VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
Bundesliga, 16. Dezember 2017
DATENCENTER
SCHIEDSRICHTER ZUSCHAUER
Patrick Ittrich (Hamburg) 58885
-
Tore
1
9
Torschüsse
17
9
Ecken
7
17
Fouls
13
42.80
Ballbesitz in %
57.20
2
Abseits
3
2
Gelb
2
-
Gelb-Rot
-
-
Rot
-

AUFSTELLUNG

16 TO
Ron-Robert Zieler
3 VE
Dennis Aogo
5 VE
Timo Baumgartl
21 VE
Benjamin Pavard
28 VE
Holger Badstuber
32 VE
Andreas Beck
6 MF
Santiago Ascacibar
20 MF
Christian Gentner
31 MF
Berkay Özcan
9 ST
Simon Terodde
19 ST
Chadrac Akolo

ERSATZBANK

13 TO
Jens Grahl
2 VE
Emiliano Insua
35 VE
Marcin Kaminski
7 MF
Josip Brekalo
8 MF
Anto Grgic
39 MF
Nicolas Sessa
11 ST
Takuma Asano

TRAINER

Hannes Wolf

AUFSTELLUNG

26 TO
Sven Ulreich
5 VE
Mats Hummels
8 VE
Javier Martínez Aguinaga
13 VE
Márcio Rafael Ferreira de Souza
17 VE
Jérôme Boateng
11 MF
James Rodríguez
23 MF
Arturo Vidal
24 MF
Corentin Tolisso
32 MF
Joshua Kimmich
9 ST
Robert Lewandowski
29 ST
Kingsley Coman

ERSATZBANK

22 TO
Tom Starke
4 VE
Niklas Süle
14 VE
Juan Bernat
27 VE
David Alaba
7 MF
Franck Ribéry
19 MF
Sebastian Rudy
25 ST
Thomas Müller

TRAINER

Josef Heynckes

TORE

79. Min 25 Müller 29 Coman
79. Min 25Müller 29Coman

AUSWECHSLUNGEN

47. Min 9 Terodde 35 Kaminski
65. Min 24 Tolisso 25 Müller
68. Min 5 Hummels 4 Süle
81. Min 3 Aogo 11 Asano
81. Min 32 Beck 7 Brekalo
84. Min 29 Coman 27 Alaba
9Terodde 35Kaminski 47. Min
65. Min 24Tolisso 25Müller
68. Min 5Hummels 4Süle
3Aogo 11Asano 81. Min
32Beck 7Brekalo 81. Min
84. Min 29Coman 27Alaba

KARTEN

31. Min 17 Boateng
53. Min 3 Aogo
70. Min 32 Beck
90 + 4. Min 13 Ferreira de Souza
31. Min 17Boateng
3Aogo 53. Min
32Beck 70. Min
90 + 4. Min 13Ferreira de Souza
WEITERE DATEN EINBLENDEN

Großer Kampf nicht belohnt

Das Team von Hannes Wolf zeigt im Heimspiel gegen Bayern München über weite Strecken der Partie eine starke Leistung, kassiert aber in der 79. Minute das entscheidende Gegentor. Dennoch hat der VfB in der Nachspielzeit per Elfmeter die große Chance zum Ausgleich.

Als Chadrac Akolo, nachdem er nach Abpfiff einige Minuten fassungslos und zutiefst enttäuscht im Strafraum gestanden hatte, in Richtung Kabine lief, verabschiedeten ihn die VfB Fans mit einem lautstarken, aufmunterndem Beifall. Der VfB Stürmer hatte in der letzten Aktion des Spiels gegen Bayern München per Elfmeter die große Chance zum 1:1-Ausgleich vergeben. Und dieser Ausgleich und der damit verbundene Punktgewinn wären aufgrund des Spielverlaufs und der vor 58.885 Zuschauern in der ausverkauften Mercedes-Benz Arena vom VfB gezeigten Leistung nicht unverdient gewesen.

Ausgangslage

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge, darunter beim 0:2 gegen Bayer Leverkusen die erste Heimspielniederlage im Jahr 2017, wollte der VfB gegen den FC Bayern München für einen erfolgreichen Abschluss eines „außergewöhnlichen Heimspieljahres“ (Hannes Wolf) sorgen. Die Herausforderung dabei hätte jedoch kaum größer sein können. Immerhin war im letzten Bundesligaspiel des Jahres der deutsche Meister zu Gast. Eine Mannschaft, die inklusive des 3:1-Erfolgs in der Champions League gegen Paris St. Germain die vergangenen vier Partien gewonnen hat.  Ein Team, das überhaupt zwölf seiner 16 Bundesligapartien in dieser Saison gewonnen und nur zwei verloren hat – und das vor dem letzten Spieltag der Hinrunde die Tabelle mit neun Punkten Vorsprung anführte.

