Werde Dunkelroter!
VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart

Fußball verbindet

Der VfB Stuttgart bietet seit April 2015 verschiedene Ballspiel-Angebote für Geflüchtete an. Ebenso werden Vereine unterstützt, die ein Fußball-Angebot dieser Art anbieten, zum Beispiel durch die Bereitstellung der Ausstattung. Die Initiatoren des VfBfairplay Projekts „Fußball verbindet“ sind das Theaterhaus Stuttgart e. V., die Landeshauptstadt Stuttgart, die Mercedes-Benz Bank und der VfB Stuttgart.

Das Trainingsangebot  des VfB Stuttgart in der Saison 2016/2017 richtet sich dabei an drei verschiedene Gruppen:

Jeden Montag, außer in den Schulferien, findet von 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr eine Fußballschule für Jungen im Alter von zehn bis 14 Jahren statt. Donnerstags rollt das runde Leder für Erwachsene ab 16 Jahre auf dem Fußballplatz des VfL Stuttgart. Geleitet werden die Trainingseinheiten von Trainern der VfB Fußballschule.

In Kooperation mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) bietet der VfB Stuttgart zudem einen Ballschul-Kurs für (geflüchtete) Mädchen und Jungen (Alter 5/6 bis 9/10 Jahre) an. Das Angebot findet wöchentlich (außer Schulferien) am Mittwoch von 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr in der Sporthalle des Theaterhauses statt. Eine Sportfachkraft der Sportvereinigung Feuerbach 1883 e.V., die mit dem VfB in diesem Projekt kooperiert, leitet den Ballschul-Kurs.

Es handelt sich jeweils um ein geschlossenes Angebot, deshalb ist eine vorherige Anmeldung (über das Service Formular) der Teilnahme beim VfB Stuttgart erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

„Der Bedarf an Unterstützung für die Menschen, die auf der Flucht alles verloren haben, ist groß und der Fußball hat eine verbindende Kraft. Sowohl bei den Kindern als auch bei den Erwachsenen sind der Spaß und die Freude im Training groß und es stellt eine willkommene Abwechslung dar. Deshalb engagieren wir uns sehr gerne“, so der VfBfairplay Beauftragte Peter Reichert.

Bildergalerie
Service Center