mijo Tunjic auf der Querlatte (37.). Vor der Halbzeitpause hatte Jan Kliment den Führungstreffer auf dem Fuß, doch nach einem Konter ließ er zwar seinen Gegenspieler aussteigen, sein Linksschuss ging aber neben das Tor der Kickers. Direkt nach Wiederanpfiff strich ein direkter Freistoß aus 20 Metern von Florian Kleinhansl nur knapp über die Querlatte. Nach einem Fehler im Aufbauspiel kamen die Kickers zum ersten gelungenen Angriff über die linke Seite, in der Mitte wurde Mijo Tunjic alleine gelassen und der Kickers-Torjäger köpfte zum 1:0 ein (56.). Paco Vaz reagierte, brachte mit David Tomic und kurz darauf Benedikt Koep zwei frische Offensivkräfte, doch zwingend vor dem Tor der Kickers wurde es weiterhin nicht. Ein Konter gegen die weit aufgerückte VfB Abwehr und ein Missverständnis der beiden Innenverteidiger begünstigten das 2:0 der Kickers (74.). Die U21 steckte nicht auf, bei einem Schuss von Marco Pasalic aus 18 Metern packte Kickers-Torhüter Tobias Trautner sicher zu (80.). Kurz danach die endgültige Entscheidung zugunsten der Blauen durch den zweiten Treffer von Mijo Tunjic (81.) zum 3:0-Endstand.

Die Tore:

56. Minute: Von der linken Angriffsseite flankt Michael Klauß in die Mitte, wo Mijo Tunjic sich von seinem Gegenspieler absetzte und per Kopf zum 1:0 für die Kickers trifft.

74. Minute: Bei einem Befreiungsschlag der Kickers sind sich die beiden Innenverteidiger des VfB nicht einig, sodass Mijo Tunjic alleine auf das Tor zuläuft, den mitgelaufenen Giles Sanchez bedient und der mühelos zum 2:0 einschiebt.

81. Minute: Mijo Tunjic schnürt den Doppelpack, nachdem er von Lukas Kling in halbechter Position im Strafraum bedient wird und sein Schuss im langen Eck zum 3:0 einschlägt.

Die Trainerstimme:

„Die ersten zehn Minuten haben wir uns schwergetan, hatten keine spielerische Lösung. Dann haben wir gut ins Spiel reingefunden, hatten ein paar gute Umschaltsituationen, wo wir aber nicht gut in Richtung Tor kommen. So ging es mit 0:0 in die Halbzeit. Wir hatten vor, weiter Druck nach vorne reinzubekommen, schlussendlich verlieren wir aber mit 0:3. Alle drei Tore waren vermeidbar. Die Zweikampfstärke der Kickers war heute viel besser, sie waren entschlossener, das war ein großer ausschlaggebender Punkt für den Sieg der Kickers“, sagte Trainer Paco Vaz.

Das nächste Spiel:

Am 16. Spieltag der Oberliga Baden-Württemberg hat die U21 am Samstag, 16. November, ein Heimspiel. Um 14 Uhr empfängt das Team von Trainer Paco Vaz die Sportfreunde Dorfmerkingen auf Platz 1 am VfB Clubzentrum.

Die U21 spielte mit:

Hornung – Allgaier (84. Rios Alonso), Aidonis, Awoudja, Kleinhansl – Bätzner (69. Pasalic), Stein, Richter (59. Tomic) – Zografakis, Sökler, Kliment (62. Koep)