VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
2. Bundesliga, 23. September 2016
DATENCENTER
SCHIEDSRICHTER ZUSCHAUER
Daniel Siebert (Berlin) 22014
1
Tore
1
15
Torschüsse
10
6
Ecken
3
19
Fouls
20
53.00
Ballbesitz in %
47.00
4
Abseits
2
2
Gelb
3
-
Gelb-Rot
-
-
Rot
-

AUFSTELLUNG

1 TO
Manuel Riemann
5 VE
Felix Bastians
17 VE
Pawel Dawidowicz
21 VE
Stefano Celozzi
27 VE
Nico Rieble
8 MF
Anthony Losilla
10 MF
Thomas Eisfeld
22 MF
Kevin Stöger
23 MF
Tom Weilandt
39 MF
Marco Stiepermann
14 ST
Peniel Mlapa

ERSATZBANK

32 TO
Felix Dornebusch
9 VE
Johannes Wurtz
16 VE
Gökhan Gül
18 VE
Jan Gyamerah
29 VE
Maxim Leitsch
15 MF
Alexander Merkel
26 MF
Görkem Saglam

TRAINER

Gertjan Verbeek

AUFSTELLUNG

1 TO
Mitchell Langerak
2 VE
Emiliano Insua
4 VE
Toni Sunjic
5 VE
Timo Baumgartl
16 VE
Florian Klein
19 VE
Kevin Großkreutz
7 MF
Hajime Hosogai
10 MF
Alexandru Maxim
20 MF
Christian Gentner
9 ST
Simon Terodde
11 ST
Takuma Asano

ERSATZBANK

32 TO
Benjamin Uphoff
6 VE
Jean Zimmer
21 VE
Benjamin Pavard
17 MF
Tobias Werner
25 MF
Matthias Zimmermann
31 MF
Berkay Özcan
34 ST
Boris Tashchy

TRAINER

Hannes Wolf

TORE

57. Min 20 Gentner 10 Maxim
79. Min 9 Wurtz 8 Losilla
57. Min 20Gentner 10Maxim
9Wurtz 8Losilla 79. Min

AUSWECHSLUNGEN

45. Min 21 Celozzi 18 Gyamerah
58. Min 19 Großkreutz 17 Werner
66. Min 10 Eisfeld 9 Wurtz
74. Min 11 Asano 6 Zimmer
76. Min 22 Stöger 26 Saglam
80. Min 10 Maxim 25 Zimmermann
21Celozzi 18Gyamerah 45. Min
58. Min 19Großkreutz 17Werner
10Eisfeld 9Wurtz 66. Min
74. Min 11Asano 6Zimmer
22Stöger 26Saglam 76. Min
80. Min 10Maxim 25Zimmermann

KARTEN

1. Min 10 Eisfeld
22. Min 14 Mlapa
49. Min 10 Maxim
52. Min 7 Hosogai
90. Min 9 Terodde
10Eisfeld 1. Min
14Mlapa 22. Min
49. Min 10Maxim
52. Min 7Hosogai
90. Min 9Terodde
WEITERE DATEN EINBLENDEN

Punkteteilung in Bochum

Der VfB schließt die Englische Woche ungeschlagen ab. Am Freitagabend trennt sich die Mannschaft mit dem roten Brustring bei der Premiere ihres Cheftrainers Hannes Wolf vom VfL Bochum mit 1:1 (0:0). Lange Zeit sah es so aus, als ob die Jungs aus Cannstatt sogar den dritten Sieg in Serie feiern könnten. Christian Gentner & Co. hatten das Geschehen bis in die Schlussphase unter Kontrolle, ließen kaum Chancen zu und gingen in Führung. Einen kurzen Moment der Unordnung nutzten die Bochumer aber in der Schlussviertelstunde zum Ausgleich. Danach geriet der VfB nochmal unter Druck, verteidigte aber letztlich den einfachen Punktgewinn.

Ausgangslage

Der VfB verzeichnete in den bisherigen zwei Spielen der Englischen Woche durch die Siege in Kaiserslautern (1:0) und zu Hause gegen Braunschweig (2:0) eine optimale Punkteausbeute. Dank dieser Erfolge hat sich die Mannschaft mit dem roten Brustring nach sechs Spieltagen auf den zweiten Tabellenplatz vorgearbeitet.

