VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart 1893 e.V.
Verein, 1. Juni 2017

Die außerordentliche Mitgliederversammlung im Verlauf

Am Donnerstag haben die VfB Mitglieder auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung der Ausgliederung zugestimmt.

Herzlich willkommen zur außerordentlichen Mitgliederversammlung des VfB Stuttgart, die an diesem Donnerstag in der „Heimat“ des Vereins, der Mercedes-Benz Arena, stattfindet. Die Mitglieder sind zahlreich erschienen, kaum ein Platz auf der Haupttribüne ist noch frei, sodass einige Mitglieder in der Untertürkheimer Kurve Platz nehmen. Aufgrund des hohen Andrangs beginnt die Mitgliederversammlung nicht um 18:30 Uhr, sondern mit etwas Verzögerung. Die VfB Profis sind auch vor Ort und präsentierten sich den Mitgliedern bereits bei einer Autogrammstunde in der Cannstatter Kurve. In der Folge finden Sie an dieser Stelle alle wichtigen Infos des Abends.

Cheftrainer Hannes Wolf
Cheftrainer Hannes Wolf

Tagesordnungspunkt 1: Begrüßung

Um kurz vor 19 Uhr geht es los: Zu Beginn der außerordentlichen Mitgliederversammlung sehen die anwesenden Dunkelroten auf den Videoleinwänden Bilder des jüngsten VfB Erfolgs – dem Aufstieg 2017. Im Anschluss betritt die Meister-Mannschaft samt Trainerteam unter dem Applaus der Mitglieder die Bühne. Der VfB Sportvorstand Jan Schindelmeiser, der Cheftrainer Hannes Wolf und der Kapitän Christian Gentner blicken nochmals auf die erfolgreiche Saison zurück. „Das sind unglaubliche Bilder, die man nie wieder vergisst“, sagt Jan Schindelmeiser über den Aufstiegsfilm, der zuvor über die Videoleinwände lief. „Es war eine besondere Reise mit dem VfB und zugleich eine große Ehre und besondere Freude“, gibt Hannes Wolf zu Protokoll und Christian Gentner erklärt abschließend: „Es war ein ereignisreiches Jahr, das hinter uns liegt. Wir haben den Erwartungsdruck gut angenommen. Jeder einzelne hat sich dem großen Ziel untergeordnet. Es war dann ein unfassbar gutes Gefühl, als wir den Aufstieg erreicht haben.“

Im Anschluss betritt der VfB Präsident Wolfgang Dietrich die Bühne und begrüßt 14.038 Dunkelrote (davon 12.778 stimmberechtigt) in der Mercedes-Benz Arena. Noch nie waren so viele Mitglieder bei einer Mitgliederversammlung des VfB anwesend. Anschließend verkündet er die Formalien, die für diese Mitgliederversammlung gelten. Zudem stimmen die Mitglieder darüber ab, ob der Antrag eines Mitglieds auf die Tagesordnung genommen wird. Die Mitglieder stimmen mit 85,6 Prozent mit "Nein". Im Anschluss stellt Wolfgang Dietrich die geplante Ausgliederung des Geschäftsbereichs Profifußball auf die VfB Stuttgart 1893 AG vor.

 

Präsident Wolfgang Dietrich
Präsident Wolfgang Dietrich

Tagesordnungspunkt 2: Vorstellung der geplanten Ausgliederung des Geschäftsbereichs Profifußball auf die VfB Stuttgart 1893 AG

