loading...
Offizielle Website desVfB Stuttgart 1893 e.V.
VfB II, 16.01.2016
/fileadmin/REDAKTION/News/2015-2016/16-Test-VfB-II-Hebei-255.jpg

Max Besuschkow behauptet den Ball.

Sieg zum Abschluss

Zum Ende des Trainingslagers in Spanien trat der VfB II zu einem Testspiel gegen den chinesischen Erstligisten Hebei Zhongji FC an. In Marbella kam die Mannschaft von Walter Thomae zu einem verdienten 1:0-Erfolg.

Vor allem in den ersten 45 Minuten zeigte die Elf von Trainer Walter Thomae sowohl offensiv als auch defensiv eine gute Leistung. Die erste Torchance hatte Matthias Zimmermann, der chinesische Torhüter parierte den Schuss aus 20 Metern aber im Nachfassen (8. Minute). Nach schönem Direktspiel über mehrere Stationen und dem Abschluss von Marco Grüttner hielt der Keeper den Ball fest (16.). Zwei Minuten später dann doch das 1:0 für den VfB II: Nach Freistoß von Tobias Rathgeb vollendete Marco Grüttner volley zur Führung. Max Besuschkow hatte nach schöner Einzelleistung das 2:0 auf dem Fuß, sein Schuss aus 16 Metern ging aber knapp am langen Pfosten vorbei (30.). Weitere Torchancen gab es im ersten Spielabschnitt nicht zu verzeichnen.

Mit Beginn der zweiten Hälfte schickte Walter Thomae gleich neun neue Akteure auf's Feld. Die erste Chance hatte Joel Sonora mit einem Schuss aus 25 Metern, doch der chinesische Torhüter klärte mit beiden Fäusten (60.). Kurz darauf verfehlte der Abschluss von Simon Kranitz nur knapp das Ziel. In der 63. Minute wurden auch die Chinesen erstmals gefährlich, doch Marius Funk parierte gegen Li Haoran. Gefährlich für das Tor des VfB II wurde es bei einem Freistoß aus 20 Metern, doch der ehemalige Bundesligaspieler Edu setzte den Ball knapp über die Latte (77.). Auf der Gegenseite zischte auch der Schuss von Osei Owusu nur um Zentimeter vorbei. Die letzte Möglichkeit der Partie hatte Li Haoran, er verfehlte aber das Tor, sodass es beim 1:0 des VfB II blieb.  

Der VfB II spielte mit:

Bolten (46. Funk) – Mwene (46. Baloglu), Peric (46. Kirchhoff), Sama (70. Vier), Hagn (46. Celik) – Grbic, Rathgeb (46. Lovric), Zimmermann (46. Kranitz), Elva (46. Sonora) – Besuschkow (46. Owusu), Grüttner (46. Cacau)

/fileadmin/REDAKTION/Portlets/portlet-advent-2016-366x171.jpg

Partner des VfB Stuttgart

Partner des VfB Stuttgart

/fileadmin/REDAKTION/Business/Partner/1617/Sponsorenpyramide-1617-August16-366x250px.jpg