VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
Verein, 17. February 2021

Zusammenlegung der Mitgliederversammlungen 2020 und 2021 beschlossen

Die für den 28. März 2021 geplante Mitgliederversammlung findet nicht statt.

Das Präsidium des VfB Stuttgart 1893 e.V. hat am Dienstag in einer außerordentlichen Präsidiumssitzung mehrheitlich beschlossen, die für den 28. März geplante Mitgliederversammlung, mit der die aus dem letzten Jahr verschobene Mitgliederversammlung nachgeholt werden sollte, nicht durchzuführen. Diese Versammlung wird mit der ordentlichen Mitgliederversammlung 2021 zusammengelegt, die ursprünglich für den 5. September vorgesehen war. Das Präsidium wird für diese dann kombinierte Versammlung einen neuen Termin suchen, der frühestens Mitte Juni sein wird. Die Mitgliederversammlung soll möglichst als Präsenzveranstaltung stattfinden, sofern die rechtlichen Rahmenbedingungen und die Entwicklung der Pandemiesituation dies dann wieder zulassen. Parallel bereitet sich der VfB auch auf eine hybride oder rein virtuelle Umsetzung vor. Eine Einladung an die Mitglieder wird gemäß der in der Satzung festgeschriebenen Frist erfolgen.

Diese Präsidiumsentscheidung hat weiter zur Folge, dass die Bewerbungs- und Auswahlverfahren für die dann zu wählenden Gremienmitglieder im Präsidium sowie im Vereinsbeirat komplett neu aufgesetzt werden müssen und bereits getroffene Nominierungen damit hinfällig sind. Durch die Zusammenlegung der Mitgliederversammlungen 2020 und 2021 wählen die Mitglieder des VfB Stuttgart 1893 e.V. somit auf einer Veranstaltung den Vereinspräsidenten, zwei Präsidiumsmitglieder sowie alle neun Vereinsbeiratsmitglieder für die Dauer von vier Jahren neu.

Die für die Mitgliederversammlung am 28. März bereits eingereichten Anträge auf Abwahl einzelner Gremienmitglieder sowie auf Verschiebung der Mitgliederversammlung sind mit dem heutigen Beschluss hinfällig. Sämtliche eingegangenen Sachanträge sowie Anträge auf Satzungsänderung haben hingegen weiter Bestand und müssen nicht erneut gestellt werden.

VfB Präsident Claus Vogt an die VfB Mitglieder:

Liebe Mitglieder,

viel ist in den vergangenen Tagen beim VfB passiert und Ihr erwartet nun verständlicherweise Antworten und Erklärungen. Wir, als VfB Stuttgart, sind auf einem guten Weg, mit einem klarem Blick nach vorne.

Die Mitgliederversammlung

Das Wichtigste vorweg: die rein digitale Mitgliederversammlung am 28.3.2021 findet nicht statt. Damit reagiere ich auch auf den Wunsch einer Vielzahl der Mitglieder und über 140 Fanclubs. Ich habe in der neuen Konstellation entschieden, die nächste Mitgliederversammlung unverzüglich abzuhalten, im Idealfall im Juni/Juli 2021. Wir hoffen, dass wir wieder eine Präsenzveranstaltung durchführen können, zumindest aber eine hybride. Sobald wir einen Termin festlegen können, werden wir Euch darüber informieren und rechtzeitig die Einladungen zusenden.

Die Datenaffäre

Die lückenlose Aufklärung der Datenaffäre hat offensichtlich mehr ans Tageslicht gebracht, als einige ursprünglich vermutet hatten. Es sind etliche Dinge beim VfB nicht korrekt abgelaufen, dies wurde nun von neutralen Seiten bestätigt und einige Personen haben daraus ihre Konsequenzen gezogen. In unserem Sinne müssen wir weiterhin die Aufklärung der Datenaffäre fortführen – so, wie wir und ich Euch das versprochen haben. Nur eine lückenlose Aufklärung der Vergangenheit bietet die Grundlage für eine gemeinsame, erfolgreiche Zukunft.

Wie geht's aktuell weiter?

Der VfB Stuttgart muss sich in einigen Bereichen neu aufstellen. Hier gilt ganz klar Gründlichkeit vor Schnelligkeit. Die Gremien werden sich hierzu abstimmen und die besten Entscheidungen für unseren VfB treffen. Der VfB Stuttgart muss weiter volle Transparenz zeigen, um das verlorene Vertrauen von Mitgliedern und Fans zurückzugewinnen.

Unser Vorstandsvorsitzender Thomas Hitzlsperger und ich sind bereits aufeinander zugegangen und weiter im engen Austausch über die aktuelle Situation. Wir werden gemeinsam alles zum Wohle unseres Vereins geben, um auch aus dieser anspruchsvollen Zeit gestärkt hervorzugehen. Wir alle sollten uns vertrauensvoll und mit vereinter Kraft für unseren VfB einsetzen.

Ich bin zuversichtlich, dass wir das schaffen und schnellstmöglich wieder Ruhe und Vertrauen in unseren Verein bekommen.

Euer Claus Vogt