VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
Profis, 19. February 2021

Vorzeitige Vertragsverlängerung mit Pellegrino Matarazzo

Der VfB hat den ursprünglich bis zum 30. Juni 2022 datierten Vertrag mit Cheftrainer Pellegrino Matarazzo vorzeitig verlängert. Der neue Kontrakt gilt bis zum 30. Juni 2024.

Vor dem Auswärtsspiel beim 1. FC Köln hat der VfB Stuttgart den ursprünglich bis zum 30. Juni 2022 datierten Vertrag mit Cheftrainer Pellegrino Matarazzo vorzeitig bis zum 30. Juni 2024 verlängert.

Der 43-jährige Fußballlehrer, der am 30. Dezember 2019 von der TSG 1899 Hoffenheim zum VfB wechselte, führte den Verein mit dem Brustring in der Rückrunde der Zweitligasaison 2019/2020 zurück in die Bundesliga. In seiner ersten Saison im Fußball-Oberhaus als Cheftrainer steht Pellegrino Matarazzo mit seinem Team nach 21 Spieltagen aktuell auf dem zehnten Tabellenplatz und hat 26 Punkte auf dem Konto.

Sein VfB Pflichtspieldebüt gab „Rino“ beim 3:0-Heimsieg gegen den 1. FC Heidenheim am 29. Januar 2020. Es folgten bis zum Wiederaufstieg im Sommer 2020 weitere 15 Partien in der 2. Bundesliga und ein Spiel im DFB-Pokal.

In der Bundesliga debütierte Pellegrino Matarazzo als Cheftrainer beim Heimspiel-Auftakt gegen den SC Freiburg am 19. September 2020. Seinen ersten Bundesliga-Sieg mit dem VfB feierte der 43-Jährige am zweiten Spieltag beim 4:1-Auswärtssieg in Mainz.

Insgesamt hat Pellegrino Matarazzo die VfB Profis bisher in 41 Pflichtspielen (21 Bundesliga-Spiele, 16 Zweitligaspiele und vier DFB-Pokalspiele) betreut.

Thomas Hitzlsperger, Vorstandsvorsitzender:

„Wir freuen uns sehr über die Vertragsverlängerung mit Pellegrino Matarazzo. Rino hat unsere Erwartungen vom ersten Tag der Zusammenarbeit vollumfänglich erfüllt. Er identifiziert sich mit dem VfB und dem eingeschlagenen Weg, mit jungen und entwicklungsfähigen Spielern attraktiv und erfolgreich Fußball zu spielen. Rinos Handschrift ist in der täglichen Trainingsarbeit und natürlich bei den Spielen deutlich zu erkennen. Für uns war es deshalb nur folgerichtig, den Vertrag mit ihm vorzeitig zu verlängern.“

VfB Sportdirektor Sven Mislintat:

„Wer die Spiele des VfB anschaut, sieht, welch‘ entscheidenden Faktor die Arbeit von Pellegrino Matarazzo ausmacht, um den gemeinsam beschlossenen Weg gehen zu können. Rino ist nicht nur in der Mannschafts- und Staff-Führung ausgezeichnet, sondern überzeugt immer wieder mit starken Ansätzen den Gegner zu bespielen und ist herausragend in der Entwicklung unserer jungen Talente. Wir als VfB sind froh, dass Rino sich für einen weiteren gemeinsamen Weg bis 2024 entschieden hat und freuen uns auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit.“

VfB Cheftrainer Pellegrino Matarazzo:

„Ich fühle mich sehr wohl beim VfB. Gemeinsam mit Thomas Hitzlsperger, Sven Mislintat und Markus Rüdt haben wir eine sehr positive Entwicklung eingeleitet. Die Zusammenarbeit mit dem Trainer- und Funktionsteam und natürlich mit der Mannschaft macht mir sehr viel Spaß. Wir wollen gemeinsam die nächsten Schritte gehen. Ich danke allen Verantwortlichen beim VfB für das Vertrauen und freue mich auf die Zukunft.“