VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
2. Bundesliga, 20. November 2016
DATENCENTER
SCHIEDSRICHTER ZUSCHAUER
Deniz Aytekin (Oberasbach) 22012
1
Tore
1
15
Torschüsse
14
1
Ecken
5
13
Fouls
23
54.50
Ballbesitz in %
45.50
-
Abseits
2
2
Gelb
1
-
Gelb-Rot
-
-
Rot
-

AUFSTELLUNG

12 TO
Jakob Busk Jensen
4 VE
Roberto Puncec
6 VE
Kristian Pedersen
28 VE
Christopher Trimmel
37 VE
Toni Leistner
10 MF
Dennis Daube
18 MF
Kenny Prince Redondo
19 MF
Damir Kreilach
23 MF
Felix Kroos
21 ST
Collin Quaner
24 ST
Steven Skrzybski

ERSATZBANK

1 TO
Daniel Mesenhöler
5 VE
Benjamin Kessel
34 VE
Fabian Schönheim
8 MF
Stephan Fürstner
27 MF
Eroll Zejnullahu
16 ST
Philipp Hosiner
17 ST
Simon Hedlund

TRAINER

Jens Keller

AUFSTELLUNG

1 TO
Mitchell Langerak
2 VE
Emiliano Insua
5 VE
Timo Baumgartl
16 VE
Florian Klein
21 VE
Benjamin Pavard
35 VE
Marcin Kaminski
15 MF
Carlos Mané
20 MF
Christian Gentner
25 MF
Matthias Zimmermann
31 MF
Berkay Özcan
9 ST
Simon Terodde

ERSATZBANK

32 TO
Benjamin Uphoff
4 VE
Toni Sunjic
6 VE
Jean Zimmer
14 VE
Philip Heise
8 MF
Anto Grgic
10 MF
Alexandru Maxim
11 ST
Takuma Asano

TRAINER

Hannes Wolf

TORE

3. Min 9 Terodde 20 Gentner
60. Min 24 Skrzybski
3. Min 9Terodde 20Gentner
24Skrzybski 60. Min

AUSWECHSLUNGEN

57. Min 18 Redondo 17 Hedlund
62. Min 31 Özcan 10 Maxim
71. Min 15 Mané 11 Asano
77. Min 23 Kroos 8 Fürstner
79. Min 25 Zimmermann 8 Grgic
83. Min 21 Quaner 16 Hosiner
18Redondo 17Hedlund 57. Min
62. Min 31Özcan 10Maxim
71. Min 15Mané 11Asano
23Kroos 8Fürstner 77. Min
79. Min 25Zimmermann 8Grgic
21Quaner 16Hosiner 83. Min

KARTEN

31. Min 10 Daube
38. Min 35 Kaminski
88. Min 8 Fürstner
10Daube 31. Min
38. Min 35Kaminski
8Fürstner 88. Min
WEITERE DATEN EINBLENDEN

Remis in Berlin

Der VfB spielt am 13. Spieltag der Saison zum zweiten Mal unentschieden. Vom 1. FC Union Berlin trennt sich die Elf von Hannes Wolf am Sonntag mit 1:1. Die Mannschaft mit dem roten Brustring geht in der ersten Hälfte früh in Führung und hat die Partie lange Zeit unter Kontrolle. Nach dem vermeidbaren Ausgleich im zweiten Durchgang kommen die Berliner zunehmend auf und setzen Timo Baumgartl & Co. unter Druck. Beide Teams haben indes ihre Chancen auf ein zweites Tor, die weder die Gastgeber noch die VfB Profis nutzen können. So teilen sich die Jungs aus Cannstatt mit der Union die Zähler.

Ausgangslage

Die Jungs aus Cannstatt haben ihre vergangenen drei Ligapartien allesamt gewonnen. Durch diese Siegesserie waren sie vor der Länderspielwoche bis auf einen Zähler an den Tabellenführer Eintracht Braunschweig herangerückt. Die Niedersachsen hatten in ihrem 13. Saisonspiel bereits am Freitag unentschieden beim VfL Bochum (1:1) gespielt. Mit einem weiteren Sieg konnte der VfB also auf Platz eins vorrücken.

