VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
Profis, 15. January 2021

Der VfB verlängert mit Fabian Bredlow

Der VfB Stuttgart hat den ursprünglich bis zum 30. Juni 2022 laufenden Vertrag von Fabian Bredlow vorzeitig um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2024 verlängert.

Fabian Bredlow wechselte im Sommer 2019 vom 1. FC Nürnberg nach Stuttgart. Der 25-jährige Torhüter absolvierte bisher acht VfB Pflichtspiele. Sein Debüt im Trikot mit dem Brustring feierte der frühere U20-Nationalspieler in der ersten Runde des DFB-Pokals beim Auswärtsspiel in Rostock am 12. August 2019.

Es folgten drei weitere Einsätze im DFB-Pokal für den VfB: zwei in der Saison 2019/2020 und ein Einsatz in der aktuellen Saison 2020/2021. Im Heimspiel gegen den SC Freiburg lösten Fabian Bredlow und Co. mit einem 1:0-Sieg das Ticket für das Achtelfinale des DFB-Pokals.

In der Aufstiegssaison 2019/2020 bestritt der gebürtige Berliner vier Zweitligaspiele für den VfB Stuttgart.

Sportdirektor Sven Mislintat:

"Wir haben den Vertrag mit Fabian Bredlow vorzeitig verlängert, weil wir in jeder Hinsicht von ihm überzeugt sind. Er ist ein hervorragender Torhüter, der in vielen anderen Clubs mit Sicherheit die klare Nummer 1 wäre. Dazu kommen sein enormer Ehrgeiz und seine Motivation, Tag für Tag im Training an die Leistungsgrenze zu gehen und sich weiter zu verbessern. Und nicht zuletzt lebt Fabi den Teamgedanken in einer vorbildlichen Art und Weise und leistet auch damit einen wichtigen Beitrag zur positiven Entwicklung unserer Mannschaft. Wir freuen uns sehr, dass er auch in Zukunft ein Teil unserer Gruppe ist."

Fabian Bredlow:

"Ich freue mich sehr über das Vertrauen, dass mir der VfB mit dieser Vertragsverlängerung entgegenbringt. Ebenso freue ich mich darüber, weiterhin ein Teil dieses Teams zu sein. Die tägliche Arbeit mit der Mannschaft und insbesondere innerhalb des Torwartteams mit Greg, Jenson und Gospo macht großen Spaß und hilft mir dabei, mich weiterzuentwickeln und zu verbessern. Ich fühle mich beim VfB und in der Stadt rundum wohl und freue mich sehr auf die Zukunft."