VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
2. Bundesliga, 4. Dezember 2016
DATENCENTER
SCHIEDSRICHTER ZUSCHAUER
Sven Jablonski 10000
-
Tore
4
15
Torschüsse
6
5
Ecken
2
14
Fouls
13
61.30
Ballbesitz in %
38.70
1
Abseits
-
3
Gelb
2
-
Gelb-Rot
-
-
Rot
-

AUFSTELLUNG

34 TO
Daniel Haas
3 VE
Sebastian Hertner
20 VE
Calogero Rizzuto
21 VE
Adam Susac
24 VE
Steve Breitkreuz
5 MF
Clemens Fandrich
6 MF
Mirnes Pepic
16 MF
Mario Kvesic
33 MF
Christian Tiffert
8 ST
Nicky Adler
30 ST
Dimitrij Nazarov

ERSATZBANK

31 TO
Mario Seidel
4 VE
Fabian Kalig
17 MF
Philipp Riese
19 MF
Cebio Soukou
27 MF
Louis Samson
9 ST
Max Wegner
18 ST
Martin Toshev

TRAINER

Pavel Dotchev

AUFSTELLUNG

1 TO
Mitchell Langerak
2 VE
Emiliano Insua
5 VE
Timo Baumgartl
21 VE
Benjamin Pavard
35 VE
Marcin Kaminski
15 MF
Carlos Mané
20 MF
Christian Gentner
25 MF
Matthias Zimmermann
31 MF
Berkay Özcan
9 ST
Simon Terodde
11 ST
Takuma Asano

ERSATZBANK

13 TO
Jens Grahl
4 VE
Toni Sunjic
6 VE
Jean Zimmer
16 VE
Florian Klein
19 VE
Kevin Großkreutz
7 MF
Hajime Hosogai
8 MF
Anto Grgic

TRAINER

Hannes Wolf

TORE

13. Min 5 Baumgartl 21 Pavard
24. Min 20 Gentner 11 Asano
67. Min 15 Mané 9 Terodde
76. Min 15 Mané
13. Min 5Baumgartl 21Pavard
24. Min 20Gentner 11Asano
67. Min 15Mané 9Terodde
76. Min 15Mané

AUSWECHSLUNGEN

45. Min 31 Özcan 19 Großkreutz
72. Min 16 Kvesic 19 Soukou
73. Min 11 Asano 6 Zimmer
80. Min 20 Gentner 7 Hosogai
82. Min 30 Nazarov 17 Riese
83. Min 33 Tiffert 27 Samson
45. Min 31Özcan 19Großkreutz
16Kvesic 19Soukou 72. Min
73. Min 11Asano 6Zimmer
80. Min 20Gentner 7Hosogai
30Nazarov 17Riese 82. Min
33Tiffert 27Samson 83. Min

KARTEN

18. Min 30 Nazarov
40. Min 25 Zimmermann
41. Min 15 Mané
43. Min 8 Adler
75. Min 6 Pepic
30Nazarov 18. Min
40. Min 25Zimmermann
41. Min 15Mané
8Adler 43. Min
6Pepic 75. Min
WEITERE DATEN EINBLENDEN

Auswärtsaufgabe souverän gelöst

Der VfB hat sich an diesem Sonntag durch einen gut organisierten und effektiven Auftritt beim FC Erzgebirge Aue nicht nur mit drei Punkten, sondern auch mit der Tabellenführung belohnt. Die Mannschaft von Hannes Wolf siegt bei den Sachsen mit 4:0. Den Grundstein für diesen Erfolg legen Christian Gentner und Co. bereits in der ersten Hälfte. Ein Profi darf sich dabei über sein erstes Tor für das VfB Lizenzspieler-Team freuen und ein weiterer über seinen zweiten Doppelpack der Saison.
Beide Mannschaften liefen unterdessen mit Trauerflor auf und gedachten unmittelbar vor dem Anpfiff der Opfer, der brasilianischen Mannschaft Chapecoense, die bei einem Flugzeugabsturz verunglückt waren.

Ausgangslage

Der VfB hatte sich vor diesem Auswärtsspiel eine positive Serie von vier Siegen und einem Unentschieden erspielt. Am vergangenen Montag besiegte die Elf von Hannes Wolf den 1. FC Nürnberg in der Mercedes-Benz Arena mit 3:1. Dadurch, dass der Tabellenführer aus Braunschweig das Montag-Spiel des 15. Spieltags bestreitet, hatte die Mannschaft mit dem roten Brustring in diesem Duell mit den Sachsen die Gelegenheit, die Tabellenspitze zu übernehmen.

