VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
Regionalliga, 2. September 2017
DATENCENTER
SCHIEDSRICHTER ZUSCHAUER
Marcel Schütz 3720

AUFSTELLUNG

31
Cedric Colin Veser
3
Lukas Scepanik
5
Daniel Döringer
8
Garem Alwin Komolong
9
Luca Pfeiffer
10
Alessandro Abruscia
11
Jesse Weißenfels
13
Maurice Hirsch
15
Nico Blank
17
Josip Landeka
20
Mijo Tunjic

ERSATZBANK

6
David Müller
12
Manuel Schneck
21
Lhadji Badiane
23
As Ibrahima Diakite
26
Marvin Jäger
28
Sebastian Mannström
38
Edwin Schwarz

TRAINER

Kaczmarek, Tomasz

AUFSTELLUNG

1
Florian Kastenmeier
4
Philipp Walter
5
Tobias Feisthammel
6
Benedict Dos Santos
8
Joel Sonora
9
Pascal Breier
10
Nicolas Sessa
18
Niklas Sommer
20
Alexander Groiß
23
Caniggia Ginola Elva
27
Andreas Scheidl

ERSATZBANK

2
Stefan Peric
3
Lars Oeßwein
7
Dijon Ramaj
14
Daniele James Collinge
19
Jan Ferdinand
21
Marco Stefandl
32
Ramon Castellucci

TRAINER

Andreas Hinkel

TORE

3' 23 Elva
34' 23 Elva
67' 10 Abruscia
79' 6 Dos Santos
87' 9 Breier
90' 9 Breier

AUSWECHSLUNGEN

46' 20 Tunjic 21 Badiane
77' 8 Sonora 14 Collinge
81' 13 Hirsch 28 Mannström
83' 10 Sessa 7 Ramaj
86' 11 Weißenfels 23 Diakite
89' 27 Scheidl 3 Oeßwein
WEITERE DATEN EINBLENDEN

Derbysieg!

Der VfB II zeigt im Stadtderby bei den Stuttgarter Kickers bis auf wenige Minuten eine insgesamt sehr souveräne Leistung und gewinnt vor 3700 Zuschauern verdient mit 5:1 (2:0).

Bei den Derbys zwischen dem VfB II und den Stuttgarter Kickers kristallisiert sich für Zuschauer immer mehr eine klare Regel heraus: Wenn der Anpfiff ertönt, sollte man unbedingt auf seinem Platz sein. Denn waren es in den vergangenen drei Derbys noch die Blauen gewesen, die in den ersten drei Minuten jeweils das Führungstor erzielt hatten, legten diesmal die Jungs aus Cannstatt einen furiosen, vom frühen Tor gekrönten Start hin: Nach exakt 151 Sekunden beförderte Caniggia Elva den Ball mit einem Kopfball aus fünf Metern ins Kickers-Tor. Was war geschehen? Nach einem Eckball von Joel Sonora war zwar ein Kickers-Spieler an den Ball gekommen, dieser köpfte den Ball jedoch nicht aus der Gefahrenzone heraus, sondern an den Fünfmeterraum. Dort stieg Caniggia Elva hoch und lochte zum 1:0 ein.

Es war der perfekte Auftakt zu einer ersten Halbzeit, die ganz nach dem Geschmack der VfB Fans verlief. Denn das Team von Trainer Andreas Hinkel agierte in der Defensive souverän und trumpfte im Spiel nach vorne immer wieder mit schnellen, gelungenen Kombinationen auf. „Mit der ersten Halbzeit bin ich sehr zufrieden“, sagte der VfB II Coach, „wir haben das, was wir uns vorgenommen hatten, sehr gut umgesetzt und konnten immer wieder Nadelstiche setzen.“ Bei einem dieser Nadelstiche bescherte wiederum Caniggia Elva seinem Team in der 34. Minute das 2:0. Nach einem weiten Abschlag von VfB II Keeper Florian Kastenmeier und einem missglückten Abwehrversuch der Gastgeber kam Pascal Breier auf der linken Außenbahn an den Ball und spielte diesen sofort in die Mitte zum freistehenden Caniggia Elva. Der 21-Jährige nahm den Ball perfekt an, zog aus 16 Metern ab – und erzielte mit einem platzierten Schuss an die Innenseite des linken Pfostens seinen zweiten Treffer an diesem Tag und in dieser Saison.