Die Bochumer waren unterdessen mit einer turbulenten Partie in die Englische Woche gestartet. Am vergangenen Freitag besiegten sie den 1. FC Nürnberg im heimischen Ruhrstadion mit 5:4. Am Dienstag verlor das Team des Trainers Gertjan Verbeek dagegen mit 0:3 bei Fortuna Düsseldorf. Überhaupt präsentiert sich der VfL im bisherigen Saisonverlauf vor allem als Gastgeber stark. Sieben der bis dato acht Zähler sammelte er zu Hause, wo er mit zwei Siegen und einem Unentschieden noch ungeschlagen ins Duell mit dem VfB ging.

Personal

Im Vergleich zum dreifachen Punktgewinn gegen Braunschweig änderte sich die VfB Startformation lediglich auf einer Position: Kevin Großkreutz lief an Stelle von Berkay Özcan von Beginn an auf. Zudem kehrte Tobias Werner nach seinen Adduktorenproblemen in den Kader zurück. Für den VfB Stürmer Simon Terodde war es das Wiedersehen mit seinem ehemaligen Verein, für den er in der vergangenen Saison 25 Tore erzielte.

Gertjan Verbeek veränderte seine Anfangself auf den beiden Außenverteidiger-Positionen. Der ehemalige VfBler Stefano Celozzi und Nico Rieble ersetzten Russell Canousse sowie Timo Perthel (Adduktorenprobleme). Mit Kevin Stöger lief ein weiterer ehemaliger VfB Profi für die Gastgeber auf.

Spielverlauf
12. Minute Das Spiel kommt in der Anfangsphase durch etliche Unterbrechungen immer wieder ins Stocken. Simon Terodde hat an seiner ehemaligen Wirkungsstätte schließlich die erste Chance der Partie. Der Stürmer kommt im Strafraum beim Zweikampf mit Bochums Innenverteidiger Pawel Dawidowicz zu Fall und schließt dennoch ab. Der VfL-Torhüter Manuel Riemann klärt per Fußabwehr und der Schiedsrichter Daniel Siebert sieht keinen regelwidrigen Einsatz des Bochumer Abwehrspielers.
21. Minute Und wieder stellt sich die Frage Elfmeter oder nicht? Diesmal aber auf der Gegenseite. Auch in diesem Fall lautet die Antwort des Unparteiischen: Nein. Vielmehr zeigt Daniel Siebert dem Bochumer Peniel Mlapa die gelbe Karte, der sich hatte fallen lassen, obwohl Timo Baumgartl noch rechtzeitig das Bein zurückzog und es daher zu keiner Berührung kam.
29. Minute Erneut hat Simon Terodde eine gute Gelegenheit. Nach einer Flanke von Christian Gentner kommt der Angreifer mit dem langen Bein an den Ball, der aber über das Tor fliegt.
33. Minute Die Gastgeber haben derweil ihre erste Torchance durch Tom Weilandt. Kevin Großkreutz stört den Bochumer aber noch entscheidend beim Abschluss, sodass Mitch Langerak das Spielgerät sicher abfangen kann.
45. Minute Ohne Nachspielzeit geht eine weitestgehend ausgeglichene erste Hälfte zu Ende. Der VfB hatte durch Simon Terodde die gefährlicheren Torraumszenen.

55. Minute Timo Baumgartl bringt noch rechtzeitig die Fußspitze an den Ball, bevor Bochums Thomas Eisfeld zum Abschluss kommt. Mitch Langerak nimmt das Spielgerät letztlich sicher auf.
57. Minute Der VfB geht in Führung! Alexandru Maxim passt auf Christian Gentner, der aus knapp 16 Metern platziert zum 1:0 einschießt. Für den VfB Kapitän ist es bereits das dritte Saisontor.
58. Minute Unmittelbar nach dem Treffer wechselt der VfB Cheftrainer Hannes Wolf erstmals. Tobias Werner kommt für Kevin Großkreutz ins Spiel.
73. Minute Der VfB steht defensiv stabil und kontrolliert das Geschehen. Für Takuma Asano kommt unterdessen Jean Zimmer ins Spiel.
79. Minute Mitch Langerak bewahrt sein Team zunächst vor dem Ausgleich. Den Schuss von Peniel Mlapa lenkt der Australier knapp am Tor vorbei. Kurz darauf landet der Ball dann doch im VfB Tor. Der eingewechselte Johannes Wurtz trifft aus kurzer Distanz zum 1:1.
82. Minute Und wieder ist Mitch Langerak gefordert. Er streckt sich mächtig und lenkt den Ball ins Toraus.
90. Minute +3 Das Spiel ist aus. Der VfB übersteht die Schlussminuten unbeschadet und nimmt einen Punkt aus Bochum mit.

