VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
Regionalliga, 7. Oktober 2017
DATENCENTER
SCHIEDSRICHTER ZUSCHAUER
David Scheuermann 1567

AUFSTELLUNG

1
Hrvoje Vincek
5
Jascha Doeringer
6
Kevin Vidakovics
8
Ceyhun Dinler
9
Laurin Vogt
11
Israel Suero Fernandez
13
Tomislav Baltic
16
Steven Preuss
18
Kristian Manfred Gaudermann
19
Del Angelo Williams
30
Ghani Wessam Abdul

ERSATZBANK

15
Valon Ademi
20
Markus Auer
22
Manuel Bachmeier
25
Milano Michel
27
Mergim Bajrami
28
Dorian Miric
29
Ivan Bozina

TRAINER

Sicaja, Dragan

AUFSTELLUNG

32
Ramon Castellucci
4
Philipp Walter
5
Tobias Feisthammel
6
Benedict Dos Santos
8
Joel Sonora
9
Pascal Breier
13
Azad Toptik
18
Niklas Sommer
19
Jan Ferdinand
20
Alexander Groiß
27
Andreas Scheidl

ERSATZBANK

1
Florian Kastenmeier
3
Lars Oeßwein
7
Dijon Ramaj
14
Daniele James Collinge
21
Marco Stefandl
24
Georgios Spanoudakis

TRAINER

Andreas Hinkel

TORE

18' 16 Preuss
23' 11 Suero Fernandez
40' 19 Ferdinand
45' 19 Williams
75' 9 Breier
78' 19 Williams

AUSWECHSLUNGEN

41' 16 Preuss 20 Auer
46' 27 Scheidl 3 Oeßwein
75' 13 Toptik 21 Stefandl
78' 20 Groiß 14 Collinge
81' 19 Williams 27 Bajrami
88' 11 Suero Fernandez 15 Ademi

KARTEN

' Walter
WEITERE DATEN EINBLENDEN

2:4 in Stadtallendorf

Nach zuletzt zwei Siegen kassiert der VfB II bei Eintracht Stadtallendorf eine 2:4-Niederlage. Pascal Breier übernimmt indes die alleinige Führung in der Torjägerliste.

Beim Auswärtsspiel in Stadtallendorf veränderte VfB II Trainer Andreas Hinkel seine Startelf im Vergleich zum 2:1-Sieg vier Tage zuvor gegen Koblenz gerade mal auf einer Position – trotzdem war sein Team nicht wiederzuerkennen. Waren die Jungs aus Cannstatt beim jüngsten Heimspiel noch engagiert in die Partie gestartet und verdient früh in Führung gegangen, so zeigten sie diesmal eine Anfangsphase, die so ziemlich dem Gegenteil entsprach. „Unsere Leistung in den ersten 25 Minuten war erschreckend. In den ersten 25 Minuten hast du das Gefühl gehabt, dass wir gar nicht auf dem Platz gestanden waren“, sagte Andreas Hinkel, „wir haben dem Gegner viel zu viel Platz gelassen. In der Regionalliga musst du einfach gewisse Basics, Grundtugenden wie Einsatzbereitschaft, auf den Platz bringen, sonst läuft es gegen jeden Gegner so wie es heute lief.“ Nämlich dass der VfB II gleich mal 0:2 zurückliegt.

Das 0:1 kassierte die Hinkel-Elf, in der Azad Toptik anstelle des beim Profiteam im Einsatz befindlichen Nicolas Sessa in der Startformation auflief, in der 18. Minute. Nach einer Ecke kam Stadtallendorfs Steven Preuss im Strafraum völlig frei zum Kopfball und erzielte den Führungstreffer. Fünf Minuten später setzte sich Israel Suero erst an der Strafraumgrenze bei einem Zweikampf gegen Andreas Scheidl durch und zog dann aus zwölf Metern ab – ein unhaltbarer Schuss für VfB II Keeper Ramon Castellucci. Mit dem 0:2 waren die Gäste aus Stuttgart Mitte der ersten Hälfte angesichts der Anzahl an Torchancen für die Gastgeber fast noch gut bedient. Dass sie selbst dagegen erst in der 31. Minute durch einen Schuss von Niklas Sommer zu einer ersten Tormöglichkeit kamen, sagt schon einiges.

