VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
DFB-Pokal, 20. August 2016
DATENCENTER
SCHIEDSRICHTER ZUSCHAUER
Robert Hartmann (Wangen) 10800
-
Tore
3
7
Torschüsse
24
2
Ecken
6
16
Fouls
8
28.90
Ballbesitz in %
71.10
3
Abseits
-
-
Gelb
1
-
Gelb-Rot
-
-
Rot
-

AUFSTELLUNG

1 TO
Niklas Jakusch
3 VE
Jure Colak
4 VE
Andreas Gaebler
6 VE
Tim Stegerer
15 VE
Nils Fischer
5 MF
Steven Kröner
8 MF
Timo Cecen
14 MF
Marco Gaiser
22 MF
Chadli Amri
23 MF
Jaron Schäfer
26 ST
Kai Hesse

ERSATZBANK

30 TO
Patrick Bade
31 VE
Jan Eichmann
13 MF
André Kilian
19 MF
Thierry Steimetz
29 MF
Christian Lensch
10 ST
Randy Edwini-Bonsu
21 ST
Marc Gallego

TRAINER

Jens Kiefer

AUFSTELLUNG

1 TO
Mitchell Langerak
2 VE
Emiliano Insua
4 VE
Toni Sunjic
6 VE
Jean Zimmer
16 VE
Florian Klein
41 VE
Stephen Sama
17 MF
Tobias Werner
20 MF
Christian Gentner
25 MF
Matthias Zimmermann
31 MF
Berkay Özcan
9 ST
Simon Terodde

ERSATZBANK

32 TO
Benjamin Uphoff
14 VE
Philip Heise
35 VE
Marcin Kaminski
10 MF
Alexandru Maxim
29 MF
Joel Sonora
34 ST
Boris Tashchy
39 ST
Jan Kliment

TRAINER

Hannes Wolf

TORE

53. Min 20 Gentner 31 Özcan
58. Min 31 Özcan 6 Zimmer
87. Min 34 Tashchy 14 Heise
53. Min 20Gentner 31Özcan
58. Min 31Özcan 6Zimmer
87. Min 34Tashchy 14Heise

AUSWECHSLUNGEN

45. Min 22 Amri 10 Edwini-Bonsu
59. Min 17 Werner 14 Heise
71. Min 23 Schäfer 21 Gallego
73. Min 31 Özcan 34 Tashchy
78. Min 6 Zimmer 10 Maxim
80. Min 4 Gaebler 19 Steimetz
22Amri 10Edwini-Bonsu 45. Min
59. Min 17Werner 14Heise
23Schäfer 21Gallego 71. Min
73. Min 31Özcan 34Tashchy
78. Min 6Zimmer 10Maxim
4Gaebler 19Steimetz 80. Min

KARTEN

24. Min 25 Zimmermann
24. Min 25Zimmermann
WEITERE DATEN EINBLENDEN

Letztlich souverän

Durch einen abgeklärten Auftritt gewinnt der VfB das Erstrundenspiel im  DFB-Pokal beim FC 08 Homburg mit 3:0 (0:0). Die Treffer in der zweiten Halbzeit besorgen nach großer Überlegenheit Christian Gentner (53. Minute) per Flachschuss und Youngster Berkay Özcan mit seiner Torpremiere per Konter (58.). Am Ende beschenkt Boris Tashchy sich und sein Team mit seinem ersten Pflichtspieltor bei den Profis (87.).

Ausgangslage

Beide Kontrahenten hatten bereits zwei Pflichtspiele absolviert.
Der Gastgeber startete zweimal auswärts, mit einem Unentschieden und einer Niederlage, in seine fünfte Regionalliga-Saison in Folge, wo er am Samstag, 8. Oktober, auch beim VfB II gastiert.
Am letzten Wochenende waren die Homburger spielfrei und konnten sich auf dieses für sie besondere Pokalspiel vorbereiten, für das sie sich als Gewinner des Saarlandpokals qualifizierten.

Der VfB hatte in der 2. Bundesliga je einen Sieg und eine verloren gegangene Partie bestritten. 