Hannes Wolf:

Wie das Spiel am Ende gelaufen ist, sind wir mit dem Punkt zufrieden. Wir haben es in der ersten Hälfte gut gemacht und sind zu zwei guten Torchancen gekommen. Wir hätten noch etwas mehr auf Ballbesitz spielen können. Die Bochumer spielen aber auch intensiv gegen den Mann. Im zweiten Durchgang gehen wir in Führung, doch danach wurde der Druck der Bochumer immer größer. Wir sind etwas müde geworden, was nach dem dritten Spiel innerhalb weniger Tage verständlich ist. Nach dem Ausgleich rettet uns Mitch noch in der einen oder anderen Situation. Wir haben jetzt sieben Zähler aus der Englischen Woche geholt, das ist sehr gut. Die nächsten zehn Tage arbeiten wir daran, dass wir noch weiter zusammenwachsen und holen uns die Frische für das Heimspiel gegen Fürth.

Fazit

Bis in die Schlussphase konnte der VfB auf einen neuerlichen Sieg hoffen. Die Jungs aus Cannstatt traten wie schon in den beiden vorhergehenden Partien der Englischen Woche mit einer stabilen Grundordnung auf und nutzten eine ihrer Torchancen. Die Führung schien lange nicht in Gefahr, doch schließlich gelang den aufkommenden Bochumern doch noch der Ausgleich. Die Gastgeber trafen zum 1:1, setzten das Team von Hannes Wolf unter Druck und spielten auf Sieg. Der VfB verteidigte aber letztlich den verdienten Punktgewinn.

Bildergalerie
DATENCENTER

34. Spieltag, 21.05.2017 - 21.05.2017

Sonntag, 21. Mai 2017 15:30 Uhr VfB Stuttgart : FC Würzburger Kickers 4:1 (1:0)
Sonntag, 21. Mai 2017 15:30 Uhr SpVgg Greuther Fürth : 1. FC Union Berlin 1:2 (0:1)
Sonntag, 21. Mai 2017 15:30 Uhr SV Sandhausen : Hannover 96 1:1 (0:0)
Sonntag, 21. Mai 2017 15:30 Uhr SG Dynamo Dresden : DSC Arminia Bielefeld 1:1 (0:0)
Sonntag, 21. Mai 2017 15:30 Uhr Fortuna Düsseldorf : FC Erzgebirge Aue 1:0 (1:0)
Sonntag, 21. Mai 2017 15:30 Uhr Eintracht Braunschweig : Karlsruher SC 2:1 (2:1)
Sonntag, 21. Mai 2017 15:30 Uhr 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Nürnberg 1:0 (1:0)
Sonntag, 21. Mai 2017 15:30 Uhr 1. FC Heidenheim : TSV 1860 München 2:1 (0:0)
Sonntag, 21. Mai 2017 15:30 Uhr VfL Bochum : FC St. Pauli 1:3 (1:1)
TABELLE
SPIELE S U N TORE DIFF PKT
1. VfB Stuttgart 34 21 6 7 63:37 +26 69
2. Hannover 96 34 19 10 5 51:32 +19 67
3. Braunschweig 34 19 9 6 50:36 +14 66
4. Union Berlin 34 18 6 10 51:39 +12 60
5. Dresden 34 13 11 10 53:46 +7 50
6. Heidenheim 34 12 10 12 43:39 +4 46
7. FC St. Pauli 34 12 9 13 39:35 +4 45
8. Greuther Fürth 34 12 9 13 33:40 -7 45
9. VfL Bochum 34 10 14 10 42:47 -5 44
10. Sandhausen 34 10 12 12 41:36 +5 42
11. Düsseldorf 34 10 12 12 37:39 -2 42
12. Nürnberg 34 12 6 16 46:52 -6 42
13. 1. FC K'lautern 34 10 11 13 29:33 -4 41
14. Aue 34 10 9 15 37:52 -15 39
15. Bielefeld 34 8 13 13 50:54 -4 37
16. 1860 München 34 10 6 18 37:47 -10 36
17. Würzburg 34 7 13 14 32:41 -9 34
18. Karlsruhe 34 5 10 19 27:56 -29 25