VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
Bundesliga, 2. Dezember 2017
DATENCENTER
SCHIEDSRICHTER ZUSCHAUER
Bastian Dankert (Rostock) 41500
1
Tore
-
15
Torschüsse
12
5
Ecken
8
14
Fouls
19
42.00
Ballbesitz in %
58.00
2
Abseits
3
2
Gelb
1
-
Gelb-Rot
-
-
Rot
-

AUFSTELLUNG

1 TO
Jiri Pavlenka
5 VE
Ludwig Augustinsson
18 VE
Niklas Moisander
23 VE
Theodor Gebre Selassie
6 MF
Thomas Delaney
13 MF
Milos Veljkovic
16 MF
Zlatko Junuzovic
22 MF
Fin Bartels
35 MF
Maximilian Eggestein
44 MF
Philipp Bargfrede
10 ST
Max Kruse

ERSATZBANK

33 TO
Jaroslav Drobny
4 VE
Robert Bauer
26 VE
Lamine Sané
7 MF
Florian Kainz
8 MF
Jérôme Gondorf
15 MF
Izet Hajrovic
29 ST
Ishak Belfodil

TRAINER

Florian Kohfeldt

AUFSTELLUNG

16 TO
Ron-Robert Zieler
2 VE
Emiliano Insua
5 VE
Timo Baumgartl
21 VE
Benjamin Pavard
28 VE
Holger Badstuber
32 VE
Andreas Beck
6 MF
Santiago Ascacibar
7 MF
Josip Brekalo
20 MF
Christian Gentner
31 MF
Berkay Özcan
11 ST
Takuma Asano

ERSATZBANK

13 TO
Jens Grahl
3 VE
Dennis Aogo
35 VE
Marcin Kaminski
23 MF
Orel Mangala
9 ST
Simon Terodde
14 ST
Anastasios Donis
19 ST
Chadrac Akolo

TRAINER

Hannes Wolf

TORE

45. Min 10 Kruse 22 Bartels
10Kruse 22Bartels 45. Min

AUSWECHSLUNGEN

57. Min 11 Asano 14 Donis
61. Min 2 Insua 9 Terodde
70. Min 31 Özcan 19 Akolo
74. Min 44 Bargfrede 26 Sané
85. Min 22 Bartels 7 Kainz
89. Min 35 Eggestein 8 Gondorf
57. Min 11Asano 14Donis
61. Min 2Insua 9Terodde
70. Min 31Özcan 19Akolo
44Bargfrede 26Sané 74. Min
22Bartels 7Kainz 85. Min
35Eggestein 8Gondorf 89. Min

KARTEN

34. Min 6 Ascacibar
38. Min 44 Bargfrede
81. Min 18 Moisander
34. Min 6Ascacibar
44Bargfrede 38. Min
18Moisander 81. Min
WEITERE DATEN EINBLENDEN

Vergeblich angerannt

Die entscheidende Szene im Duell des VfB mit dem SV Werder Bremen spielte sich kurz vor dem Seitenwechsel ab. Die Bremer bekommen nach keinem eindeutigen Foulspiel einen Freistoß zugesprochen. Diesen führen die Gastgeber schnell aus und erzielen durch Max Kruse das Tor des Tages. Das Team mit dem roten Brustring drängt im zweiten Durchgang auf den Ausgleich, scheitert aber entweder am gegnerischen Torhüter oder es fehlen die entscheidenden Zentimeter. So kehrt der VfB nach dem 0:1 beim SV Werder Bremen erneut ohne Punktgewinn von einer Auswärtsfahrt in dieser Saison zurück.

Ausgangslage

Der VfB musste an diesem Samstag zum zweiten Mal hintereinander auswärts antreten. Am Spieltag zuvor hat die Mannschaft mit dem roten Brustring beim 1:1 gegen Hannover 96 gepunktet. Der erste Auswärtssieg der Saison sollte nun im Duell mit den Bremern folgen. Mit 17 Zählern rangierte das Team von Hannes Wolf vor dem 14. Spieltag auf Platz zwölf.

Die Bremer hatten in ihrem jüngsten Heimspiel gegen Hannover 96 vor vierzehn Tagen mit 4:0 den ersten Saisonsieg gefeiert. Zuletzt gab es allerdings eine 0:2-Auswärtsniederlage bei RB Leipzig. Mit acht Zählern empfing der SV Werder den VfB als 17. Der Trainer Florian Kohfeldt betreut das Team seit zwei Partien.

Personal

Hannes Wolf setzte auf dieselbe Startelf wie am vorherigen Spieltag bei Hannover 96. Die drei Rückkehrer Anastasios Donis, Chadrac Akolo und Marcin Kaminski nahmen zunächst auf der Einwechselbank Platz.

Bei den Gastgebern ließ Florian Kohfeldt Zlatko Junuzovic für Lamine Sané von Beginn an auflaufen. Dies war zugleich die einzige Änderung im Vergleich zur 0:2-Niederlage gegen RB Leipzig.

