VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
eSports, 23. January 2020

Wechselhafter Doppelspieltag

Der VfB eSports rückt nach den Spieltagen 16 und 17 in der Virtual Bundesliga (VBL) wieder näher an die Top sechs heran. Mit elf Punkten aus zwei Spielen waren die Schwaben aber nicht gänzlich zufrieden.

Das lag allen voran an dem Duell gegen Hertha BSC, dem bis dahin Tabellen-18. Zwar baute Marcel „Marlut“ Lutz auf der Xbox seine Siegesserie durch ein 2:1 weiter aus, Lukas „Lukas_1004“ Seiler verlor aber mit 1:2 auf der PlayStation. Da das Spiel im 2 vs. 2 Unentschieden ausging (1:1), holten die Schwaben am 16. Spieltag vier Punkte, wirklich zufrieden waren die eSportler damit nicht.

Gegen den 17. der Tabelle, den Liganeuling FC St. Pauli, lief es dann im zweiten Spiel des Doppelspieltags deutlich besser. Der FC St. Pauli wehrte sich zwar nach Kräften aber wieder gewann „Marlut“ auf der Xbox und bestätigte damit seine ausgesprochen gute Form. Zwar kam „Lukas_1004“ nicht über ein 0:0 hinaus, allerdings sicherte sich das Duo „Lukas_1004“/ Burak „burak__may“ May im 2 vs. 2 dann den knappen 2:1-Sieg. Damit konnte der VfB eSports gleich sieben Punkte aus dem Duell mitnehmen.

Mit nun vier verbleibenden Spielen steht der VfB eSports derzeit fünf Punkte hinter Greuther Fürth, die den sechsten Platz belegen. Das Saisonziel der Schwaben bleibt eine Platzierung unter den besten Sechs. Die kommende Woche ist spielfrei für die Mannschaften der VBL, danach geht es in die heiße Phase, in der nur noch Einzelspieltage absolviert werden. Der kommende Gegner ist der VfL Wolfsburg.