VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
Verein, 5. Juni 2017

Alles Gute, Helmut Benthaus!

Helmut Benthaus feiert am 5. Juni seinen 82. Geburtstag. Der VfB gratuliert seinem ehemaligen Trainer herzlich.

Am 26. Mai 1984 gelang Helmut Benthaus das, was vor ihm bis zu diesem Zeitpunkt niemandem in der Bundesliga gelungen war – und dies gleich in zweierlei Hinsicht. Er feierte an diesem Tag als VfB Trainer mit seiner Mannschaft den ersten Deutschen Meistertitel der Vereinsgeschichte seit 32 Jahren und damit auch den ersten seit Gründung der Bundesliga. Zudem war Helmut Benthaus zu diesem Zeitpunkt der Erste, dem es gelang sowohl als Spieler (1964 mit dem 1. FC Köln) als auch als Trainer in der 1963 gegründeten obersten deutschen Spielklasse Meister zu werden. 71.000 Zuschauer im ausverkauften Neckarstadion und später 25.000 Anhänger auf dem Stuttgarter Marktplatz feierten die VfB Spieler sowie deren Trainer, der sich seinen Platz in den Geschichtsbüchern gesichert hatte.

Besonderer Erfolg

Der gebürtige Westfale war 1982 nach 17 Jahren zunächst als Spielertrainer und dann nur noch als Übungsleiter beim FC Basel, wo der diplomierte Sportlehrer sieben Meistertitel und zwei Pokalwettbewerbe gewann, an den Neckar gewechselt. Bis 1985 saß er insgesamt drei Spielzeiten lang als sportlich Verantwortlicher auf der VfB Trainerbank und schaffte 1984 Historisches mit seinem Team. „Jener Titel war für mich deshalb ein besonderer, weil ich beweisen konnte, auch außerhalb Basels, außerhalb der Schweiz erfolgreich zu arbeiten“, sagte Helmut Benthaus.

An diesem Sonntag feiert der ehemalige VfB Trainer, der mittlerweile im schweizerischen Riehen nahe der Grenze zu Deutschland lebt, seinen 82. Geburtstag. Der VfB wünscht seinem Meistertrainer Helmut Benthaus alles Gute.