Personal

Hannes Wolf baute seine Startelf im Vergleich zu der beim 0:1 drei Tage zuvor bei der TSG Hoffenheim auf zwei Positionen um. Für Anastasios Donis, der sich gegen Hoffenheim einen Faserriss in der Gesäßmuskulatur zugezogen hatte, rückte Simon Terodde in die Anfangsformation. Zudem begann Dennis Aogo anstelle von Emiliano Insua. Chadrac Akolo, der gegen Hoffenheim nach einem Zusammenprall wegen einer Rippenprellung in der ersten Hälfte ausgewechselt werden musste, war diesmal wieder von Beginn an dabei.

Beim FC Bayern kehrte indes der ehemalige VfB Keeper Sven Ulreich ins Tor zurück. Er hatte in den vergangenen beiden Partien wegen einer Adduktorenverletzung gefehlt. Zudem änderte Trainer Jupp Heynckes seine Startelf gleich auf fünf weiteren Positionen: Mats Hummels, Javier Martinez, James, Kingsley Coman und Joshua Kimmich begannen diesmal während Franck Ribéry, Niklas Süle, Thomas Müller, Sebastian Rudy und David Alaba zunächst auf der Bank Platz nahmen.

Spielverlauf
1. Minute Gleich zu Beginn hat Robert Lewandowski die Möglichkeit zum Führungstreffer: Als er im Strafraum angespielt wird, setzt er sich mit einer schnellen Drehung gegen Benjamin Pavard durch und schießt aus etwa zwölf Metern. Der Ball geht jedoch ganz knapp am Tor vorbei und streift das Außennetz.
4. Minute Die erste Chance für den VfB hat Chadrac Akolo, der einen Angriff über die rechte Seite mit einem Distanzschuss aus 20 Metern abschließt. Sein Schuss geht jedoch übers Tor.
7. Minute Nach einem tollen Zuspiel von Simon Terodde mit der Hacke kommt Chadrac Akolo in der Nähe der Strafraumgrenze zum Abschluss und schießt flach ins rechte Eck. Sven Ulreich bekommt jedoch noch die Finger an den Ball und lenkt ihn zur Ecke ab.
21. Minute Die zweite Bayern-Chance hat wieder Robert Lewandowski. Er kommt auf der linken Seite im Strafraum an den Ball und zieht nach einer Körpertäuschung aus knapp zwölf Metern ab. Der Ball geht flach ins lange Eck. Ron-Robert Zieler ist aber rechtzeitig unten und kann den Schuss abwehren.
29. Minute Nach der starken Balleroberung von Simon Terodde im Mittelfeld kommt Berkay Özcan gut 20 Meter vor dem Bayern-Tor zum Abschluss. Sein Schlenzer geht jedoch am Tor vorbei.
36. Minute Dank einer Glanzparade von Ron-Robert Zieler bleibt es beim 0:0. Denn nachdem der VfB den Ball im Spielaufbau verliert, stürmt Corentin Tolisso allein aufs Tor zu und schließt ab. Ron-Robert Zieler verhindert jedoch mit einer ganz starken Fußabwehr die Führung der Gäste.
45. Minute Die letzte Chance im ersten Durchgang hat der VfB: Simon Terodde, der mit dem Rücken zum Tor steht, wird im Strafraum angespielt. Der VfB Stürmer nimmt den Ball an, dreht sich und zieht sofort mit links ab. Sein Schuss wird jedoch zur Ecke abgeblockt.
47. Minute Simon Terodde, der sich in der ersten Hälfte bei einer Abwehraktion im eigenen Strafraum eine Rippenprellung zugezogen hat, muss verletzungsbedingt raus. Für ihn wird Marcin Kaminski eingewechselt, der nun mit Chadrac Akolo das Sturmduo bildet.
59. Minute Die Bayern kommen über einen Konter zu ihrer ersten Torchance in der zweiten Hälfte. Ron-Robert Zieler zeigt jedoch wieder eine gute Parade und klärt den Schuss von Kingsley Coman aus 13 Metern per Faustabwehr zur Ecke.
67. Minute Und wieder fliegt Ron-Robert Zieler durch die Luft und klärt per Handabwehr zur Ecke – diesmal einen Distanzschuss von Jérôme Boateng.
79. Minute Nach einem Pass von Kingsley Coman zu dem im Strafraum freistehenden Thomas Müller, fackelt der Bayern-Stürmer nicht lange. Er nimmt den Ball kurz an, zieht sofort aus elf Metern ab und trifft per Flachschuss ins linke Eck zur 1:0-Führung für die Gäste.
88. Minute Die Bayern können eine Ecke nicht richtig klären, so dass Takuma Asano aus 17 Metern zum Schuss kommt. Der Ball wird jedoch erneut zur Ecke abgelenkt. Bei diesem Eckball kommt Holger Badstuber aus acht Metern zum Kopfball, den aber Sven Ulreich per Faustabwehr zur Ecke klärt.
90.+1. Minute Chadrac Akolo kommt an der Strafraumgrenze zum Abschluss, doch auch diesen Schuss können die Bayern noch zur Ecke ablenken.
90+4. Minute In der letzten Aktion hat der VfB die große Chance zum 1:1, doch Sven Ulreich pariert den flach ins linke Eck geschossenen Elfmeter von Chadrac Akolo – danach ist Schluss. In der Szene, die zum Strafstoß geführt hatte, hatte Niklas Süle Santiago Ascacibar am Knie getroffen. Schiedsrichter Patrick Ittrich hatte das Spiel zunächst weiterlaufen lassen, dann aber nach Sicht der TV-Bilder auf Elfmeter entscheiden.