Spielverlauf
8. Minute In der Anfangsphase haben beide Teams ihre ersten Abschlüsse per Kopfball: Takuma Asano bekommt dabei nach zwei Minuten nicht genug Druck hinter den Ball und kann somit nicht platziert abschließen. Auf der Gegenseite fehlen Fin Bartels wenige Zentimeter, um den Ball freistehend gefährlich aufs Tor zu bringen, sodass das Spielgerät deutlich am Tor vorbeifliegt.
29. Minute Takuma Asano erobert den Ball nach einer verunglückten Spieleröffnung des Bremer Torwarts Jiri Pavlenka. Beim Schussversuch wird der Japaner aber noch entscheidend von Bremens Maximilian Eggestein gestört. Der Ball rollt am Tor vorbei.
45. Minute Der erste Spielabschnitt verläuft ausgeglichen. Beide Abwehrreihen stellen sich den gegnerischen Angriffversuchen meist erfolgreich entgegen - bis zur 45. Minute. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß der Bremer durch Fin Bartels bringt Max Kruse die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Ein Rückschlag für das Team von Hannes Wolf, das ansonsten kaum Torschüsse zugelassen hat.
52. Minute Ein Schreckmoment für den VfB: Fin Bartels schiebt den Ball zum vermeintlichen 2:0 der Gastgeber über die Linie. Per Videobeweis wird der Treffer aber wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt. Es bleibt also beim 1:0.
64. Minute Die große Chance für den VfB zum Ausgleich. Berkay Özcan erobert den Ball mit tollem Einsatz und spielt Josip Brekalo frei. Der Kroate schießt im gegnerischen Strafraum aufs lange Eck. Die Bremer klären aber mit vereinten Kräften.
67. Minute Christian Gentner zieht von der Strafraumgrenze aus ab. Der Schuss geht aber deutlich am langen Pfosten vorbei.
79. Minute Ron-Robert Zieler stark beim Herauslaufen gegen den Bremer Thomas Delaney. Die Gastgeber haben nun etwas mehr Räume nach vorne, da der VfB versucht, den Ausgleich zu erzielen.
84. Minute Der aufgerückte Holger Badstuber zieht aus 18 Metern ab, scheitert aber an Jiri Pavlenka, der mit einem guten Reflex pariert.
88. Minute Das war knapp! Wieder sorgt Holger Badstuber für Gefahr vor dem gegnerischen Tor. Sein Kopfball fliegt haarscharf über die Latte. Die Jungs aus Cannstatt rennen nun mit allen Feldspielern an.
90. Minute +4 In der Nachspielzeit stürmt sogar Ron-Robert Zieler für den VfB mit. Ein Tor will den Jungs aus Cannstatt aber an diesem Nachmittag nicht mehr gelingen. So bleibt es beim 0:1 aus Sicht des Teams von Hannes Wolf.

Cheftrainer Hannes Wolf:

Wir sind natürlich sehr enttäuscht über das Ergebnis. Unter dem Strich ist es eine unglückliche Niederlage, die auch viel Ansätze bietet, an denen wir arbeiten werden.

Fazit

Es bleibt dabei der VfB muss in dieser Saison weiterhin auf den ersten Auswärtssieg warten. In einem weitestgehend ausgeglichenen und zweikampfbetonten Spiel ohne die ganz großen Torchancen unterliegt die Elf mit dem roten Brustring knapp. Nach dem überraschenden Rückstand kurz vor dem Seitenwechsel haben die Jungs aus Cannstatt im zweiten Durchgang zwar noch durchaus gute Offensivaktionen, letztlich fehlt allerdings die letzte Durchschlagskraft und Präzision, um noch den Ausgleich zu erzielen. Die Wasenelf probierte aber bis zum Schluss alles.

14. Spieltag: Werder Bremen - VfB
TABELLE
SPIELE S U N TORE DIFF PKT
1. FC Bayern München 16 12 2 2 36:11 +25 38
2. FC Schalke 04 16 8 5 3 26:19 +7 29
3. RasenBallsport Leipzig 16 8 4 4 25:22 +3 28
4. M'gladbach 17 8 4 5 27:28 -1 28
5. Leverkusen 16 7 6 3 30:19 +11 27
6. TSG Hoffenheim 16 7 5 4 26:20 +6 26
7. Dortmund 16 7 4 5 37:23 +14 25
8. E. Frankfurt 16 7 4 5 18:16 +2 25
9. FC Augsburg 16 6 5 5 24:20 +4 23
10. Hannover 96 16 6 4 6 20:22 -2 22
11. Hertha BSC 16 5 6 5 23:23 0 21
12. VfL Wolfsburg 16 3 10 3 21:20 +1 19
13. SC Freiburg 16 4 6 6 14:28 -14 18
14. VfB Stuttgart 16 5 2 9 13:20 -7 17
15. 1. FSV Mainz 05 16 4 4 8 17:26 -9 16
16. Hamburger SV 17 4 3 10 15:25 -10 15
17. Werder Bremen 16 3 5 8 11:18 -7 14
18. 1. FC Köln 16 0 3 13 9:32 -23 3