loading...
 
Länderspiele, 07.06.2009

Osorios Mexikaner weiter auf Talfahrt

In der vierten und finalen Qualifikationsrunde der CONCACAF-Staaten lief es für Mexiko in den ersten drei Partien alles andere als nach Wunsch. Nach zwei Niederlagen in den USA und in Honduras bei nur einem Heimsieg gegen Costa Rica musste Auswahltrainer Sven-Göran Eriksson im Frühjahr seinen Hut nehmen. Ersetzt wurde er durch den ehemaligen Coach von Atlético Madrid, Javier Aguirre, dessen Debüt jedoch gründlich misslang. Denn beim Gastspiel in El Salvador unterlag die "Tri" mit 1:2 und ist nun mit nur drei Zählern aus vier Partien weiter denn je von Südafrika 2010 entfernt. Als Tabellenfünfter liegt Mexiko derzeit einen Punkt hinter dem Play-Off-Platz vier, der in die Relegation gegen den Fünften aus Südamerika führt. Nur die besten drei Teams erreichen auf direktem Wege das Endturnier.

Top

Osorio nach Zwangspause 90 Minuten am Ball

In San Salvador brachte Julio Martinez die Hausherren früh mit 1:0 in Führung (11.), die Routinier und USA-Legionär Cuauhtémoc Blanco per Strafstoß in der 71. Minute egalisieren konnte. Fünf Minuten vor dem Ende bekam dann aber auch El Salvador einen Elfmeter zugesprochen, den Eliseo Quintanilla zum Siegtreffer seiner Farben verwandeln konnte. Während Ricardo Osorio erstmals nach seiner Gallensteinoperation wieder über 90 Minuten im Einsatz war, wirkte Ex-VfB-Profi Pavel Pardo bei der Pleite gegen den neuen Tabellendritten nur in der ersten Spielhälfte mit. Am kommenden Mittwoch, 10. Juni, um 21.30 Uhr (Donnerstag, 11. Juni, 04.30 Uhr deutscher Zeit), geht es für Mexiko in der finalen Qualifikationsrunde dann mit einem Heimspiel in Mexiko-Stadt gegen Trinidad & Tobago weiter.

Top
/fileadmin/REDAKTION/Verein/Startbild_Sercice_Center_366x171.jpg

Partner des VfB Stuttgart

Partner des VfB Stuttgart

/fileadmin/REDAKTION/Business/Partner/Sponsoren_1415I_366x250.jpg