Hannes Wolf:

Für uns war das heute ein Spiegelbild der vergangenen Wochen. Wir waren nah dran, aber haben keine Punkte geholt.

Fazit

Bitterer geht es kaum! Der VfB bot im Heimspiel gegen Bayern München einen großen Kampf und zeigte über weite Strecken der Partie vor allem in der Defensive eine starke Leistung. Die Gäste kamen nur zu wenig Tormöglichkeiten, und diese parierte dann Ron-Robert Zieler stark. Beim Gegentor des freistehenden Thomas Müller war er machtlos. Es fehlte dem VfB nicht viel zum verdienten Punktgewinn, in der Nachspielzeit war der Ausgleich zum Greifen nah – doch dann endete die Partie auf ganz bittere Weise.

17. Spieltag VfB - FC Bayern München
SPIELPLAN

31. Spieltag, 20.04.2018 - 22.04.2018

20.04.Freitag, 20. April 2018 20:30 Uhr Borussia M´gladbach BMG : VfL Wolfsburg WOB 3:03:0 (3:0)
21.04.Samstag, 21. April 2018 15:30 Uhr VfB Stuttgart VfB : SV Werder Bremen SVW 2:02:0 (1:0)
21.04.Samstag, 21. April 2018 15:30 Uhr Eintracht Frankfurt SGE : Hertha BSC BSC 0:30:3 (0:0)
21.04.Samstag, 21. April 2018 15:30 Uhr RasenBallsport Leipzig RBL : TSG Hoffenheim TSG 2:52:5 (0:3)
21.04.Samstag, 21. April 2018 15:30 Uhr Hamburger SV HSV : SC Freiburg SCF 1:01:0 (0:0)
21.04.Samstag, 21. April 2018 15:30 Uhr Hannover 96 H96 : FC Bayern München FCB 0:30:3 (0:0)
21.04.Samstag, 21. April 2018 18:30 Uhr Borussia Dortmund BVB : Bayer 04 Leverkusen B04 4:04:0 (1:0)
22.04.Sonntag, 22. April 2018 15:30 Uhr FC Augsburg FCA : 1. FSV Mainz 05 M05 -:--:-
22.04.Sonntag, 22. April 2018 18:00 Uhr 1. FC Köln KOE : FC Schalke 04 S04 -:--:-
TABELLE
SPIELE S U N TORE DIFF PKT
1. FC Bayern München 31 25 3 3 84:22 +62 78
2. FC Schalke 04 30 16 7 7 47:33 +14 55
3. Dortmund 31 15 9 7 61:41 +20 54
4. Leverkusen 31 14 9 8 55:41 +14 51
5. TSG Hoffenheim 31 13 10 8 60:44 +16 49
6. RasenBallsport Leipzig 31 13 8 10 47:47 0 47
7. E. Frankfurt 31 13 7 11 41:40 +1 46
8. M'gladbach 31 12 7 12 42:48 -6 43
9. Hertha BSC 31 10 12 9 38:35 +3 42
10. VfB Stuttgart 31 12 6 13 29:35 -6 42
11. FC Augsburg 30 9 10 11 38:40 -2 37
12. Werder Bremen 31 9 10 12 34:38 -4 37
13. Hannover 96 31 9 9 13 38:47 -9 36
14. VfL Wolfsburg 31 5 15 11 30:40 -10 30
15. 1. FSV Mainz 05 30 7 9 14 32:47 -15 30
16. SC Freiburg 31 6 12 13 26:51 -25 30
17. Hamburger SV 31 6 7 18 24:48 -24 25
18. 1. FC Köln 30 5 6 19 29:58 -29 21