loading...
Offizielle Website desVfB Stuttgart 1893 e.V.
/fileadmin/REDAKTION/News/2015-2016/20160105-Tag1-Belek-464x261.jpg
Vorbereitung, 05.01.2016

Die Arbeit aufgenommen

Die VfB Profis sind am Dienstag im Trainingslager in Belek angekommen. Kurz nach der Ankunft hat das Team bereits erstmals trainiert.

Bereits gegen sieben Uhr am Dienstagmorgen herrschte fleißige Betriebsamkeit bei Teilen des VfB Trosses am Stuttgarter Flughafen. Zahlreiche Metallkisten mit Trainingsbekleidung, Fußballschuhen, Materialien für die Physiotherapeuten, die Mannschaftsärzte, der Spielanalyse sowie der Medienabteilung galt es zunächst vom Clubzentrum an den Flughafen zu transportieren, um sie dort schließlich zu verladen. So konnte gegen 9:30 Uhr vermeldet werden, alle Mann und das gesamte Gepäck an Bord des Flugzeugs. „Viele Leute haben daran mitgearbeitet, damit wir in den kommenden Tagen hier in Belek einen geregelten Ablauf auf die Beine stellen können“, sagte der VfB Teambetreuer Günther Schäfer gegenüber VfB TV.

Das Flugzeug hob dann kurz nach 9:30 Uhr von der Landebahn ab und steuerte sein Ziel Antalya an. Nach gut drei Stunden Flug landeten die Jungs aus Cannstatt in der türkischen Küstenstadt, von wo sie sich mit dem Bus auf den Weg zum Teamquartier in Belek machten. Dort angekommen, ging es nach einer kurzen Zwischenmahlzeit für die Spieler kurz darauf auch schon zum Trainingsgelände.

/fileadmin/REDAKTION/vfbtv/Vorbereitung/20160105_Anreise_Belek1_592x333_160x90.jpg
05.01.2016

Ankunft im Trainingslager in Belek

Der VfB Teambetreuer Günther Schäfer spricht im VfB TV Interview über den Anreisetag und die Bedingungen im Trainingslager in Belek.

/fileadmin/REDAKTION/News/2015-2016/20160105-Tag1-Belek-255x310.jpg

Erstmals im VfB Teamtraining: Kevin Großkreutz

Eine Menge harter Arbeit

Denn vor dem Team um Christian Gentner liegt eine Menge harter Arbeit, soll die Rückrunde doch erfolgreicher als die vergangene Hinrunde verlaufen. Die Voraussetzungen, um eine gute Vorbereitung zu absolvieren sind auf jeden Fall gegeben. „Wir finden hier gute Bedingungen vor. Im Vordergrund steht natürlich, dass der Trainingsplatz in einem guten Zustand ist und das ist hier der Fall“, sagte Günther Schäfer.

Auf dem Rasen liefen sich die 23 mitgereisten Feldspieler, darunter mit Artem Kravets und Kevin Großkreutz auch zwei neue Gesichter, zunächst den Flug sowie die Busfahrt aus den Beinen, während der Torwarttrainer Marco Langner mit seinen Schützlingen Przemyslaw Tyton, Mitchell Langerak und Benjamin Uphoff arbeitete. Danach setzte die Mannschaft die erste Einheit in Belek mit Spielformen fort. Mit diesem Premierentraining endete auch der erste Tag in der Türkei.

Der Mittwoch beginnt für Christian Gentner & Co. mit einer Laufeinheit am frühen Morgen, der zwei Trainings auf dem Platz folgen (10 Uhr und 16 Uhr Ortszeit).

/fileadmin/REDAKTION/Vertrieb/Shop/Portlet_Trikot_16_17_366x171_Heim.jpg

Partner des VfB Stuttgart

Partner des VfB Stuttgart

/fileadmin/REDAKTION/Business/Partner/1617/Sponsoren-Pyramide-1617_366x250px.jpg