Seit 15 Jahren werde über dieses Thema diskutiert, ohne, dass eine Entscheidung getroffen worden sei. Nun gebe es eine Planung sowie Entscheidungsvorlagen. „Heute ist der Tag der Entscheidung“, sagt Wolfgang Dietrich. Er blickt zunächst auf die vergangenen acht Monate seit seinem Amtsantritt zurück und formuliert folgende Ziele für die Zukunft. "Wir wollen künftig wieder zu den Top-Vereinen in Deutschland im Nachwuchsbereich und mittelfristig mit dem Lizenzspieler-Team wieder in der Bundesliga zum oberen Drittel zählen", sagt Wolfgang Dietrich. Um diese Ziele zu erreichen, entsteht für den VfB ein zusätzlicher Finanzbedarf. Der VfB Präsident erläutert anschließend wie diese zusätzlichen Finanzmittel gewonnen werden sollen. "Wir sind stolz auf diesen Partner", sagt Wolfgang Dietrich bezogen auf die Daimler AG. Darüber hinaus gibt er bekannt, dass die weiß-rote Familie mittlerweile auf 55.000 Mitglieder angewachsen ist. Im Mai 2016 waren es noch 46.000. "Ich bin Euch dafür sehr dankbar", sagt Wolfgang Dietrich an die Mitglieder gerichtet. 

Nun gibt Wolfgang Dietrich das Wort weiter an den Sportvorstand Jan Schindelmeiser.

Sportvorstand Jan Schindelmeiser
Sportvorstand Jan Schindelmeiser

Jan Schindelmeiser dankt den in der Mercedes-Benz Arena anwesenden Mitgliedern. "Das ist spektakulär, was hier passiert", sagt er bezogen auf den Rekordbesuch einer Mitgliederversammlung. Der VfB habe eine herausfordernde Saison hinter sich, die die Verantwortlichen für eine Neuausrichting genutzt haben, sagt Jan Schindelmeiser. "Wir wollten dem Club seine Identität wieder zurückgeben. Der Wunsch bei uns allen ist vorhanden, uns permanent zu verbessern", sagt Jan Schindelmeiser und ergänzt: "Ich bin Wolfgang Dietrich dankbar, dass er eine Triebfeder dieser Neuausrichtung war." Der Sportvorstand betont, wie wichtig es ist, die Infrastruktur des VfB zu verbessern und im Nachwuchsbereich "wieder richtig Gas zu geben". Es gehe darum, knappe Resourcen, effizient einzusetzen. "Lassen sie uns das Potenzial des VfB erschließen, zusammen und jetzt", appeliert er an die anwesenden Mitglieder. Im Anschluss hat wieder Wolfgang Dietrich das Wort. Er geht auf strukturelle Veränderungen ein, die eintreten würden, wenn die Mitglieder der Empfehlung der Vereinsführung folgen würden.

Es folgt Tagesordnungspunkt 3: die Aussprache

Ein Mitglied reicht einen Antrag auf vorzeitige Beendigung der Aussprache ein, dem 83,8 Prozent der stimmberechtigten Mitglieder zustimmen.

Das Abstimmungsergebnis über die Ausgliederung
Das Abstimmungsergebnis über die Ausgliederung

Tagesordnungspunkt 4: Beschlussfassung über die Zustimmung zum Entwurf  des Ausgliederungs- und Übernahmevertrags vom 18. April 2017 zwischen dem VfB Stuttgart 1893 e.V., Stuttgart, als übertragendem Rechtsträger und der VfB Stuttgart 1893 AG, Stuttgart, als übernehmender Rechtsträger 

Es folgt die Abstimmung über die Ausgliederung: 84,2 Prozent der Mitglieder stimmen für die Ausgliederung, 15,8 Prozent dagegen. "Liebe Mitglieder, ihr habt heute Geschichte geschrieben. Ich danke Euch von ganzem Herzen für Euer Vertrauen", sagt der VfB Präsident Wolfgang Dietrich.

Es folgt eine weitere Abstimmung über eine Satzungsänderung des VfB Stuttgart 1893 e.V. 

Tagesordnungspunkt 5: Beschlussfassung über Änderung der Satzung des VfB Stuttgart 1893 e.V. gemäß Anlage

Die Mitglieder stimmen mit deutlicher Mehrheit (88,8 Prozent) für die Satzungsänderung.

Wolfgang Dietrich schließt die Veranstaltung und sagt am Ende. "Die Arbeit geht jetzt erst richtig los. Wir sind unserer Verantwortung bewusst. Ich freue mich auf eine tolle Zukunft des VfB Stuttgart."

Die Pressekonferenz nach der außerordentlichen Mitgliederversammlung in voller Länge