Union Berlin war Anfang November indes mit einer Niederlage in die Pause der 2. Bundesliga gegangen. Beim 1. FC Kaiserslautern verlor die Mannschaft des Ex-VfB Spielers und Trainers Jens Keller mit 0:1. Vor heimischem Publikum war derweil durch das gleiche Ergebnis gegen Fortuna Düsseldorf eine beeindruckende Serie von vierzehn ungeschlagenen Begegnungen im Stadion An der Alten Försterei zu Ende gegangen. Die Berliner lagen vor dem Duell gegen den VfB mit 20 Punkten auf Rang sechs in Lauerstellung.

Personal

Die VfB Startelf veränderte sich im Vergleich zum 3:1 gegen Arminia Bielefeld vor der Länderspielwoche auf zwei Positionen. Benjamin Pavard und Florian Klein ersetzten Kevin Großkreutz (fünfte gelbe Karte) und Takuma Asano (Bank).

Auch auf Seiten der Gastgeber vollzogen sich zwei Wechsel in der Anfangsformation. Christopher Trimmel verteidigte für Fabian Schönheim und Dennis Daube lief im Mittelfeld für Stephan Fürstner auf.

Spielverlauf
3. Minute Der VfB erwischt einen perfekten Start in das Duell mit seinem Verfolger und geht mit der ersten Chance des Spiels in Führung. Christian Gentner erobert im Mittelfeld den Ball, anschließend geht’s ganz schnell: Über Florian Klein und Carlos Mané landet der Ball wieder beim VfB Kapitän, der diesen direkt auf Simon Terodde weiterleitet. Der VfB Torjäger und ehemalige Union-Spieler legt sich den Ball auf den linken Fuß, lässt seinen Gegenspieler aussteigen und trifft aus elf Metern zum 1:0. Es ist der achte Saisontreffer des 28-Jährigen und der vierte VfB Treffer in Serie vom Stürmer mit der Nummer neun.
37. Minute Nach der frühen Führung verläuft die Begegnung zunächst ohne weiteren Großchancen. Nach dem einen oder anderen Ballgewinn spielen das Team mit dem roten Brustring zügig nach vorne, doch vor dem gegnerischen Tor fehlt dann letztlich die Präzision. Ansonsten steht die Hintermannschaft um Timo Baumgartl gut organisiert und wehrt die Angriffe der Berliner weitestgehend ab. Lediglich nach einem der Freistöße aus dem Mittelfeld köpft Union-Mittelfeldspieler Damir Kreilach auf das von Mitch Langerak gehütete Tor. Der Australier hält den Ball aber sicher fest.
45. Minute In den ersten 45 Minuten hat der VfB nach dem frühen Führungstreffer einen sicheren und gut organisierten Auftritt hingelegt. In der Offensive konnte die Elf von Hannes Wolf allerdings nach dem 1:0 keine weiteren Akzente setzen.

48. Minute Ähnlich wie im ersten Durchgang beginnen die Jungs aus Cannstatt mit einer guten Offensivaktion. Und wieder ist es Simon Terodde, der nach einer Flanke von Emiliano Insua für Gefahr sorgt. Den Kopfball des Stürmers lenkt der Union-Torhüter Jakob Busk aber noch über die Latte. Wenige Sekunden später verzieht der 28-Jährige dann aus aussichtsreicher Position.
51. Minute Berkay Özcan hat die nächste Gelegenheit für den VfB. Der türkische Nachwuchs-Nationalspieler schießt aber am Pfosten vorbei.
60. Minute Die Partie ist wieder ausgeglichen. Nach einer verunglückten Abwehraktion des VfB trifft der Berliner Steven Skrzybski zum 1:1.
70. Minute Die Elf von Hannes Wolf gerät nach dem Ausgleich unter Druck, hält diesem aber dieser Stand.
71. Minute Der VfB meldet sich zurück. Nach einem schönen Spielzug über Emiliano Insua und Alexandru Maxim schließt Carlos Mané ab. Der Ball fliegt dann aber am Tor vorbei.
74. Minute Jetzt geht’s teilweise Schlag auf Schlag. Auf der einen Seite wird Simon Teroddes Schuss noch entscheidend abgelenkt, auf der anderen Seite schießt Collin Quaner aus aussichtsreicher Position am kurzen Pfosten vorbei.
76. Minute Die Gastgeber mit einer Doppelchance. Mitch Langerak und Christian Gentner klären aber mit vereinten Kräften. In den Folgeminuten passiert nichts mehr.

