VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
Club, 19. July 2017

eSports beim VfB

Der VfB startet mit einem jungen Team in ein ganz neues Geschäftsfeld.

Der VfB hat in der vergangenen Saison die Rückkehr in die Bundesliga geschafft und möchte sich im Fußball-Oberhaus mit einem jungen und hungrigen Team beweisen. Mit einem jungen Team startet der VfB auch in einem ganz neuen Geschäftsfeld, dem eSports.

Beim eSports geht es darum, wettbewerbsmäßig Computer- oder Videogames im Einzel- oder Mehrspielermodus zu spielen. Der Bereich eSports zeigt ein großes Potenzial und ein rasantes Wachstum auf. Als dritter Bundesligist möchte der VfB im eSports mit Hilfe eines erfahrenen Spielers und eines Shootingstars der Szene auf sich aufmerksam machen, um den Club als auch den Standort Stuttgart im FIFA eSports-Bereich erfolgreich zu etablieren.

Hierfür konnte der VfB in Zusammenarbeit mit der renommierten Agentur STARK eSports GmbH zwei Neuzugänge verpflichten: die beiden professionellen FIFA Pro-Gamer Erhan „Dr. Erhano“ Kayman und Marcel „Marlut“ Lutz. Bei FIFA Turnieren werden der 27-jährige „Dr. Erhano“, auf der Playstation 4, und der 20-jährige „Marlut“, auf der Xbox, künftig für den VfB Stuttgart antreten.

Für den Start im eSports konnte der VfB mit fischer, Barmer, Puma und Schunk bereits vier starke Partner gewinnen, die von der Attraktivität und dem Potenzial des eSports ebenfalls überzeugt sind. Durch ihr Engagement wollen diese Partner die digitale Generation mit innovativen Inhalten erreichen.

Über die Entwicklung des VfB im Bereich eSports wird fortlaufend über die VfB eSports Social Media Kanäle (Facebook VfBesports, VfB Youtube Kanal, Twitch-Kanal VfBeSports sowie auf www.vfb.de) informiert.

Jochen Röttgermann, VfB Vorstand Marketing und Vertrieb:
„Wir nehmen uns immer wieder neuen Themen und Ideen an, die die Zukunft des VfB Stuttgart bereichern sollen. Der Einstieg in FIFA eSports und damit in einen stetig wachsenden Bereich mit einer extrem interessanten Zielgruppe zahlt auf unseren Kernbereich Fußball ein und stellt eine passende Verbindung in die virtuelle Welt dar. Gaming ist nicht nur bei einem großen Teil der jungen Generation beliebt. Es ist auch im Blickfeld vieler Unternehmen, die damit ebenso wie der VfB Stuttgart auch die Attraktivität der eigenen Marke stärken wollen. Wir freuen uns, dass „Dr. Erhano“ und „Marlut“ die weiß-roten Farben des VfB Stuttgart im FIFA eSports-Bereich vertreten werden und die VfB Fans begeistern wollen.“