VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
Profis, 26. October 2020

Vorbereitungsstart vor dem Freitagsspiel auf Schalke

Am Montagvormittag hat der VfB die Vorbereitung auf das nächste Flutlichtspiel am Freitagabend (20:30 Uhr) beim FC Schalke 04 aufgenommen.

Zur ersten von zwei Einheiten des Tages versammelte Pellegrino Matarazzo seine Mannschaft am Montagvormittag bei verregnetem Wetter auf dem VfB Clubgelände an der Mercedesstraße. Doch das durchwachsene Wetter tat der Stimmung zu Wochenbeginn keinen Abbruch – im Gegenteil: Mit guter Laune und vielen lachenden Gesichtern gingen die Jungs aus Cannstatt in die nächste kurze Trainingswoche, bevor sie wie schon beim Remis gegen den 1. FC Köln auch auf Schalke den Spieltag am Freitagabend (20:30 Uhr) eröffnen.

Das Ziel für das Spiel auf Schalke ist klar: Das Team von Cheftrainer Pellegrino Matarazzo will am sechsten Spieltag zum fünften Mal in Serie ungeschlagen bleiben und möglichst mit einem Sieg seine makellose und bislang beste Auswärtsbilanz aller Bundesligisten behaupten.

Vier Tage vor der Begegnung mit den Königsblauen herrschte reger Betrieb auf dem Trainingsplatz, wenngleich nicht jeder Profi den Ball an und den Rasen unter den Füßen hatte: So waren Waldemar Anton (Bänderriss im Sprunggelenk), Wataru Endo (Adduktorenprobleme), Silas Wamangituka und Roberto Massimo (beide Kniebeschwerden) im Kraftraum zugange. Dagegen absolvierten Clinton Mola (Aufbautraining), Marc Oliver Kempf (Riss der Ohrmuschel) und Erik Thommy (Ellenbogenbruch) auf dem Trainingsplatz ein individuelles Programm mit Athletiktrainer Matthias Schiffers. Derweil stand für Philipp Förster, Lilian Egloff, Luca Mack und Antonis Aidonis, die allesamt am Samstag beim 2:2 der U21 gegen die Offenbacher Kickers im Einsatz waren, am Montag eine Laufeinheit auf dem Trainingsplan.