VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
Oberliga Baden-Württemberg, 19. October 2019
DATENCENTER
SCHIEDSRICHTER ZUSCHAUER
Dennis Bauer (Erdmannhausen) 435

AUFSTELLUNG

1
Sebastian Hornung
3
Florian Kleinhansl
5
Marc Stein
9
Marcel Sökler
10
Nikos Zografakis
14
Antonis Aidonis
17
Pedro Allgaier
23
Nick Bätzner
28
Lukas Kiefer
31
Mateo Klimowicz
36
Maxime Aglago Awoudja

ERSATZBANK

4
Manuel Kober
7
Marco Pasalic
11
Benedikt Koep
18
Joel Richter
22
Pedro Almeida Morais
26
Niklas Heeger
29
Jan Kliment

TRAINER

Paco Vaz

AUFSTELLUNG

4
Anil Sarak
5
Tim Reich
6
Yannick Toth
10
Alexander Götz
11
Riccardo Gorgoglione
13
Dominik Ferdek
16
Marius Kunde
22
Marco Rienhardt
23
Duc Thanh Ngo
27
Daniel Schmelzle
31
Sebastian Gleißner

ERSATZBANK

1
Sven Burkhardt
3
Moritz Haile
7
Simon Lukas Lindner
8
Mario Di Biccari
15
Pierre Williams
19
Mert Okar
21
Michael Deutsche
26
Patrick Milchraum
33
Pascal Hemmerich

TRAINER

Garcia, Alfonso

TORE

1111 Gorgoglione 33'
52' 99 Sökler
66 Toth 62'
72' 55 Stein

AUSWECHSLUNGEN

46' 3636 Awoudja 1818 Richter
46' 3131 Klimowicz 44 Kober
62' 2828 Kiefer 2929 Kliment
77 Lindner 66 Toth 64'
88 Di Biccari 2222 Rienhardt 70'
3333 Hemmerich 1010 Götz 83'
88' 55 Stein 1111 Koep
WEITERE DATEN EINBLENDEN

Gerechtes Unentschieden

Die U21 kann zwar durch die Tore von Marcel Sökler und Marc Stein zweimal einen Rückstand gegen den FSV 08 Bissingen aufholen, zum Siegtreffer reicht es aber nicht.

Das Spiel:

Bereits in der zweiten Minute hätte die U21 in Führung gehen können, doch Nikos Zografakis scheiterte aus halblinker Position an Bissingens Torhüter Dominik Ferdek. Danach stand VfB Torhüter Sebastian Hornung dreimal im Mittelpunkt. Zunächst war er beim Abschluss von Riccardo Gorgoglione im kurzen Eck (7. Minute), kurz darauf lenkte der 18-Jährige den Schuss von Alexander Götz über die Latte (9.) und blieb gegen den frei vor ihm auftauchenden Daniel Schmelzle Sieger (27.). Doch in der 33. Minute lag der Ball dann doch im Tor der U21, nachdem Riccardo Gorgoglione ungehindert durchmarschieren konnte und zum 0:1 traf. Nur eine Minute später fast der Ausgleich durch Marcel Sökler, der aus halblinker Position frei zum Schuss kam, 08-Torhüter Dominik Ferdek aber mit dem Fuß parierte. Der Abpraller landete bei Mateo Klimowicz, dessen Kopfball noch vor der Linie geklärt wurde. Maxime Awoudja und Mateo Klimowicz blieben absprachegemäß in der Kabine, für sie kamen Manuel Kober und Joel Richter mit Beginn des zweiten Durchgangs. Die U21 war gleich gut im Spiel und kam durch den fünften Saisontreffer von Marcel Sökler zum Ausgleich (52.). Dieser hatte allerdings nicht lange Bestand, denn die Gäste gingen nach 62 Minuten erneut in Führung. Das Team von Paco Vaz blieb aber am Drücker und wurde durch das Kopfballtor von Marc Stein mit dem 2:2 belohnt (72.). Die Bissinger wurden noch einmal gefährlich als Simon Lindner bereits Sebastian Hornung ausgespielt hatte, sein Schuss aber ans Außennetz ging (75.). Der U21 boten sich noch zwei Chancen, doch Nikos Zografakis setzte den Ball aus spitzem Winkel über das Tor (78.) und der Schuss von Marcel Sökler aus der Drehung strich knapp am Pfosten vorbei (83.). So blieb es schlussendlich beim 2:2.

Die Tore:

33. Minute: Riccardo Gorgoglione schnappt sich den Ball, lässt mehrere VfB Spieler stehen und schließt mit einem platzierten Schuss zum 1:0 für den FSV 08 Bissingen ab.

52. Minute: Nikos Zografakis bedient Nick Bätzner im Strafraum, der den freistehenden Marcel Sökler sieht und dieser muss aus kurzer Distanz nur noch einschieben.

62. Minute: Marius Kunde geht über die linke Seite durch, passt auf den zweiten Pfosten zum mitgelaufenen Yannick Toth, der das 2:1 für die Gäste erzielt.

72. Minute: Einen Eckball von Nick Bätzner verwertet Marc Stein per Kopf zum Ausgleich.

Die Trainerstimme:

„Wir sind gut ins Spiel reingekommen und hatten durch Nikos die Chance zur Führung, das hätte uns gut getan. Danach hält uns Basti ein paar Mal das zu Null, doch dann bekommen wir doch das Gegentor – viel zu einfach. Da müssen wir vielleicht auch mal ein taktisches Foul machen. Ich muss der Mannschaft hoch anrechnen, dass sie zweimal zum Ausgleich gekommen ist. Nach der Systemumstellung in der Halbzeit haben wir im Zentrum mehr Druck ausüben können und waren griffiger“, sagte Trainer Paco Vaz.

Das nächste Spiel:

Am kommenden Samstag, 26. Oktober, ist das Team von Trainer Paco Vaz bei der zweiten Mannschaft des SV Sandhausen zu Gast. Der Anstoß ist um 14 Uhr.

Die U21 spielte mit:

Hornung – Allgaier, Awoudja (46. Kober), Aidonis, Kleinhansl – Stein (88. Koep), Kiefer (62. Kliment) – Zografakis, Bätzner, Klimowicz (46. Richter) – Sökler