Pascal Breier schießt sich an die Spitze der Torjägerliste

Zu Beginn der zweiten Hälfte geriet die VfB Defensive, die in der gesamten ersten Halbzeit keine Torchance der Kickers zugelassen hatte, immer mehr unter Druck – und musste in der 67. Minute gar den Anschlusstreffer hinnehmen. Nachdem Philipp Walter Kickers-Stürmer Jesse Weißenfels im Strafraum gefoult hatte, verwandelte Alessandro Abruscia den Strafstoß. In den Minuten danach hatten die Blauen zwar mehr vom Spiel und setzten den VfB II unter Druck, das Team von Trainer Andreas Hinkel hielt den Angriffen der Gastgeber aber stand. „Ich bin heute insgesamt zufrieden, obwohl es auch eine Phase gab, in der es nicht so gut war. Zu Beginn der zweiten Hälfte haben wir die Bälle zu schnell verloren, da hätte das Spiel auch kippen können“, sagte der VfB II Trainer, „aber das 3:1 war dann die Entscheidung. Dadurch haben wir uns dann den verdienten Derbysieg gesichert.“

Und auch an diesem 3:1 in der 79. Minute war wieder Caniggia Elva beteiligt. Er leitete den entscheidenden Angriff auf der rechten Seite ein und bediente den keine zwei Minuten zuvor eingewechselten Daniele Collinge im Strafraum. Dessen Schuss konnte Kickers-Torhüter Cedric Colin Veser zwar noch parieren, gegen den Nachschuss von Benedict Dos Santos war er jedoch machtlos. Der VfB II ruhte sich jedoch keineswegs auf dem Zwei-Tore Vorsprung aus, sondern spielte weiter konsequent nach vorne. Und wurde dank Pascal Breier, der nun mit sieben Treffern die Torjägerliste der Regionalliga Südwest anführt, gleich noch zwei weitere Male belohnt. In der 87. Minute schob er nach einem starken Angriff und dem präzisen Zuspiel von Dijon Ramaj den Ball zum 4:1 ins Tor, in der Nachspielzeit krönte er seine tolle Einzelaktion mit dem Treffer zum 5:1.

Durch den dritten Sieg im siebten Spiel steht der noch ungeschlagene VfB II nun mindestens bis Sonntagnachmittag auf Rang drei. Das nächste Spiel bestreiten die Jungs aus Cannstatt am kommenden Samstag um 14 Uhr zu Hause gegen den FSV Mainz 05 II – und wollen dann ihre Erfolgsserie fortsetzen. „Wenn wir es hinbekommen, dass wir hinten stabil stehen, können wir gegen jeden Gegner bestehen und auch jedem Gegner wehtun“, sagte Andreas Hinkel. Im Derby gegen die Stuttgarter Kickers ist seiner Mannschaft das blendend gelungen.

SPIELPLAN

20. Spieltag, 17.11.2017 - 19.11.2017

17.11.Freitag, 17. November 2017 19:00 Uhr FC-Astoria Walldorf FCA : SC Freiburg IISCF 0:1
17.11.Freitag, 17. November 2017 19:00 Uhr FSV Frankfurt FSV : 1. FSV Mainz 05 II1FS 1:1
18.11.Samstag, 18. November 2017 14:00 Uhr VfR Wormatia Worms VfR : SV Stuttgarter KickersSVS 1:0
18.11.Samstag, 18. November 2017 14:00 Uhr Eintr. Stadtallendorf Ein : SV ElversbergSVE 0:9
18.11.Samstag, 18. November 2017 14:00 Uhr SV Waldhof Mannheim SVW : KSV Hessen KasselKSV 1:0
18.11.Samstag, 18. November 2017 14:00 Uhr 1. FC Saarbrücken 1FC : SSV Ulm 1846SSV 2:1
18.11.Samstag, 18. November 2017 14:00 Uhr VfB Stuttgart II VfB : TSV SteinbachTSV 0:1
18.11.Samstag, 18. November 2017 TSV Schott Mainz TSV Spielfrei
19.11.Sonntag, 19. November 2017 14:00 Uhr TuS Koblenz TuS : SV Röchl. VölklingenSVR 0:0
19.11.Sonntag, 19. November 2017 14:00 Uhr Kickers Offenbach Kic : TSG Hoffenheim IITSG 1:1