loading...
Offizielle Website desVfB Stuttgart 1893 e.V.
/fileadmin/REDAKTION/News/2015-2016/VfB_II/15_16-VfB-II-Kreis-464.jpg
VfB II, 18.02.2016

Duell der zweiten Mannschaften

Am Samstagnachmittag tritt der VfB II beim 1. FSV Mainz 05 II an. Die zuletzt gesperrten Phillipp Mwene und Daniele Gabriele sind wieder einsatzfähig.

13 Spiele stehen in der 3. Liga in dieser Saison noch aus und somit ausreichend Möglichkeiten für den VfB II, um den Abstand von fünf Punkten zum ersten Nicht-Abstiegsplatz aufzuholen. Die erste Chance bietet sich der Mannschaft von Trainer Walter Thomae an diesem Samstag. Von 14 Uhr an rollt im Mainzer Bruchwegstadion der Ball zwischen den beiden Nachwuchsmannschaften der Bundesligateams. Acht Trainingseinheiten und eine ausführliche Videoanalyse vom vergangenen 1:2 gegen Rot-Weiß Erfurt liegen dann zwischen den beiden Partien. Walter Thomae hofft, dass „spätestens nach dem Auftritt gegen Erfurt jedem einzelnen Spieler klar ist, dass wir nur mit der hundertprozentigen Einstellung im Training und im Spiel eine Chance haben, um die notwendigen Punkte für den Klassenverbleib zu holen. Das haben wir ganz deutlich angesprochen. Jetzt müssen wir es auch auf den Platz bringen und anders auftreten als vergangenen Freitag.“

Mainzer Sieg in Großaspach

Am vergangenen Samstag ist bei der zweiten Mannschaft des 1. FSV Mainz 05 der Knoten geplatzt. Nach zuvor sieben sieglosen Begegnungen, darunter zwei torlose Remis, gelang der Mannschaft von Trainer Sandro Schwarz mit einem souveränen wie auch verdienten 3:0-Auswärtssieg beim Tabellendritten SG Sonnenhof Großaspach der lang erhoffte dreifache Punktgewinn. Maßgeblich beteiligt waren die beiden Stürmer Julian Derstroff und Lucas Höler, die mit ihren Treffern ihr Torekonto jeweils auf acht erhöhten. Mit 33 Punkten stehen die Rheinhessen im Mittelfeld der 3. Liga. Dabei starteten die Mainzer mit vier Siegen und vier Unentschieden furios in die Saison und standen nach acht Spieltagen auf dem zweiten Tabellenplatz.

Personelle Alternativen

Für Walter Thomae bieten sich nach der intensiven Trainingswoche wieder mehrere personelle Alternativen, denn die beiden zuletzt gelbgesperrten Phillipp Mwene und Daniele Gabriele sind wieder Kandidaten für die Startelf. Auch Thomas Hagn und Mete Celik haben ihre grippalen Infekte überwunden und stehen voll im Training.

/fileadmin/REDAKTION/Portlets/portlet-mitglied-werden-dunkelrot-gif-loop-366x171.gif

Partner des VfB Stuttgart

Partner des VfB Stuttgart

/fileadmin/REDAKTION/Business/Partner/partner_15_16_hp_366x250_version_ii.JPG