loading...
Offizielle Website desVfB Stuttgart 1893 e.V.
Bundesliga, 19.02.2015

Der Verantwortung stellen

Der VfB empfängt am Freitagabend Borussia Dortmund. Huub Stevens will mit seiner Mannschaft für ein "Up" sorgen.

Ein Wort möchte Huub Stevens einen Tag vor dem Spiel gegen Borussia Dortmund an diesem Freitag in der Mercedes-Benz Arena (20:30 Uhr) beim besten Willen nicht mehr hören und auch nicht in den Mund nehmen: Enttäuschung. Diese herrschte am vergangenen Wochenende bei dem VfB Cheftrainer und seinen Spielern nach der Partie in Sinsheim vor. Nach dem Duktus des Niederländers will er sich und sollen sich seine Spieler nicht zu sehr mit vergangenen Ereignissen beschäftigen, die schließlich nicht mehr zu ändern sind. „Wir werden uns unserer Verantwortung gegen Dortmund stellen“, sagte Huub Stevens an diesem Donnerstag. Diese besteht darin, als Einheit auf den Platz zu gehen und nicht nur zu zeigen, dass Wille und Einsatzbereitschaft weiterhin stimmen, sondern auch Punkte auf das eigene Konto verbucht werden können. „Wir brauchen jedes Spiel und wollen dafür sorgen, dass wir wieder mehr Ups als Downs haben“, sagte der Niederländer.

Eine besondere Verantwortung trägt in der Regel auch der Kapitän eines Teams. Nun fehlt Christian Gentner allerdings erstmals in seiner Karriere wegen einer Gelbsperre. Wer am Freitagabend mit der Binde am Arm die Jungs aus Cannstatt aufs Feld führen wird, ließ Huub Stevens noch offen. „Es müssen alle Spieler als Kapitän auftreten. Jeder trägt Verantwortung für die Mannschaft“, sagte er. Der Niederländer hat während der Trainingswoche seinem Kader Vertrauen für das Duell mit dem BVB mitgegeben, Vertrauen, auch gegen einen Gegner bestehen zu können, der „richtig viel Qualität hat und eigentlich nicht auf Rang 15 der Tabelle gehört“, wie der VfB Cheftrainer sagte.

Moritz Leitner angeschlagen

Ob Huub Stevens derweil mit Mittelfeldspieler Moritz Leitner planen kann, werden erst die abschließenden Trainingseinheiten zeigen. Der 22-Jährige hatte unter der Woche mit Wadenproblemen zu kämpfen und konnte in den vergangenen Tagen nur eingeschränkt trainieren. Dagegen arbeitete Carlos Gruezo bereits wieder ohne Probleme mit seinen Mannschaftskollegen. Definitiv fehlen werden weiterhin Antonio Rüdiger und Daniel Didavi (Aufbautraining) sowie Mohammed Abdellaoue (Trainingsrückstand). Ebenfalls nicht dabei sind Konstantin Rausch und Sercan Sararer, die aktuell beim VfB II trainieren, aber die Chance haben zu beweisen, „dass sie besser sind als die Spieler, die derzeit im Kader sind“.

Welche Elf Huub Stevens auch aufs Feld schicken wird, ein Wort will der Niederländer auch am späten Freitagabend nach der Begegnung nicht hören und nicht in den Mund nehmen: Enttäuschung.

/fileadmin/REDAKTION/vfbtv/Pressekonferenzen/PK_2014/20150219_VfB-PK_vor_BVB1_592x333_160x90.jpg
19.02.2015

Die Spieltags-PK vor dem Heimspiel gegen Dortmund

Die offizielle Pressekonferenz mit dem VfB Cheftrainer Huub Stevens vor dem Heimspiel gegen Borussia Dortmund.

/fileadmin/REDAKTION/Portlets/portlet-mitglied-werden-dunkelrot-gif-loop-366x171.gif

Partner des VfB Stuttgart

Partner des VfB Stuttgart

/fileadmin/REDAKTION/Business/Partner/partner_15_16_hp_366x250_version_ii.JPG