VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
Profis, 13. July 2017

Ein neues, bekanntes Kapitel

Für den VfB ist die Saison 2017/2018 die Rückkehr in die Bundesliga. Dies gilt auch für den Schlussmann Ron-Robert Zieler.

Die Verhandlungen zwischen dem VfB und Leicester City haben sich etwas gezogen, doch in den vergangenen Tagen ging alles ganz schnell für Ron-Robert Zieler. Am späten Dienstagabend traf er nach dem Medizincheck sowie der Vertragsunterschrift in Stuttgart im VfB Trainingslager-Quartier in Grassau ein. Am Mittwochvormittag trainierte er erstmals mit den neuen Mannschaftskollegen und gab im Testspiel gegen die SG Dynamo Dresden am Abend sein Debüt im VfB Trikot. „Es war auf jeden Fall ein Einstand, der in Erinnerung bleibt“, sagt der 28-Jährige und schmunzelt anschließend. Kurios war der Gegentreffer zum zwischenzeitlichen 1:1, als Dresdens Philip Heise kurz hinter der Mittellinie zum Schuss ansetzte und über den VfB Schlussmann ins Tor traf. „Einen solchen Gegentreffer habe ich in meiner bisherigen Karriere noch nie bekommen“, fügt der gebürtige Kölner an.

Viele Gedanken wird Ron-Robert Zieler aber nicht mehr an diese Partie verschwenden. Er kommt mit einem klaren Ziel zum Club aus Cannstatt, bei dem er seine Erfahrung aus nationalen und internationalen Wettbewerben einbringen will. „Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass wir uns als Team Schritt für Schritt weiterentwickeln“, sagt er. Mit Hannover 96 ist er über Jahre hinweg in der Bundesliga angetreten und qualifizierte sich mit den Niedersachsen auch für die Europa League.

Zuletzt stand Ron-Robert Zieler bei Leicester City unter Vertrag, wo er in der Premier League, in den englischen Pokalwettbewerben und auch in der Champions League zum Einsatz kam. Allerdings nicht in der Häufigkeit, wie er sich das vorgestellt hatte. „Es hat sich bei mir der Wunsch entwickelt, wieder regelmäßiger zu spielen“, sagt Ron-Robert Zieler und ergänzt: „Ich habe sehr positive Gespräche mit Jan Schindelmeiser und auch Hannes Wolf geführt. Es wird einen fairen Konkurrenzkampf um den Platz im Tor geben.“ So schlug der Torwart Angebote von anderen englischen Clubs aus, um in die Bundesliga zurückzukehren, wo er bisher auf 185 Einsätze zurückblicken kann. Frisch sind noch die Eindrücke derweil von seinem neuen Team. „Für mich ist es ein neues Kapitel. Ich denke, dass wir eine entwicklungsfähige Mannschaft haben“, sagt Ron-Robert Zieler.