VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
B-Junioren-Bundesliga, 19. Februar 2017
DATENCENTER
SCHIEDSRICHTER ZUSCHAUER
Maximilian Rother 110

AUFSTELLUNG

1
Nico Mantl
2
Luca Schad
3
Julius Atzinger
4
Vitus Jäger
5
Ivan Mihaljevic
6
Moritz Leibelt
7
Julian Othmer
8
Anes Osmanoski
9
Fabio Meikis
10
Philipp Herrmann
11
Alexis Fambo

ERSATZBANK

13
Niclas Anspach
14
Laurin Demolli
15
Rafael Keil
16
Simon Kolb
17
Tobias Sztaf
18
Keanu Wohlfahrt
22
Niklas Pfister

TRAINER

Dreier, Sebastian

AUFSTELLUNG

1
Sebastian Hornung
2
Bastian Frölich
3
Mert Püsküllü
4
Jose-Enrique Rios Alonso
5
Alexander Kopf
6
Luca Mack
7
Pedro Almeida Morais
8
Umut Günes
9
Elisée Engelhardt
10
Nick Bätzner
11
Per Lockl

ERSATZBANK

12
Kevin Grimm
13
Yusuf Emre Baran
14
Okan Turp
15
Lucca Ziegler
16
David Kajinic
17
Marcel Bahm
22
Kevin Harr

TRAINER

Willig, Nico

TORE

20' 8 Günes

AUSWECHSLUNGEN

54' 9 Meikis 15 Keil
66' 7 Othmer 17 Sztaf
67' 9 Engelhardt 12 Grimm
75' 2 Schad 14 Demolli
77' 11 Lockl 13 Baran

KARTEN

40' 3 Atzinger
67' 3 Atzinger
78' 4 Rios Alonso
WEITERE DATEN EINBLENDEN

Gelungener Start nach der Winterpause

Mit einem knappen, aber hochverdienten 1:0-Auswärtserfolg bei der SpVgg Unterhaching meldeten sich die VfB B-Junioren nach der Winterpause zurück. Dabei hätte das Ergebnis deutlich höher ausfallen können.

Die Rollen waren vom Anpfiff weg verteilt. Die Gastgeber standen äußerst tief und kompakt und lauerten auf Konter, während der VfB das Spiel mit viel Ballbesitz kontrollierte. Dass dies aber nicht zwangsläufig einen Sieg garantiert, zeigte sich bereits früh im Spiel. Nach Stuttgarter Ballverlusten schaltete Unterhaching blitzschnell um und lief gefährliche Gegenangriffe. In der elften Minute tauchte nach einem solchen Angriff ein Stürmer frei vor VfB Torhüter Sebastian Hornung auf, doch dieser konnte seine Mannschaft mit einem klasse Reflex vor dem Rückstand bewahren. Von der 15. Minute an spielten die Schwaben ihre Überlegenheit dann immer besser aus. Umut Günes‘ Distanzschuss flog zwar noch knapp über das Tor, doch fünf Minuten später machte er es besser. Einen von Pedro Almeida herausgeholten Elfmeter verwandelte er souverän zur Führung.

Haching sorgte durch seine starken Konter immer wieder für Gefahr, doch auf Sebastian Hornung war weiterhin Verlass. Sein Gegenüber Nico Mantl im Kasten der Gastgeber wurde nun immer häufiger gefordert. Per Lockl scheiterte in Minute 26. nach schöner Vorarbeit von Mert Püsküllü am guten Reflex des Keepers. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatten dann einige wohl den Torschrei schon auf den Lippen. Einen Freistoß von der Strafraumgrenze konnte Mantl nur abklatschen lassen, doch Günes‘ Nachschuss konnte von einem Verteidiger kurz vor der Linie noch geklärt werden. So blieb es beim 1:1 zur Halbzeit.

Chancen im Minutentakt

In Hälfte zwei verschärfte sich das Bild nur noch mehr. Die Mannschaft mit dem Brustring agierte noch dominanter und erspielte sich quasi im Minutentakt Tormöglichkeiten. Almeida scheiterte zweimal am gut aufgelegten Nico Mantl und Per Lockls Treffer wurde aufgrund einer Abseitsstellung zurückgepfiffen. In der 68. Minute erhielt Unterhachings Verteidiger Julius Atzinger die Gelb-Rote Karte wegen wiederholtem Foulspiel, was dem VfB noch mehr Räume bot. In den letzten fünf Minuten scheiterte Bastian Frölich noch einmal am Torwart der Gastgeber (76.) und Pedro Almeida an der Latte. Wie so oft kamen die weiterhin nur knapp zurückliegenden Hachinger in der Nachspielzeit noch einmal vors Tor der Schwaben, ein letzter Schuss verfehlte aber den Kasten von Sebastian Hornung.

Somit starten die B-Junioren mit wichtigen drei Punkten ins neue Jahr und mischen weiter im Meisterschaftsrennen mit. Das nächste Heimspiel steigt am kommenden Samstag, den 25. Februar. Von 15 Uhr an ist der 1. FSV Mainz 05 zu Gast.

Nico Willig: „Man weiß nach der Winterpause nie, wo man steht. Deshalb bin ich mit dem Spiel zufrieden. Allerdings hätten wir früher nachlegen müssen, da dies vom Verlauf und unserer Spielweise her auf jeden Fall möglich war. Das Spiel war ein guter erster Schritt, hat aber auch einige Defizite offenbart, an denen wir weiter arbeiten müssen, damit sie uns nicht irgendwann wertvolle Punkte kosten.“