Werde Dunkelroter!
VfB Logo mit Claim Wasserzeichen
Access Keys:
Offizielle Website des VfB Stuttgart
Abteilungen, 15. Januar 2018

Auftakt der Hallenrunde

Mitte November starteten die Faustballer des VfB in die Hallenrunde. Im Rahmen des Kooperationsprojektes mit der Spvgg Weil der Stadt trat erstmals eine reine Mädelsmannschaft der Altersklasse U14 in den Farben des VfB in der Punktspielrunde an.

Faustball VfB Stuttgart U14 Männlich
Premiere für unsere U14

Am 12.11. war es für unsere U14-Spielerinnen und Spieler endlich soweit – Start in die Hallenrunde im Faustball. Die aus der Kooperation mit der Sportvereinigung Weil der Stadt und dem Schulsportprojekt des VfB Stuttgart mit Dr.Wolf-Dietrich Erhard und Bernhard Rössle hervorgegangene Mannschaft, gespickt mit einigen Novizen, schlug sich gegen die erfahrenen Teams am Spieltag in Stammheim achtbar, wenn auch noch ohne zählbaren Erfolg. Aber bekanntlich will gut Ding Weile haben und bei dem Trainingseifer, den die Jugendlichen an den Tag legen, ist es nur eine Frage der Zeit, bis die ersten Punkte geholt werden können – wenn nicht in der Halle, dann eben in der nächsten Feldrunde.

Faustball VfB Stuttgart U14 weiblich
Erste Punkte für die Mädels der U14

Zum ersten Mal  trat im Rahmen des Kooperationsprojektes mit der Spvgg Weil der Stadt eine U14 Mädelsmannschaft in der Farben des VfB in der Punktspielrunde an. Seit drei Monaten trainiert dieses Team zusammen, wobei drei Spielerinnen überhaupt erstmals damit begonnen haben, Faustball zuspielen. Die Nervosität war verständlicherweise greifbar vor dem ersten Spiel. Aber alle schlugen sich sehr achtbar und im dritten Spiel war der erste Sieg zum Greifen nahe, aber es reichte „nur" zu einem mehr als verdienten Punktgewinn.

Faustball VfB Stuttgart - Sportvereinigung Weil der Stadt
Gauliga M1 startet gut in die Hallenrunde

Teils ganz neu, wenn auch schon etwas älter als die U12-/U14-Mannschaften, sind die beiden Teams, die am 12.11. in Vaihingen in den Wettkampfmodus geschaltet haben. Beide übrigens in der Hallenrunde in der Farben der Spvgg Weil der Stadt, so sieht es die Kooperationsvereinbarung zwischen VfB und Spvgg vor (Feldrunde dann im Trikot des VfB). Während Mannschaft eins schon im Sommer zu überzeugen vermochte und den Aufstieg in die Bezirksliga schaffte, stand Nummer zwei erstmals am Start und das gleich unter sehr ungünstigen Vorzeichen, denn gleich vier Ausfälle waren zu verzeichnen. Mit nur vier Mann auf dem Platz war man dann auch chancenlos, ein unglücklicher Auftakt. Besser machte es Team eins, das mit zwei Siegen und zwei Niederlagen auf Platz drei der Tabelle liegt und damit seinen Ambitionen gerecht wurde.