Hannes Wolf:

Wir sind mit dem frühen Tor gut ins Spiel gekommen und haben als Mannschaft gut verteidigt. Anschließend sind wir zwar in einigen Situationen nicht ganz klar vor das gegnerische Tor gekommen, haben aber grundsätzlich das Spiel bestimmt. Nach dem Gegentor ändert sich das Spiel. Union kam immer wieder gefährlich nach vorne und hatte einige gute Chancen. Auch wir hätten in dieser Phase noch einen Treffer erzielen und den Platz als Sieger verlassen können. Unter dem Strich geht das Unentschieden in Ordnung. Nach 60 Minuten wäre ich mit einem Punkt nicht zufrieden gewesen, nach 90 Minuten müssen wir es sein.

Fazit

Unterm Strich geht das Unentschieden in Ordnung. Der VfB erwischte den besseren Start und agierte lange Zeit gut organisiert, ohne selbst nach dem 1:0 im Angriff gefährlich aufzutreten. Doch auch Torchancen der Gastgeber aus Berlin waren an diesem Sonntagnachmittag bis zur 60. Minute eine Seltenheit. Dann fiel der Ausgleich, der den 1. FC Union beflügelte und Christian Gentner und Co. unter Druck geraten ließ. Der VfB überstand diese Drangphase der Berliner aber unbeschadet.

Bildergalerie
DATENCENTER

34. Spieltag, 21.05.2017 - 21.05.2017

Sonntag, 21. Mai 2017 15:30 Uhr VfB Stuttgart : FC Würzburger Kickers 4:1 (1:0)
Sonntag, 21. Mai 2017 15:30 Uhr SpVgg Greuther Fürth : 1. FC Union Berlin 1:2 (0:1)
Sonntag, 21. Mai 2017 15:30 Uhr SV Sandhausen : Hannover 96 1:1 (0:0)
Sonntag, 21. Mai 2017 15:30 Uhr SG Dynamo Dresden : DSC Arminia Bielefeld 1:1 (0:0)
Sonntag, 21. Mai 2017 15:30 Uhr Fortuna Düsseldorf : FC Erzgebirge Aue 1:0 (1:0)
Sonntag, 21. Mai 2017 15:30 Uhr Eintracht Braunschweig : Karlsruher SC 2:1 (2:1)
Sonntag, 21. Mai 2017 15:30 Uhr 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Nürnberg 1:0 (1:0)
Sonntag, 21. Mai 2017 15:30 Uhr 1. FC Heidenheim : TSV 1860 München 2:1 (0:0)
Sonntag, 21. Mai 2017 15:30 Uhr VfL Bochum : FC St. Pauli 1:3 (1:1)
TABELLE
SPIELE S U N TORE DIFF PKT
1. VfB Stuttgart 34 21 6 7 63:37 +26 69
2. Hannover 96 34 19 10 5 51:32 +19 67
3. Braunschweig 34 19 9 6 50:36 +14 66
4. Union Berlin 34 18 6 10 51:39 +12 60
5. Dresden 34 13 11 10 53:46 +7 50
6. Heidenheim 34 12 10 12 43:39 +4 46
7. FC St. Pauli 34 12 9 13 39:35 +4 45
8. Greuther Fürth 34 12 9 13 33:40 -7 45
9. VfL Bochum 34 10 14 10 42:47 -5 44
10. Sandhausen 34 10 12 12 41:36 +5 42
11. Düsseldorf 34 10 12 12 37:39 -2 42
12. Nürnberg 34 12 6 16 46:52 -6 42
13. 1. FC K'lautern 34 10 11 13 29:33 -4 41
14. Aue 34 10 9 15 37:52 -15 39
15. Bielefeld 34 8 13 13 50:54 -4 37
16. 1860 München 34 10 6 18 37:47 -10 36
17. Würzburg 34 7 13 14 32:41 -9 34
18. Karlsruhe 34 5 10 19 27:56 -29 25