VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
Regionalliga, 31. Oktober 2017
DATENCENTER
SCHIEDSRICHTER ZUSCHAUER
Tobias Fritsch 1226

AUFSTELLUNG

1
Florian Kastenmeier
4
Philipp Walter
5
Tobias Feisthammel
6
Benedict Dos Santos
8
Joel Sonora
9
Pascal Breier
10
Nicolas Sessa
16
Anto Grgic
18
Niklas Sommer
19
Jan Ferdinand
27
Andreas Scheidl

ERSATZBANK

3
Lars Oeßwein
7
Dijon Ramaj
11
Hayk Galstyan
20
Alexander Groiß
21
Marco Stefandl
26
Stjepan Radeljic
32
Ramon Castellucci

TRAINER

Andreas Hinkel

AUFSTELLUNG

16
Daniel Endres
6
Marco Rapp
8
Maik Vetter
10
Dren Hodja
11
Serkan Firat
15
Alexandros Theodosiadis
17
Stefano Maier
18
Florian Treske
22
Serkan Göcer
27
Ihab Darwiche
28
Benjamin Kirchhoff

ERSATZBANK

7
Varol Akgoez
13
Christos Stoilas
19
Semih Sentuerk
21
Nicola Juergens
25
Luca Dähn
26
Jan Hendrik Marx
31
Sebastian Brune

TRAINER

Oliver Reck

TORE

21' 19 Ferdinand
27' 18 Treske
37' 27 Darwiche
44' 27 Scheidl

AUSWECHSLUNGEN

46' 16 Grgic 11 Galstyan
67' 6 Dos Santos 20 Groiß
74' 27 Darwiche 26 Marx
74' 8 Vetter 19 Sentuerk
90' 18 Treske 21 Juergens

KARTEN

28' Dos Santos
51' Walter
79' Sessa
81' Kastenmeier
87' Kirchhoff
WEITERE DATEN EINBLENDEN

Gerechtes Unentschieden

Der VfB II und die Offenbacher Kickers trennen sich in einem unterhaltsamen Spiel mit 2:2. Alle Tore fallen in der ersten Spielhälfte.

Nach dem Spiel waren sich beide Trainer einig, denn sowohl Offenbachs Oliver Reck als auch Andreas Hinkel sahen das 2:2 als gerechtes Ergebnis an. Dabei legte der VfB II los wie die Feuerwehr und hätte bereits nach fünf Minuten mit 2:0 führen können, wenn nicht sogar müssen. In der dritten Minute tauchte Pascal Breier nach schönem Pass seines Sturmpartners Jan Ferdinand frei vor dem Tor auf, doch der Toptorjäger des VfB II verzog. Nur zwei Minuten später passte Nicolas Sessa von der linken Seite in die Mitte zu Benedict Dos Santos, der aus zehn Metern gegen die Laufrichtung von Offenbachs Torhüter Daniel Endres schoss, dieser konnte den Ball aber mit der Fußspitze klären. Die Gäste aus Offenbach waren nach einer Viertelstunde erstmals gefährlich, als ein Kopfball von Serkan Firat nur knapp neben das Tor ging. Die Elf von Trainer Andreas Hinkel blieb spielbestimmend und hatte in Minute 20 die große Chance zur Führung, als Pascal Breier uneigennützig abspielen wollte anstatt selbst zu schießen und dabei sein Pass nicht ankam. Besser machte es kurz darauf Jan Ferdinand, der sich im Laufduell gegen Benjamin Kirchhoff durchsetzte und trocken zum 1:0 einschoss (21. Minute). Der Tabellenzweite schlug allerdings eiskalt zurück und kam durch Florian Treske, der eine weite Flanke am langen Pfosten unbedrängt einköpfte, zum Ausgleich (27.). Zehn Minuten später hatte der OFC das Spiel gedreht, denn erneut nach einer Flanke und einer Kopfballablage war es Ihab Darwiche, der aus acht Metern zum 1:2 einschoss (37.). Der VfB II steckte aber nicht auf und schaffte noch vor dem Halbzeitpfiff das 2:2. Linksverteidiger Andreas Scheidl zog in die Mitte und aus 20 Metern ab. Der Ball wurde noch abgefälscht und senkte sich so über Daniel Endres zum Ausgleich ins Tor (44.).

Zum zweiten Durchgang blieb Anto Grgic absprachegemäß in der Kabine und Hayk Galstyan kam in die Partie. Doch diese kam nur schleppend in Gang, was Andreas Hinkel nach dem Spiel wie folgt erklärte: „Die Offenbacher haben sich weiter zurückgezogen, sodass wir weniger Räume hatte, gleichzeitig mussten wir aber auch aufpassen, dass wir nicht in einen Konter laufen.“ So war ein Schuss von Joel Sonora aus 20 Metern, der über die Latte ging (58.), und ein Abschluss von Serkan Firat, den Florian Kastenmeier mit beiden Fäusten parierte (65.), die einzig nennenswerten Chancen bis zu Minute 72. Da zog Hayk Galstyan aus mehr als 20 Metern ab, Daniel Endres konnte den Ball nicht festhalten, doch Pascal Breier brachte den Abpraller nicht am herausstürzenden Torhüter vorbei. Auch den Offenbachern wäre fast noch ein Treffer gelungen, der Linksschuss von Serkan Firat strich aber am langen Pfosten vorbei (80.). Mit dem Schlusspfiff dann beinahe noch der lucky punch durch Joel Sonora, allerdings traf der Argentinier den Ball nach einer Kopfballabwehr des OFC nicht voll, sodass dieser am Torwinkel vorbeiflog. „Das Ergebnis geht so in Ordnung, Chancen waren für beide Seiten da, sodass das Spiel in beide Richtungen hätte kippen können“, sagte Andreas Hinkel.

Für den VfB II geht es am Samstag beim TSV Schott Mainz (14 Uhr) weiter, dann allerdings ohne Philipp Walter, denn der Innenverteidiger fehlt aufgrund seiner fünften gelben Karte.

SPIELPLAN

23. Spieltag, 09.12.2017 - 13.03.2018

9.12.Samstag, 9. Dezember 2017 14:00 Uhr SV Elversberg SVE : VfB Stuttgart IIVfB 1:1
9.12.Samstag, 9. Dezember 2017 14:00 Uhr SV Röchl. Völklingen SVR : 1. FC Saarbrücken1FC 0:6
9.12.Samstag, 9. Dezember 2017 14:00 Uhr SV Stuttgarter Kickers SVS : Eintr. StadtallendorfEin 2:2
9.12.Samstag, 9. Dezember 2017 14:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 II 1FS : TuS KoblenzTuS 1:3
9.12.Samstag, 9. Dezember 2017 14:00 Uhr FSV Frankfurt FSV : FC-Astoria WalldorfFCA 2:1
9.12.Samstag, 9. Dezember 2017 14:00 Uhr SSV Ulm 1846 SSV : TSV Schott MainzTSV 1:2
9.12.Samstag, 9. Dezember 2017 VfR Wormatia WormsVfR Spielfrei
10.12.Sonntag, 10. Dezember 2017 14:00 Uhr SC Freiburg II SCF : SV Waldhof MannheimSVW 2:0
20.02.Dienstag, 20. Februar 2018 19:30 Uhr KSV Hessen Kassel KSV : Kickers OffenbachKic 1:1
13.03.Dienstag, 13. März 2018 19:00 Uhr TSV Steinbach TSV : TSG Hoffenheim IITSG -:-