Personal

In der Startelf des VfB gab es im Vergleich zum letzten Spiel in Düsseldorf drei Veränderungen: Für Neuzugang Hajime Hosogai, der sich dort einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zuzog, rückte Matthias Zimmermann auf. Außerdem ersetzte Berkay Özcan in der Offensive Boris Tashchy, und Tobias Werner gab anstelle von Alexandru Maxim sein Debüt von Beginn an.

Beim FC 08 Homburg standen mit Jure Colak, Timo Cecen und Marco Gaiser drei Spieler mit Vergangenheit beim VfB in der Anfangsformation.

Spielverlauf
2. Minute Im proppevollen Homburger Waldstadion übernimmt der VfB sofort das Kommando. Emiliano Insua hat einen ersten Torabschluss, schießt aber aus 15 Metern zu hoch. Kurze Zeit später wird ein Versuch von Berkay Özcan geblockt.
11. Minute Simon Terodde bekommt den Ball in die Gasse gespielt und hat nur noch FCH-Schlussmann Niklas Jakusch vor sich, der ihm entgegenstürzt und mit Fußbawehr den Rückstand verhindert.
17. Minute Die Chancen für den VfB häufen sich. Nach einer Hereingabe an den Elfmeterpunkt kann erst Terodde den Ball nicht verwerten, und Werner zielt vorbei.
24. Minute Wieder bereitet der agile Jean Zimmer vor und steckt zu Florian Klein durch. Der zieht ab und Jarusch und lenkt mit einem Reflex den Ball an den Pfosten.
36. Minute Linksverteidiger Insua bringt sich immer wieder offensiv ein und generiert eigene Chancen. Jetzt wird ein weiterer Abschluss gerade noch abgelenkt.
40. Minute Matthias Zimmermann spielt gegen immer defensivere Homburger steil auf Christian Gentner, aber wieder ist ein Abwehrbein im Weg.
45. Minute Der VfB erreicht eine drückende Überlegenheit bei Ballbesitz von 70% und 14:3 Torschüsse, und dennoch ist die Begegnung zur Pause noch torlos. Die Viertligisten haben sich nur noch aufs Kontern verlegt.47. Minute: Für den unverändert aus der Kabine zurückgekehrten VfB hat Terodde nach Ablage von Werner eine gute Möglichkeit. Aber wieder wächst Jakusch bei seinem Schuss aus zentraler Position über sich hinaus und pariert.
53. Minute Endlich die überfällige Führung. Christian Gentner netzt per platziertem Flachschuss von der Strafraumgrenze ein.
58. Minute Der FCH muss öffnen. Im schnellen Gegenzug bedient Jean Zimmer Berkay Özcan, der sein umjubeltes erstes Pflichtspieltor bei den Profis erzielt.
72. Minute Die große Spannung ist längst raus. Der VfB spult nun souverän das Programm ab und beschäftigt den Gegner in der eigenen Hälfte. Simon Terodde setzt einen Drehschuss aus zwölf Metern an und findet im Homburger Keeper erneut seinen Meister.
87. Minute Der eingewechselte Boris Tashchy macht endgültig den Sack zu. Der ebenfalls hereingekommene Philip Heise flankt von links aus vollem Lauf und findet den Kopf des Stürmers, der einköpft

Florian Klein:

Insgesamt war es eine konzentrierter Auftritt, aus dem wir Selbstvertrauen mitnehmen werden.

Fazit

Das war erst einmal ein dickes Brett, das es zu bohren galt. Der VfB war in allen Bereichen überlegen und generierte eine ganze Reihe guter Möglichkeiten. Aber gegen die wacker kämpfenden Homburger dauerte es bis nach der Halbzeitpause, ehe Kapitän Christian Gentner mit seinem Treffer den Bann brach. Auch wenn der erste Treffer spät fiel, zog der VfB letztlich souverän und hoch verdient in die zweite Runde des Pokalwettbewerbs ein und besorgte sich durch den geglückten Auftritt trotz etwas Sand im Getriebe ein Päckchen Selbstbewusstsein und Spielpraxis für die kommenden Aufgaben.

 
 

Bildergalerie