Die Gastgeber aus dem Erzgebirge hatten zuletzt mit einem 1:1 beim Mit-Aufsteiger Würzburger Kickers eine Serie von vier Niederlagen in Serie beendet. Gegen den VfB wollten sie zudem den zweiten Heimsieg der Saison feiern. Der erste und bisher einzige war ihnen bereits am zweiten Spieltag gegen den SV Sandhausen gelungen.

Personal

Auf Seiten des VfB gab es im Vergleich zum 3:1-Sieg gegen den 1. FC Nürnberg zu Beginn dieser Woche eine personelle Änderung in der Anfangself. Den angeschlagenen Alexandru Maxim (muskuläre Probleme) ersetzte Berkay Özcan.

Aues Coach Pavel Dotchev änderte seine Startformation auf zwei Positionen. Der aus der Jugend des SSV Reutlingen stammende Mirnes Pepic lief ebenso von Beginn an auf wie Mario Kvesic. Sie ersetzten den verletzten Pascal Köpke sowie Philipp Riese, der zunächst auf der Bank Platz nahm. Die Kapitänsbinde des FC Erzgebirge trägt darüber hinaus der ehemalige VfB Profi Christian Tiffert.

Spielverlauf
13. Minute Der VfB erwischt wie schon in den Vorwochen einen optimalen Start in die Partie und geht erneut in der Anfangsviertelstunde in Führung. Nach der ersten VfB Ecke der Partie, die Berkay Özcan vors gegnerische Tor schlägt, verlängert Benjamin Pavard den Ball per Kopf an den langen Pfosten, wo wiederum sein Abwehrkollege Timo Baumgartl völlig frei steht und zum 1:0 einköpft.
16. Minute Kurz nach dem Führungstreffer hat die Mannschaft mit dem roten Brustring dann aber Glück. Nach einem Moment der Unordnung in der weiß-roten Defensive kommt Aues Mario Kvesic an der Strafraumgrenze zum Schuss und trifft die Latte. Mitch Langerak ist noch mit den Fingerspitzen am Ball.
24. Minute Der VfB legt nach. Nach einer Flanke von Takuma Asano von der linken Seite schiebt Christian Gentner den Ball am langen Pfosten zum 2:0 über die Linie.
38. Minute Die Gastgeber haben bis zu diesem Zeitpunkt zwar mehr Ballbesitz, die Elf von Hannes Wolf das Geschehen aber jederzeit unter Kontrolle. Darüber hinaus agieren die Jungs aus Cannstatt effektiver als ihre Kontrahenten. Mario Kvesic hat wenige Minute vor dem Pausenpfiff die zweite gute Offensivaktion des FC Erzgebirge. Nach Vorlage von Nicky Adler schießt der Kroate aus aussichtsreicher Position aber deutlich über das Tor.
43. Minute Aufregung nach einer Aktion im VfB Strafraum: Mitch Langerak kommt aus seinem Tor und Nicky Adler zu Fall. Der Schiedsrichter erkennt die Situation jedoch richtig und entscheidet auf Schwalbe des Auer Angreifers, der daraufhin die gelbe Karte sieht.
45. Minute Kurz darauf ist der erste Durchgang vorbei. Der VfB präsentiert sich gut organisiert, lässt nur wenige Chancen des Gegners zu und verwertet seine Gelegenheiten zu einem Zwei-Tore-Vorsprung.

46. Minute Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts kommt Kevin Großkreutz für Berkay Özcan ins Spiel. Die Gastgeber starten derweil druckvoll in die zweiten 45 Minuten und tauchen zwei Mal gefährlich vor dem VfB Tor auf. Mitch Langerak und Co. klären aber in beiden Fällen.
48. Minute Dann kontern die Jungs aus Cannstatt. Carlos Mané wird aber im letzten Moment noch entscheidend gestört.
53. Minute Mitch Langerak ist zur Stelle! Der Australier pariert einen platziert geschossenen Freistoß von Mario Kvesic.
61. Minute Wieder lässt das Team mit dem roten Brustring eine Konterchance liegen. Takuma Asano setzt seinen Abschluss zu hoch an.
67. Minute Endlich fällt das dritte Tor des VfB an diesem Nachmittag. Simon Terodde passt auf den freistehenden Carlos Mané und der Portugiese trifft zum 3:0.
76. Minute Kurz darauf ist erneut Carlos Mané erfolgreich. Nach einer Flanke von Emiliano Insua, die noch verlängert wird, schießt der VfB Profi mit der Nummer 15 am langen Pfosten zum 4:0 ein.
90. Minute In der Schlussphase passiert nicht mehr viel. Die Jungs aus Cannstatt bringen ihren deutlichen Vorsprung sicher über die Zeit und nimmt damit drei Punkte aus dem Erzgebirge mit.

