VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
eSports, 16. January 2020

Das Saisonziel weiter in Sicht

Der VfB eSports gewinnt wieder an Fahrt. Am Doppelspieltag gegen Holstein Kiel und Arminia Bielefeld sicherten sich die Schwaben 13 von möglichen 18 Punkten und schnuppern wieder am Saisonziel.

Zu Beginn des Doppelspieltages sah es zunächst nicht gut aus für den VfB eSports. Marcel „Marlut“ Lutz konnte zwar die erste Begegnung auf der Xbox gewinnen und die ersten drei Punkte einfahren, das blieb aber der einzige Sieg gegen Holstein Kiel. Die Norddeutschen präsentierten sich stark, Lukas „ Lukas__1004“ Seiler holte auf der PlayStation noch einen Punkt – beim Zwei-gegen-zwei kam dann die Niederlage für den VfB eSports. Nur vier Punkte konnte der VfB also aus diesem Duell mitnehmen.

Doch dann gelang gegen den Vorletzten der Tabelle der große Befreiungsschlag. Auch gegen Arminia Bielefeld machte „Marlut“ den Anfang und besiegte seinen Kontrahenten, dieses Mal deutlich mit 2:0. „Lukas_1004“ legte in seiner Partie auf der PlayStation furios nach und kam zu einem 3:1-Erfolg, Gegner „Ignite“ war ohne jede Chance. Dann folgte das Zwei-gegen-zwei: Hier legten „Lukas_1004“ und Burak „burak__may“ May noch einmal nach. In der 82. Minute gelang der Siegtreffer, damit war klar, dass der VfB aus diesem Duell gleich neun Punkte mit in die Ligawertung nehmen kann.

Nach zuletzt eher durchwachsenen Leistungen überzeugte der VfB eSports gerade im zweiten Spiel des Doppelspieltages auf ganzer Linie. Damit stehen die Schwaben nach 15 Spieltagen nur drei Punkte hinter der sechstplatzierten Spielvereinigung Greuther Fürth, die Top 6 sind das ausgegebene Saisonziel.

Schon in der kommenden Woche geht es weiter, am Mittwoch den 22. Januar geht es im Doppelspieltag gegen den FC St. Pauli und Hertha BSC. Start der Live-Übertragung ist wie immer um 17:45 Uhr auf dem YouTube-Kanal des VfB eSports.