VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
Regionalliga, 20. September 2016
DATENCENTER
SCHIEDSRICHTER ZUSCHAUER
Daniel Schlager 1765

AUFSTELLUNG

1
Niklas Bolten
2
Stefan Peric
4
Philipp Walter
5
Tobias Feisthammel
8
Joel Sonora
18
Max Besuschkow
26
Stjepan Radeljic
39
Pascal Breier
42
Marvin Wanitzek
43
Mart Ristl
45
Anto Grgic

ERSATZBANK

9
Prince Osei Owusu
14
Serkan Baloglu
15
Patrick Franke
19
Jan Ferdinand
21
Burak Coban
30
Angelos Oikonomou
35
Bojan Spasojevic

TRAINER

Peter-Sebastian Gunkel

AUFSTELLUNG

1
Lukas Königshofer
4
Marco Kaffenberger
5
Daniel Schulz
7
Maurizio Scioscia
10
Alessandro Abruscia
11
Saer Sene
14
Ryan Patrick Malone
15
Nico Blank
20
Mijo Tunjic
22
Enis Küley
28
Sebastian Mannström

ERSATZBANK

3
Lukas Scepanik
9
Luca Pfeiffer
12
Sebastian Kolbe
17
Marco Koch
19
Umberto Tedesco
23
Volkan Celiktas
29
Marco Romano

TRAINER

Kaminski, Alfred

TORE

3' 20 Tunjic
14' 20 Tunjic
45' 42 Wanitzek
69' 11 Sene

AUSWECHSLUNGEN

64' 8 Sonora 19 Ferdinand
71' 11 Sene 17 Koch
75' 26 Radeljic 15 Franke
79' 39 Breier 9 Owusu
80' 10 Abruscia 23 Celiktas
88' 20 Tunjic 9 Pfeiffer

KARTEN

1 Königshofer 44'
55' 45 Grigic
60' 43 Ristl
61' 45 Grgic
70' 26 Radeljic
90' 18 Besuschkow
23 Celiktas 90'
WEITERE DATEN EINBLENDEN

Niederlage in Unterzahl

Mart Ristl gegen Ryan Malone.
Mart Ristl gegen Ryan Malone.

„Wir haben die erste Viertelstunde komplett verschlafen und waren überhaupt nicht auf dem Platz“, sagte VfB II Trainer Sebastian Gunkel nach dem Stadtderby zwischen dem VfB II und den Stuttgarter Kickers. Zu diesem Zeitpunkt führten die Kickers bereits mit 2:0. Bereits nach zwei Minuten bewahrte VfB II Keeper Niklas Bolten mit einer starken Parade gegen Sebastian Mannström seine Elf vor einem Rückstand. Eine Minute später war er dann aber geschlagen, als Mijo Tunjic freistehend aus elf Metern das 0:1 erzielte. Der Torhüter war in Minute zwölf erneut zur Stelle und wehrte einen Schuss von Enis Küley aus kurzer Entfernung mit einer Hand ab. Der VfB II nahm weiterhin nicht am Spiel teil und kassierte erneut durch Mijo Tunjic das 0:2, der frei vor Niklas Bolten vollstreckte (14. Minute). Die erste Offensivaktion des VfB II datierte aus der 21. Minute, doch Max Besuschkow wurde nach schönem Zuspiel von Anto Grgic beim Schuss geblockt. Danach kam die Gunkel-Elf besser ins Spiel und Pascal Breier wäre nach Flanke von Stjepan Radeljic per Kopf beinahe der Anschlusstreffer gelungen (42.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff wurde Max Besuschkow im Strafraum freigespielt, umkurvte Kickers-Torhüter Lukas Königshofer, doch dieser brachte ihn zu Fall - Schiedsrichter Daniel Schlager pfiff sofort Elfmeter. Marvin Wanitzek verwandelte sicher zum 1:2-Halbeitstand.