Timo Baumgartl:

Wir wussten, dass es hier in Aue ein hartes Stück Arbeit wird. Mit unserem Spiel in der ersten Hälfte waren wir nicht ganz zufrieden, nutzen aber unsere Chancen und gehen daher mit 2:0 in die Pause. Danach wussten wir, dass wir Konter fahren können, von denen wir noch zwei zu weiteren Treffern genutzt haben. Wir sind insgesamt froh, dass wir den Sieg hier eingetütet, unsere Serie damit ausgebaut und nochmal zu Null gespielt haben. Das ist das, was zählt. Ich freue mich natürlich auch über mein erstes Tor. Dennoch haben wir auch in dieser Partie wieder zu viele einfache Fehler gemacht, die wir analysieren und abstellen müssen.

Fazit

Der VfB hat sich drei weitere wichtige Zähler gesichert – dass diese zugleich den Sprung auf den ersten Tabellenplatz ermöglichen (Braunschweig spielt erst am Montag) ist umso erfreulicher. In Aue nutzten die Spieler von Hannes Wolf ihre Chancen effektiv. So kam ein ungefährdeter und deutlicher Auswärtssieg zustande.

Bildergalerie
DATENCENTER

34. Spieltag, 21.05.2017 - 21.05.2017

Sonntag, 21. Mai 2017 15:30 Uhr VfB Stuttgart : FC Würzburger Kickers 4:1 (1:0)
Sonntag, 21. Mai 2017 15:30 Uhr SpVgg Greuther Fürth : 1. FC Union Berlin 1:2 (0:1)
Sonntag, 21. Mai 2017 15:30 Uhr SV Sandhausen : Hannover 96 1:1 (0:0)
Sonntag, 21. Mai 2017 15:30 Uhr SG Dynamo Dresden : DSC Arminia Bielefeld 1:1 (0:0)
Sonntag, 21. Mai 2017 15:30 Uhr Fortuna Düsseldorf : FC Erzgebirge Aue 1:0 (1:0)
Sonntag, 21. Mai 2017 15:30 Uhr Eintracht Braunschweig : Karlsruher SC 2:1 (2:1)
Sonntag, 21. Mai 2017 15:30 Uhr 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Nürnberg 1:0 (1:0)
Sonntag, 21. Mai 2017 15:30 Uhr 1. FC Heidenheim : TSV 1860 München 2:1 (0:0)
Sonntag, 21. Mai 2017 15:30 Uhr VfL Bochum : FC St. Pauli 1:3 (1:1)
TABELLE
SPIELE S U N TORE DIFF PKT
1. VfB Stuttgart 34 21 6 7 63:37 +26 69
2. Hannover 96 34 19 10 5 51:32 +19 67
3. Braunschweig 34 19 9 6 50:36 +14 66
4. Union Berlin 34 18 6 10 51:39 +12 60
5. Dresden 34 13 11 10 53:46 +7 50
6. Heidenheim 34 12 10 12 43:39 +4 46
7. FC St. Pauli 34 12 9 13 39:35 +4 45
8. Greuther Fürth 34 12 9 13 33:40 -7 45
9. VfL Bochum 34 10 14 10 42:47 -5 44
10. Sandhausen 34 10 12 12 41:36 +5 42
11. Düsseldorf 34 10 12 12 37:39 -2 42
12. Nürnberg 34 12 6 16 46:52 -6 42
13. 1. FC K'lautern 34 10 11 13 29:33 -4 41
14. Aue 34 10 9 15 37:52 -15 39
15. Bielefeld 34 8 13 13 50:54 -4 37
16. 1860 München 34 10 6 18 37:47 -10 36
17. Würzburg 34 7 13 14 32:41 -9 34
18. Karlsruhe 34 5 10 19 27:56 -29 25