VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
A-Junioren-Bundesliga, 24. October 2020
DATENCENTER
SCHIEDSRICHTER ZUSCHAUER
Johnny Schiefer 0

AUFSTELLUNG

1
Max Böhnke
2
Yannik Raab
3
Dennis Upstas
4
Matthias Löblein
5
Nicolai Oppelt
6
Devin Angleberger
7
Lukas Kuschka
8
Nick Lockermann
9
Willi Kamm
10
Mert Yusuf Torlak
11
Adonis Krasniqi

ERSATZBANK

12
Jasper Rump
13
Robin Lein
14
Lukas Mrozek
15
Jannis Sauer
16
Juho Ojanen
17
Johannis Zimmermann
18
Maximilian Hirschmann

TRAINER

Marco Ried

AUFSTELLUNG

1
Kilian Scharner
2
Julian Kudala
3
Frederik Schumann
4
Atmir Krasniqi
5
Jordan Meyer
6
Lukas Laupheimer
7
Babis Charalampos Drakas
8
Elion Mahmuti
9
David Hummel
10
Mohamed Sankoh
11
Enrique Katsianas-Sanchez

ERSATZBANK

13
Luca Benz
14
Mattis Hoppe
15
Mirhan Inan
16
Mehmet Ali Sahin
17
Marcel Streit
22
Patrick Schott

TRAINER

Nico Willig

TORE

1010 Sankoh 15'
1010 Sankoh 30'
1616 Sahin 45'
65' 1616 Ojanen
22 Kudala 66'

AUSWECHSLUNGEN

1616 Sahin 55 Meyer 9'
1313 Benz 1111 Katsianas-Sanchez 28'
46' 33 Upstas 1616 Ojanen
1414 Hoppe 88 Mahmuti 62'
71' 66 Angleberger 1515 Sauer
78' 1111 Krasniqi 1717 Zimmermann
1515 Inan 1010 Sankoh 78'
85' 99 Kamm 1313 Lein
WEITERE DATEN EINBLENDEN

Klarer Erfolg in Fürth

Souverän mit 4:1 setzt sich die U19 bei der SpVgg Greuther Fürth durch und übernimmt damit die Tabellenführung der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest.

Das Spiel:

Das Spiel begann aus Stuttgarter Sicht mit einer schlechten Nachricht: Kapitän Jordan Meyer musste bereits nach neun Minuten aufgrund von Knieproblemen ausgewechselt werden, wenig später bekam auch Enrique Katsianas-Sanchez einen Tritt ab und ging vom Feld. Dennoch waren die Jungs aus Cannstatt in Hälfte eins die dominierende Mannschaft und gingen nach 15 Minuten durch das erste Tor von Mohamed Sankoh im Trikot mit dem roten Brustring in Führung. Eine weitere Viertelstunde später legte Sankoh zum 2:0 nach, ehe er das dritte Tor kurz vor der Pause durch den eingewechselten Mehmet Sahin – ebenfalls ein Neuzugang mit Tor-Debüt - vorbereitete. Mit 3:0 ging es in die Pause.

In Hälfte zwei kamen die Gastgeber etwas besser ins Spiel und verkürzten in Minute 65, die Mannschaft von Trainer Nico Willig hatte jedoch die passende Antwort parat: Julian Kudala, der dritte Tor-Debütant des Tages, stellte nur eine Minute später den alten Abstand wieder her. In der Schlussphase ließ der VfB Nachwuchs zahlreiche Gelegenheiten für einen noch deutlicheren Sieg aus. Alleine David Hummel hätte dreimal sein sechstes Saisontor erzielen können, Mattis Hoppe traf nur die Latte. Somit endete eine über weite Strecken einseitige Partie mit einem verdienten 4:1-Erfolg, der die VfB U19 an die Spitze der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest katapultiert.

Die Tore:

15. Minute: Nach einer Sanchez-Ecke wird Mohamed Sankohs Kopfball zunächst noch abgewehrt, im Nachsetzen erzielt der Stürmer dann aber die Führung.

30. Minute: Im Anschluss an eine abgewehrte Ecke zieht Atmir Krasniqi aus der Distanz ab und trifft den Pfosten. Den Abpraller verwertet Sankoh handlungsschnell zum 2:0.

45+3. Minute: Eine schöne und schnelle Kombination führt zum 3:0. Sankoh steckt durch zu Mehmet Sahin, der den Ball am Torhüter vorbeischiebt.

65. Minute: Ein kurzer Hoffnungsschimmer für das Kleeblatt: Juhu Ojanen verkürzt auf 1:3.

66. Minute: Julian Kudala fängt einen misslungenen Querpass im Mittelfeld ab, beschleunigt Richtung Fürther Tor und jagt das Leder aus 20 Metern in die linke untere Ecke.

Die Trainerstimme:

„Es war ein Sieg des Teams. Wir waren durch zwei Verletzungen früh zu Umstellungen gezwungen, haben diesen Widerstand aber überwunden. In Hälfte eins waren wir sehr effektiv, hatten einen positiven Spielverlauf und erlaubten dem Gegner keine Chance. In der zweiten Hälfte erzielen wir direkt nach dem Gegentor das 4:1. Hintenraus waren wir sehr nachlässig mit unseren Möglichkeiten und hätten noch deutlicher gewinnen können. Es war ein schweres Auswärtsspiel, das wir als Mannschaft im Kollektiv gut gemeistert haben“, bilanziert ein zufriedener U19-Trainer Nico Willig.

Das nächste Spiel:

Am Mittwochabend steigt die VfB U19 in den wfv-Verbandspokal ein. Es steht das Zweitrundenduell beim FV Löchgau an. Los geht es um 18 Uhr. In der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest geht es am kommenden Samstag um 14 Uhr mit einem Heimspiel gegen die Kickers Offenbach weiter.

Die U19 spielte mit:

Scharner – Kudala, Meyer (9. Sahin), Schumann, Krasniqi, Drakas – Laupheimer, Mahmuti (62. Hoppe), Katsianas-Sanchez (28. Benz) – Hummel, Sankoh (78. Inan).