Dennoch waren es die Spieler des VfB II, die in der torreichen Partie als Nächste jubelten. Nach einer Flanke von Niklas Sommer in den Strafraum und Unstimmigkeiten in der Stadtallendorfer Defensive kam Jan Ferdinand in der 39. Minute wenige Meter vor dem Eintracht-Tor an den Ball und schoss ihn zum 1:2 ins Netz. Doch das sollte noch nicht der Pausenstand sein. Weil die VfB Verteidigung in der 45. Minute zu zaghaft agierte, konnte sich Del Angelo Williams gleich gegen drei Spieler im Trikot mit dem Brustring durchsetzen und den Ball anschließend zum 3:1 ins Tor schießen.

Pascal Breier erzielt sein elftes Saisontor

Während der VfB II in verschiedenen Bereichen nicht an die Leistungen bei den jüngsten Siegen anknüpfte, war zumindest auf Torjäger Pascal Breier Verlass. Der 25-Jährige verkürzte in der 75. Minute nach einem Freistoß von Joel Sonora mit einem platzierten Kopfball auf 2:3 und übernahm durch seinen elften Treffer in dieser Saison die alleinige Führung in der Torjägerliste der Regionalliga Südwest. Noch viel wichtiger aber in diesem Moment: Er brachte den VfB II wieder in die Nähe eines Punktgewinns. Allerdings nur für drei Minuten. Denn bereits in der 78. Minute stellten die Stadtallendorfer, die zuvor in der 67. Minute bei einem Freistoß an der Latte gescheitert waren, den Zwei-Tore-Abstand wieder her. Nachdem Lars Oeßwein im Spielaufbau den Schiedsrichter getroffen hatte und der Ball von diesem zu einem Eintracht-Spieler gelangt war, schlossen die Gastgeber den folgenden Konter erfolgreich ab. Am Ende war es Israel Suero, der mit seinem zweiten Treffer des Tages das 4:2 erzielte. „Grundsätzlich kann man gegen Stadtallendorf auch mal verlieren“, resümierte Andreas Hinkel, „aber die Art und Weise, wie wir heute aufgetreten sind, ärgert mich.“

SPIELPLAN

21. Spieltag, 24.11.2017 - 27.11.2017

24.11.Freitag, 24. November 2017 19:00 Uhr SSV Ulm 1846 SSV : VfB Stuttgart IIVfB -:-
25.11.Samstag, 25. November 2017 14:00 Uhr KSV Hessen Kassel KSV : 1. FC Saarbrücken1FC -:-
25.11.Samstag, 25. November 2017 14:00 Uhr SV Elversberg SVE : SV Waldhof MannheimSVW -:-
25.11.Samstag, 25. November 2017 14:00 Uhr SV Röchl. Völklingen SVR : Eintr. StadtallendorfEin -:-
25.11.Samstag, 25. November 2017 14:00 Uhr SV Stuttgarter Kickers SVS : FC-Astoria WalldorfFCA -:-
25.11.Samstag, 25. November 2017 14:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 II 1FS : VfR Wormatia WormsVfR -:-
25.11.Samstag, 25. November 2017 14:00 Uhr TSG Hoffenheim II TSG : TSV Schott MainzTSV -:-
25.11.Samstag, 25. November 2017 FSV FrankfurtFSV Spielfrei
26.11.Sonntag, 26. November 2017 14:00 Uhr SC Freiburg II SCF : TuS KoblenzTuS -:-
27.11.Montag, 27. November 2017 20:15 Uhr TSV Steinbach TSV : Kickers OffenbachKic -:-