Gelb-rote Karte für Anto Grgic

Die erste Chance im zweiten Durchgang hatte Max Besuschkow, der einen Wanitzek-Eckball volley ans Außennetz setzte (48.). Auf der Gegenseite blieb Niklas Bolten Sieger gegen den frei vor ihm stehenden Ryan Malone (52.). Anto Grgic verzog einen Schuss aus 20 Metern knapp, sah kurz darauf wegen zu hohem Bein die gelbe und fünf Minuten später nach einem taktischen Foul die gelb-rote Karte (60.). Somit musste der VfB II die letzte halbe Stunde in Unterzahl bestreiten. In der 69. Minute dann die Vorentscheidung durch einen verwandelten Foulelfmeter von Saer Sene, der zuvor von Philipp Walter gefoult wurde. „Ich muss meiner Mannschaft zu Gute halten, dass sie nie aufgesteckt und auch in Unterzahl noch alles versucht hat. Wenn uns das Anschlusstor gelungen wäre, hätten wir über einen Standard vielleicht noch ausgleichen können. Die Chancen waren ja da“, sagte Sebastian Gunkel und spielte auf die drei Torgelegenheiten seiner Mannschaft in Unterzahl an. Zunächst ging ein Schuss des eingewechselten Patrick Franke knapp am Tor vorbei (80.), dann klatschte der Ball von Marvin Wanitzek aus 23 Metern an die Latte (82.) und einen Freistoß des Mittelfeldakteurs fischte Kickers-Torhüter Lukas Königshofer aus dem Torwinkel (86.). Somit blieb es bei der 1:3-Niederlage im Stadtderby. Bereits am Freitagabend geht es bei Waldhof Mannheim wieder um Punkte.

Spielplan

38. Spieltag, 11.05.2018 - 12.05.2018

11.05.Freitag, 11. Mai 2018 19:00 Uhr SV Röchl. Völklingen SVR : FC-Astoria WalldorfFCA 2:1
12.05.Samstag, 12. Mai 2018 11:00 Uhr TSG Hoffenheim II TSG : VfB Stuttgart IIVfB 3:0
12.05.Samstag, 12. Mai 2018 14:00 Uhr TSV Schott Mainz TSV : Kickers OffenbachKic 1:5
12.05.Samstag, 12. Mai 2018 14:00 Uhr TSV Steinbach TSV : 1. FC Saarbrücken1FC 1:7
12.05.Samstag, 12. Mai 2018 14:00 Uhr SSV Ulm 1846 SSV : SV Waldhof MannheimSVW 2:0
12.05.Samstag, 12. Mai 2018 14:00 Uhr KSV Hessen Kassel KSV : Eintr. StadtallendorfEin 3:2
12.05.Samstag, 12. Mai 2018 14:00 Uhr SV Elversberg SVE : TuS KoblenzTuS 0:4
12.05.Samstag, 12. Mai 2018 14:00 Uhr SC Freiburg II SCF : VfR Wormatia WormsVfR 0:2
12.05.Samstag, 12. Mai 2018 14:00 Uhr SV Stuttgarter Kickers SVS : FSV FrankfurtFSV 3:1
12.05.Samstag, 12. Mai 2018 1. FSV Mainz 05 II1FS Spielfrei
TABELLE
SPIELE S U N TORE DIFF. PKT.
1. SV Waldhof Mannheim 17 13 2 2 43:18 25 38
2. TSV Steinbach 17 10 4 3 22:14 8 34
3. SSV Ulm 17 10 3 4 23:20 3 33
4. 1. FC Saarbrücken 17 9 4 4 33:19 14 31
5. FC 08 Homburg 17 9 2 6 24:18 6 29
6. Kickers Offenbach 17 7 6 4 33:19 14 27
7. SC Freiburg II 17 7 5 5 24:20 4 26
8. TSG Hoffenheim II 17 7 4 6 33:27 6 25
9. TSG Balingen 17 5 6 6 16:19 -3 21
10. SV Elversberg 17 6 3 8 18:24 -6 21
11. FSV Frankfurt 17 5 5 7 20:27 -7 20
12. FK 03 Pirmasens 17 5 5 7 19:28 -9 20
13. VfR Wormatia Worms 17 6 2 9 19:28 -9 19
14. VfB Stuttgart 17 4 5 8 21:31 -10 17
15. 1. FSV Mainz 05 II 17 4 4 9 18:24 -6 16
16. SC Hessen Dreieich 17 3 6 8 20:28 -8 15
17. FC-Astoria Walldorf 17 3 5 9 20:26 -6 14
18. Eintr. Stadtallendorf 17 3 3 11 12:28 -16 12