VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
Testspiele, 9. July 2017

Ausgeglichenes Stadtderby

Der VfB trennt sich am Sonntag in seinem ersten Testspiel der Sommervorbereitung 1:1 von den Stuttgarter Kickers.

Die erste Vorbereitungswoche hat der VfB mit seinem ersten Testspiel abgeschlossen. Mit ihrem neuen Mannschaftsbus machten sich die Jungs aus Cannstatt am Sonntagnachmittag auf den Weg auf die Waldau, wo sie im GAZi-Stadion bei den Stuttgarter Kickers antraten. Um 17 Uhr ertönte schließlich vor 6.100 Zuschauern der Anpfiff der ersten VfB Partie in der Sommer-Vorbereitung. Daniel Ginczek führte dabei die Elf mit dem roten Brustring als Kapitän aufs Feld. In der Anfangsformation unterdessen die beiden Neuzugänge Orel Mangala sowie Anastasios Donis. Chadrac Akolo, dessen Wechsel vom FC Sion zum VfB am Sonntag besiegelt worden war, übernahm zunächst noch die Zuschauerrolle. Er wird am Montag gemeinsam mit seinen neuen Teamkollegen nach Grassau ins Trainingslager reisen. Simon Terodde fehlte im Stadtderby derweil ebenfalls. Der Torjäger wurde aufgrund muskulärer Probleme geschont. Dabei handelte es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme.

Die Elf von Hannes Wolf startete dann zunächst nicht wie gewünscht in die Partie. Lukas Scepniak brachte den Regionalligisten bereits nach fünf Minuten in Führung. Diesen Rückstand glich Anastasios Donis bei seinem Premieren-Einsatz im Trikot mit dem roten Brustring mit seinem Premieren-Tor zwanzig Minuten später per Kopf aus (25. Minute). Bis zum Pausenpfiff hatte der VfB noch die eine oder gute Offensivaktion, letztlich gingen die Teams aber mit dem ausgeglichenen Spielstand in die Pause. Zu Beginn des zweiten Durchgangs wechselte Hannes Wolf kräftig durch (siehe „So spielte der VfB“). Mit von der Partie waren an diesem Sonntag phasenweise auch die VfB II Spieler Niklas Sommer, Florian Kastenmeier, Hayk Galstyan. Joisp Breklao musste derweil in der 70. Minute verletzungsbedingt den Platz verlassen. "Josip hat einen Schlag auf den Muskel bekommen. Ich denke, dass es nicht dramatisch ist", sagte der VfB Cheftrainer Hannes Wolf nach der Partie. In der zweiten Hälfte fielen unterdessen keine Tore mehr, sodass es bis zum Schlusspfiff beim 1:1 blieb.

Hannes Wolf zum ersten Test: "Wir haben in der vergangenen Trainingswoche intensiv gearbeitet, deshalb waren die Beine noch etwas schwer. Die Stuttgarter Kickers haben uns gleich im ersten Testspiel vor eine Herausforderung gestellt und uns Themen für das Trainingslager mitgegeben. An den Themen werden wir im Trainingslager in Grassau arbeiten. Wir hätten die Partie gerne gewonnen, aber zum jetzigen Zeitpunkt der Vorbereitung können wir mit dem Ergebnis leben."

So spielte der VfB

erste Hälfte:

Jens Grahl - Emiliano Insua, Jérôme Onguéné, Josip Brekalo, Takuma Asano, Anastasios Donis, Orel Mangala, Matthias Zimmermann, Daniel Ginczek, Marcin Kaminski, Niklas Sommer


zweite Hälfte:

Florian Kastenmeier – Jérôme Onguéné, Timo Baumgartl, Jean Zimmer, Josip Brekalo (70‘ Ebenezer Ofori), Anto Grgic, Tobias Werner, Christian Gentner (C), Berkay Özcan, Julian Green, Hayk Galstyan

Stuttgarter Kickers - VfB