VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
A-Junioren-Bundesliga, 19. October 2019
DATENCENTER
SCHIEDSRICHTER ZUSCHAUER
Stefan Ebe 137

AUFSTELLUNG

1
Felix Schäfer
3
Tim Civeja
4
Adrien Koudelka
5
Dominic Schmidt
8
David Wörns
10
Dorian Cevis
23
Amer Dedic
26
Simon Asta
27
Yannick Oberleitner
28
Fabio Gruber
31
Marcus Müller

ERSATZBANK

2
Selim Jungmann
6
Nico Fundel
11
Julian Kudala
18
Aivin Emini
19
Tommy Mihalic
22
Leonard Zeqiri
36
Niclas Müller

TRAINER

Peter-Sebastian Gunkel

AUFSTELLUNG

1
Florian Schock
2
Atmir Krasniqi
3
Manuel Reutter
4
Hamza Cetinkaya
5
Jakov Suver
6
Alexander Kopf
7
Jordan Meyer
8
Per Lockl
9
Benedict Hollerbach
10
Lilian Egloff
11
Enrique Katsianas-Sanchez

ERSATZBANK

12
Luca Benz
13
Benjika Caciel
14
Maximilian Göggel
15
David Hummel
16
Frederik Schumann
22
Tom Österle

TRAINER

Willig, Nico

TORE

1010 Egloff 32'
1111 Katsianas-Sanchez 57'
1515 Hummel 83'

AUSWECHSLUNGEN

1515 Hummel 1010 Egloff 56'
67' 2828 Gruber 1111 Kudala
76' 88 Wörns 1919 Mihalic
76' 2626 Asta 66 Fundel
1313 Caciel 88 Lockl 81'
1616 Schumann 99 Hollerbach 84'
1212 Benz 66 Kopf 85'
86' 33 Civeja 1818 Emini
WEITERE DATEN EINBLENDEN

Verdienter Auswärtssieg

Die U19 nimmt durch das 3:0 beim FC Augsburg drei Punkte mit und bleibt dadurch auf Tuchfühlung mit der Tabellenspitze in der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest.

Das Spiel:

In der ersten Hälfte zeigte die VfBU19 keine überzeugende Leistung. Das Team von Trainer Nico Willig war im Spiel gegen den Ball und in den Zweikämpfen nicht so präsent wie gewünscht, sodass das Spiel ausgeglichen war. Die Gastgeber hatten in den ersten 45 Minuten eine gute Chance, bei der sie Elfmeter reklamierten, auf der anderen Seite wurden die Jungs aus Cannstatt hauptsächlich per Standardsituationen oder nach Augsburger Fehlern gefährlich. Einen davon nutzte der VfB zur 1:0-Führung nach 32 Minuten durch Lilian Egloff, was gleichzeitig auch der Pausenstand war.

Zu Beginn der zweiten Hälfte hatte der VfB Glück, dass die Gastgeber nur die Latte trafen. In der Folge boten die Stuttgarter aber dann eine starke Leistung, zeigten sich entschlossen im Spiel gegen den Ball und zielstrebig in den Umschaltsituationen. Folgerichtig erzielte Enrique Katsianas-Sanchez in Minute 57 das 2:0, was gleichzeitig die Vorentscheidung war. Der eingewechselte David Hummel machte in der Schlussphase mit dem dritten Treffer den Deckel drauf.

Nach dem vierten Sieg im vierten Auswärtsspiel der Saison in der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest bleibt die VfBU19 auf Rang drei mit nur einem Punkt Rückstand auf Spitzenreiter Mainz.

Die Tore:

32. Minute: Benedict Hollerbach fängt einen Augsburger Querpass im Spielaufbau ab und bedient dann Lilian Egloff, der im Strafraum sicher einnetzt.

57. Minute: Wieder liefert Benedict Hollerbach den Assist. Dieses Mal setzt er sich auf der linken Seite stark durch und legt im Zentrum quer auf Enrique Katsianas-Sanchez, der zum 2:0 erhöht.

83. Minute: Atmir Krasniqi bricht auf der rechten Seite durch und bedient in der Mitte den freistehenden David Hummel, der mit dem 3:0 den Sack zumacht.

Die Schlüsselszene:

Mit dem 2:0 stellte der VfB Nachwuchs die Weichen auf Auswärtssieg und ließ auch in der Folge nichts mehr anbrennen, sodass dieser Treffer die Vorentscheidung bedeutete.

Die Trainerstimme:

„Mit der ersten Hälfte war ich nicht zufrieden, weil uns vor allem die Bereitschaft gefehlt hat. Die Führung war zur Pause glücklich. Danach habe ich eine Mannschaft gesehen, die zusammen geackert und ein gutes Spiel gemacht hat. Daher ist der Sieg auch verdient. Der letzte Eindruck stimmt mich zufrieden“, sagt VfBU19-Trainer Nico Willig.

Das nächste Spiel:

Das nächste Spiel in der A-Junioren Bundesliga steht am kommenden Samstag ab 13 Uhr an. Dabei empfängt der VfB Nachwuchs die SpVgg Greuther Fürth.

VfB TV

Die Aufstellung:

Schock - Krasniqi, Cetinkaya, Suver, Reutter - Kopf (85. Benz), Meyer - Lockl (81. Caciel), Katsianas-Sanchez - Egloff (56. Hummel), Hollerbach (84. Schumann).